Unsportliches Verhalten

Fan-Randale: DFB lässt RB Leipzig zahlen

Köln - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Zweitligaaufsteiger RB Leipzig wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe belegt.

Während des Drittligaspiels zwischen Leipzig und dem 1. FC Heidenheim am 26. März hatten RB-Fans vor einem Eckstoß Gegenstände und Getränkebecher in Richtung des ausführenden Heidenheimer Spielers geworfen. Jetzt wird eine Strafe in Höhe von 1500 Euro fällig. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

SID

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

EM 2020: Austragungsort für DFB-Gruppenspiele steht fest: Deutschland jubelt - „Richtig cool“
EM 2020: Austragungsort für DFB-Gruppenspiele steht fest: Deutschland jubelt - „Richtig cool“
EM-Qualifikation: So endete Deutschland gegen Nordirland
EM-Qualifikation: So endete Deutschland gegen Nordirland
DFB-Einsatz endet mit Fiasko - Üble Diagnose bei Toptalent Waldschmidt
DFB-Einsatz endet mit Fiasko - Üble Diagnose bei Toptalent Waldschmidt
Mega-Deal des BVB: Folgt jetzt der Großangriff auf den FC Bayern?
Mega-Deal des BVB: Folgt jetzt der Großangriff auf den FC Bayern?

Kommentare