Achtelfinal-Rückspiel der Champions League

So sehen Sie FC Barcelona gegen Paris Saint Germain heute live im TV und im Live-Stream

+
Angel di Maria (l.) lieferte beim 4:0-Hinspiel-Sieg von Paris über Barcelona eine überragende Partie ab.

München - Im Achtelfinal-Rückspiel empfängt der FC Barcelona heute Paris Saint Germain. So sehen Sie die Champions League live im TV und im Live-Stream.

Update vom 18. April 2017: Was für ein Hinspiel! Juventus Turin zeigte dem FC Barcelona klar seine Grenzen auf und gewann mit 3:0. Schafft Barca wie gegen Paris im Rückspiel eine Sensation? So sehen Sie FC Barcelona gegen Juventus Turin live im TV und Live-Stream.

Update vom 10. April 2017: Im Champions-League-Kracher zwischen Juventus Turin und dem FC Barcelona könnte es am Dienstag heiß her gehen. Wir verraten Ihnen, wie Sie das Viertelfinale in der Königsklasse live im TV und Live-Stream verfolgen können.

Update vom 7. März 2017: In der Champions League spielt Benfica Lissabon am Mittwoch gegen Borussia Dortmund. Hier erfahren Sie, wo Sie die Partie live im TV und im Live-Stream sehen können.

Ein Ergebnis, mit dem wohl kaum jemand gerechnet hätte: Mit 4:0 hatte Paris Saint Germain den großen FC Barcelona im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League vom Platz gefegt, und der Mannschaft von Noch-Trainer Luis Enrique damit eine ihrer schmerzhaftesten Niederlagen überhaupt zugefügt. 

Damit stehen die Chancen für den französischen Meister um die beiden Nationalspieler Kevin Trapp und Julian Draxler gut, die Runde der besten Acht in der Champions League zu erreichen. Eben jener Kevin Trapp hatte den Sieg im Vorfeld offenbar gerochen: „Alle reden davon, dass wir in diesem Achtelfinale wenig Aussichten haben. Ich sehe das völlig anders“, so der Keeper am Montag vor der Partie. Er sollte Recht behalten.

Seit der krachenden Niederlage gegen die Pariser, die sogar die höchste Auswärts-Niederlage in der Königsklasse seit 1393 Tagen war, hat sich der katalanische Klub allerdings spielerisch stabilisiert. Doch auf, ist nicht gleich neben dem Platz: Nach dem 6:1-Erfolg gegen Sporting Gijon in der spanischen Primera Division folgte der nächste Paukenschlag. Trainer Luis Enrique kündigte nach drei Jahren erfolgreicher Arbeit seinen Abschied zum Saisonende an

Der angekündigte Rücktritt entfesselte aber Kräfte bei den Katalanen, die ihrem Trainer offenbar einen würdigen Abschied bereiten wollen. In der Liga läuft der Ball wieder wie früher, das Dreigestirn aus Neymar, Suarez und Messi zaubert und zaubert - und auch die Tabellenführung bleibt in der Hand der „Blaugrana“

FC Barcelona gegen Paris Saint Germain: Diese Ergebnisse bringen Barcelona ins Viertelfinale

Eine Leistungssteigerung im Hinblick auf das Achtelfinal-Rückspiel hat der FC Barcelona aber auch dringend nötig. Im heimischen Camp Nou muss das Team von Luis Enrique mit 4:0 gewinnen, um die Verlängerung zu erreichen. Für das Weiterkommen ist definitiv ein Vorsprung von fünf Toren nötig. Bei jedem Sieg mit vier Toren Vorsprung und einem oder mehreren Gegentoren ist Barca aber raus. Eigentlich fast schon eine unmögliche Aufgabe. Doch ein entfesseltes Barcelona ist zu allem fähig. 

Dabei müssen aber auch die Gäste aus Paris mitspielen. Das Team um Weltmeister Julian Draxler präsentiert sich jedoch weiterhin in stabiler Verfassung. Seit dem furiosen Sieg über Barcelona blieb PSG in vier Spielen ungeschlagen und fuhr bei einem Unentschieden drei Siege ein. In der französischen Ligue 1 steht der Hauptstadt-Klub damit noch drei Punkte hinter Tabellenführer AS Monaco. 

Zwar tat sich PSG zuletzt gegen den FC Nantes schwer und erzielte erst in der Schlussphase den entscheidenden Treffer, aber dennoch: Eine den FC Barcelona bevorteilende Formschwäche ist bei den Parisern beim besten Willen nicht auszumachen.

Somit ist also alles angerichtet, für eine spannende Fußball-Nacht im Camp Nou. Der FC Barcelona steht mit dem Rücken zur Wand und wird offensiv alles versuchen, um nicht erstmals seit der Saison 2007/2008 das Viertelfinale der Champions League zu verpassen. 

