Langfristige Zusammenarbeit

Barca kündigt Vertragsverlängerung mit Neymar an

+
Neymar bleibt Barca erhalten.

Barcelona - Der FC Barcelona will den Vertrag mit dem Neymar für die nächsten fünf Spielzeiten verlängern. „In den kommenden Tagen werden wir den neuen Kontrakt bestätigen“, sagte Clubpräsident Josep Maria Bartomeu am Donnerstag in Barcelona.

Der bisherige Vertrag des 24-jährigen Angreifers beim spanischen Meister und Pokalsieger läuft bis Juni 2018. Unter den Barça-Fans hatte sich zuletzt die Befürchtung ausgebreitet, Neymar könne die Katalanen verlassen. Nach Medienberichten sollen englische Clubs und der französische Meister Paris St. Germain es in Erwägung gezogen haben, die vertraglich festgelegte Ablösesumme von 190 Millionen Euro für den brasilianischen Star zu zahlen.

„Neymar wird Barça nicht verlassen“, betonte der Clubchef. „Da der neue Vertrag sich über einen langen Zeitraum erstrecken wird, müssen wir mit großer Sorgfalt vorgehen.“ Nach Presseberichten könnte Neymar mit dem neuen Kontrakt jährlich 15 Millionen Euro netto verdienen. Bartomeu wollte diese Ziffer nicht bestätigen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

WM 2018 im Ticker: Nicht nur Frankreich im Ausnahme-Zustand - Kroatien feiert seine WM-Helden
WM 2018 im Ticker: Nicht nur Frankreich im Ausnahme-Zustand - Kroatien feiert seine WM-Helden
WM im Ausland gratis gucken - so finden Sie einen Live-Stream für das Finale
WM im Ausland gratis gucken - so finden Sie einen Live-Stream für das Finale
WM 2018 im Ticker: Halbfinale startet mit Milliarden-Duell - Hamann ätzt gegen DFB-Team
WM 2018 im Ticker: Halbfinale startet mit Milliarden-Duell - Hamann ätzt gegen DFB-Team
WM-Ticker vom Dienstag: Rakitic will mit Kroatien „Geschichte schreiben“
WM-Ticker vom Dienstag: Rakitic will mit Kroatien „Geschichte schreiben“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.