Kapitän steckt in der Vorbereitung

Marco Reus fordert: BVB soll ein Bayern-Merkmal kopieren - „Deshalb haben sie so viele Titel gewonnen“

Marco Reus konnte mit dem BVB bisher keine Meisterschaft gewinnen.
+
Marco Reus konnte mit dem BVB bisher keine Meisterschaft gewinnen.

Gibt es in der kommenden Saison einen Titelkampf? Marco Reus vergleicht den BVB mit dem FC Bayern - und will ein besonderes Merkmal der Münchner bei seiner Mannschaft durchsetzen.

Dortmund - Der FC Bayern dominiert die Bundesliga und könnte sich in der kommenden Saison den zehnten Titel hintereinander sichern. Die Konkurrenz aus Dortmund will eine Eigenart der Bayern kopieren, um dem Rekordmeister in der nächsten Spielzeit unter Druck zu setzen.

BVB: Kapitän Marco Reus will eine Bayern-Eigenart kopieren - „Die Bayern haben das gemacht, ...“

Bei der digitalen Sommertour des BVB im Rahmen der Saisonvorbereitung äußerte sich Kapitän Marco Reus über die Saisonziele der Dortmunder. Dabei forderte der 32-jährige eine Eigenschaft von seiner Mannschaft, die ansonsten nur der FC Bayern an den Tag legt.

„Es hängt alles von uns ab“, meinte der gebürtige Dortmunder mit Blick auf ein mögliches Titelrennen in der kommenden Spielzeit. Reus konnte seit seiner Rückkehr zu seinem Jugendklub keine Meisterschaft mit dem BVB gewinnen, doch er ist sich den Anforderungen bewusst.

„Sie gewinnen auch nach schlechten Leistungen, das haben wir in der letzten Saison nicht geschafft“, meinte er rückblickend über den ausbleibenden Titelkampf zwischen den beiden Schwergewichten. „Das ist etwas, was wir schaffen müssen: Einen Weg finden, Spiele zu gewinnen, obwohl wir schlechte Leistungen zeigen. Die Bayern haben das gemacht, deshalb haben sie über die Jahre so viele Titel gewonnen“, stellt Reus fest. Die letzte Meisterschaft der Schwarz-Gelben liegt fast eine Dekade zurück, seitdem folgten neun Münchner Meisterschafte in Serie.

BVB: Marco Reus stapelt vor Saisonbeginn tief - „Um die vorderen Plätze in der Bundesliga kämpfen“

Der 44-malige Nationalspieler, der bei der EM von sich aus passte, stapelt bezüglich einer möglichen Meisterschaft jedoch tief. „Wir müssen und wollen diese Kontinuität zeigen, Spiele zu gewinnen und um die vorderen Plätze in der Bundesliga zu kämpfen“, weiß der Offensivspieler. In der vergangenen Saison wurde der BVB zwar Dritter und erzielte dabei hinter den Bayern (99) die zweitmeisten Treffer (75) aller Mannschaften. Jedoch kassierte man die meisten Niederlagen unter den ersten fünf Teams, besonders bitter waren dabei die Pleiten gegen die Abstiegskandidaten Köln und Mainz.

Im Laufe einer Saison müsse laut Reus alles passen, um die Münchner zu stürzen. Am ersten Spieltag trifft der BVB bei der Bundesliga-Premiere des neuen Trainers Marco Rose auf Eintracht Frankfurt. (ajr)

Auch interessant

Kommentare