Hier lesen Sie nun, wie Sie das Achtelfinal-Rückspiel der Champions League zwischen dem FC Barcelona und Paris Saint Germain am Mittwoch live im TV und im Live-Stream verfolgen können. Außerdem finden Sie unten eine Tabelle der letzten Aufeinandertreffen sowie eine Übersicht über die Achtelfinal-Partien in der „Königsklasse“.

FC Barcelona gegen Paris Saint Germain: Champions League heute live im Pay-TV bei Sky

Der öffentlich-rechtliche Sender ZDF überträgt mittwochs ausgewählte Spiele der Champions League, da aber mit Borussia Dortmund ein deutscher Vertreter sein Achtelfinal-Rückspiel hat, zeigt das Zweite Deutsche Fernsehen die Partie zwischen dem FC Barcelona und Paris Saint-Germain nicht. Doch der Pay-TV-Sender Sky mit Sitz in München überträgt auch in dieser Champions-League-Saison alle Spiele der „Königsklasse“ live. Darunter fällt selbstverständlich auch der Kracher zwischen dem FC Barcelona und Paris Saint Germain. Bereits um 19.30 Uhr startet auf Sky Sport 1 und Sky Sport 1 HD die Vorbericht-Erstattung für den Champions-League-Abend. Moderatorin Jessica Kastrop empfängt Sie dann gemeinsam mit den gewohnten Experten Lothar Matthäus und Erik Meijer, sowie den Gästen Stephane Chapuisat, Florian Kringe, Arne Cordes und Johannes Federlin, um Sie auf den Abend einzustimmen.

Die komplette Partie des FC Barcelona gegen Paris Saint Germain sehen Sie dann ab 20:30 Uhr auf Sky Sport 4 und Sky Sport 4 HD. Als Kommentator wird Sie dabei Martin Groß live aus dem Camp Nou begrüßen. 

Sollten Sie es vorziehen, neben der Partie zwischen dem FC Barcelona und Paris Saint Germain, auch mitzubekommen, wie sich der deutsche Vertreter Borussia Dortmund im Rückspiel gegen Benfica Lissabon schlägt, so können Sie auf den Sendern Sky Sport 1 und Sky Sport 1 HD die Konferenz verfolgen.

FC Barcelona gegen Paris Saint Germain: Champions League heute im Live-Stream via SkyGo

Sollten Sie die Partie zwischen dem FC Barcelona und Paris Saint Germain am Mittwoch nicht vor dem Fernseher verfolgen können, so bietet Sky seinen Kunden wie gewohnt auch einen kostenlosen Live-Stream über den hauseigenen Streaming-Dienst SkyGo an. Dazu müssen Sie das Portal einfach aufrufen und sich dort mit ihren Login-Daten (Kundennummer/E-Mail-Adresse und vierstellige Sky-Pin) anmelden. Das Streaming-Portal ist über alle gängigen Webbrowser abrufbar. Selbstverständlich können Sie hier FC Barcelona gegen Paris Saint Germain sowohl im Einzelspiel, als auch in der Konferenz verfolgen.

Außerdem läuft der Stream nicht nur über Ihren PC oder Laptop, sondern auch über Smartphone oder Tablet. Zur leichteren Bedienung über mobile Endgeräte bietet Sky eine kostenlose SkyGo-App an, die Sie im iTunes-Store (für Apple-Geräte) oder im Google Play Store (für Android-Geräte) herunterladen können. Aber Achtung: Leider ist SkyGo nicht mit allen Android-Geräten kompatibel. Hier finden Sie einen Überblick über die Geräte, auf denen die App funktioniert.

Wichtig: Achten Sie bei der Nutzung eines Streams stets auf eine stabile WLAN-Verbindung. Andernfalls ist das Kontingent eines herkömmlichen Mobilfunkvertrages aufgrund des hohen Datenverbrauches schnell aufgebraucht. Wessen im Mobilfunkvertrag festgelegtes Datenvolumen aufgebraucht ist, muss ein Zusatzkontingent hinzukaufen, um weiterhin schnell im Netz zu surfen.  

Champions League live bei Sky - hier Abo bestellen

Fans ohne Sky-Abo schauen also bei der Partie zwischen dem FC Barcelona und Paris Saint Germain in die Röhre, was eine sichere und legale Live-Übertragung angeht. Aber das muss nicht sein! Wir bieten Ihnen ein spezielles Angebot, das neben dem Sky Sport Paket mit Champions League, Golf- und Tennisturnieren auch das Sky Bundesliga Paket beinhaltet. Ab März gibt es dieses besondere Angebot für nur 19,99 Euro.

Hier können Sie das spezielle Angebot buchen (Partnerlink).

FC Barcelona gegen Paris Saint Germain: Champions League heute im Live-Stream ohne SkyGo

Wenn Sie nicht im Besitz eines Sky-Abos sein sollten und auch nicht dafür bezahlen möchten, so haben Sie über das Internet dennoch einige Möglichkeiten, das Achtelfinal-Rückspiel zwischen dem FC Barcelona und Paris Saint Germain zu verfolgen. Im Netz werden auf diversen Seiten auch am Mittwochabend wieder zahlreiche Live-Streams angeboten. Doch Vorsicht: Bei der Nutzung dieser Streaming-Angebot besteht die Gefahr, dass Sie sich einen Virus oder andere Malware einfangen. Außerdem müssen Sie mit einer deutlich geringeren Bild-Qualität leben und zumeist auf einen deutschen Kommentar verzichten. Zusätzlich müssen Sie auch während der Übertragung der Partie mit störenden Werbeanzeigen und allerlei Pop-Ups rechnen. 

Aber wie sieht es eigentlich mit der Legalität dieser Streaming-Dienste aus? Noch ist die rechtliche Lage nicht einwandfrei geklärt. Hier haben wir für Sie die Einschätzung eines Rechtsanwaltes, der die rechtlichen Rahmenbedingungen erklärt, in einem Artikel zusammengefasst. Sollten Sie lieber auf Nummer sicher gehen wollen, so finden Sie hier eine Liste mit allen kostenfreien und legalen Live-Streams.

FC Barcelona gegen Paris Saint Germain: Champions League heute in der Zusammenfassung im Free-TV

Im Rahmen der Champions League Sendung des ZDF am Mittwoch wird auch im Free-TV das Spiel zwischen dem FC Barcelona und Paris Saint Germain thematisiert werden. Nach Ende der Übertragung der Partie zwischen Borussia Dortmund und Benfica Lissabon (gegen 22:30 Uhr) werden Moderator Jochen Breyer und Experte Oliver Kahn das Duell zwischen den Katalanen und dem Pariser Hauptstadt-Klub in der Zusammenfassung analysieren.      

FC Barcelona gegen Paris Saint Germain: Die bisherigen Begegnungen

Seit der Saison 2012/2013 spielten der FC Barcelona und Paris Saint Germain bereits sieben Mal gegeneinander, das diesjährige Rückspiel im Achtelfinale der Champions League ist also bereits das achte Aufeinandertreffen innerhalb weniger Jahre. Vor der Saison 2012/2013 hatten sich die beiden Teams dagegen 15 Jahre lang nicht duelliert. Hier finden Sie nun also einen Überblick über die letzten zehn Aufeinandertreffen der beiden Vereine.

Datum

Wettbewerb

Begegnung

Ergebnis

14.02.2017

Champions League, Achtelfinale

Paris Saint Germain - FC Barcelona

4:0

21.04.2015

Champions League, Viertelfinale

FC Barcelona - Paris Saint Germain

2:0

15.04.2015

Champions League, Viertelfinale

Paris Saint Germain - FC Barcelona

1:3

10.12.2014

Champions League, Gruppenphase

FC Barcelona - Paris Saint Germain

3:1

30.09.2014

Champions League, Gruppenphase

Paris Saint Germain - FC Barcelona

3:2

10.04.2013

Champions League, Viertelfinale

FC Barcelona - Paris Saint Germain

1:1

02.04.2013

Champions League, Viertelfinale

Paris Saint Germain - FC Barcelona

2:2

14.05.1997

Pokal der Pokalsieger, Finale

FC Barcelona - Paris Saint Germain

1:0

15.03.1995

Champions League, Viertelfinale

Paris Saint Germain - FC Barcelona

2:1

01.03.1995

Champions League, Viertelfinale

FC Barcelona - Paris Saint Germain

1:1

Champions League 2016/2017: Die Achtelfinal-Paarungen im Überblick

Partie

Hinspiel

Rückspiel

FC Arsenal - FC Bayern München

1:5 (1:1)

Di., 7. März 2017

SSC Neapel - Real Madrid

1:3 (1:1)

Di., 7. März 2017

Borussia Dortmund - Benfica Lissabon

0:1 (0:0)

Mi., 8. März 2017

FC Barcelona - Paris Saint Germain

0:4 (0:2)

Mi., 8. März 2017

Juventus Turin - FC Porto

2:0 (0:0)

Di., 14. März 2017

Leicester City - FC Sevilla

1:2 (0:1)

Di., 14. März 2017

AS Monaco - Manchester City

3:5 (2:1)

Mi., 15. März 2017

Atletico Madrid - Bayer Leverkusen

4:2 (2:0)

Mi., 15. März 2017

sdm

Video: Luis Enrique: "Warum sollen wir nicht sechs Tore schießen?"

Video: SnackTV

Auch interessant

Meistgelesen

So sehen Sie TSG Hoffenheim gegen Hertha BSC heute live im TV und im Livestream
So sehen Sie TSG Hoffenheim gegen Hertha BSC heute live im TV und im Livestream
So endete TSG 1899 Hoffenheim gegen Sporting Braga
So endete TSG 1899 Hoffenheim gegen Sporting Braga
Schlimme Gentner-Diagnose schockt Stuttgart
Schlimme Gentner-Diagnose schockt Stuttgart
So sehen Sie Borussia Mönchengladbach gegen VfB Stuttgart heute live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie Borussia Mönchengladbach gegen VfB Stuttgart heute live im TV und im Live-Stream

Kommentare