1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

FC Bayern verkauft Nianzou angeblich nach Sevilla

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Tanguy Nianzou
Wechselt mit Rückkehr-Option vom FC Bayern zum FC Sevilla: Tanguy Nianzou. © Sven Hoppe/dpa

Abwehrspieler Tanguy Nianzou wird den FC Bayern München dem „Kicker“ zufolge verlassen und zum FC Sevilla wechseln.

München - Wie das Fachmagazin berichtete, soll der Franzose beim spanischen Erstligisten einen Vertrag bis zum Sommer 2027 erhalten und 20 Millionen Euro Ablöse kosten.

Der FC Bayern habe sich aber ein Rückkaufsrecht auf den 20-Jährigen gesichert, unterschrieben sei aber noch nichts. Nach Informationen der „Bild“ war Nianzou bereits in Spanien zum Medizincheck. Offizielle Mitteilungen zu der Personalie lagen zunächst nicht vor.

Nianzou war vor zwei Jahren ablösefrei von Paris Saint-Germain zu den Bayern gewechselt und hatte einen Vertrag über vier Jahre unterzeichnet. Er konnte sich bislang auch wegen diverser Verletzungen aber keinen Stammplatz erkämpfen. In Neuzugang Matthijs de Ligt, Dayot Upamecano, Lucas Hernandez und dem auch innen einsetzbaren Rechtsverteidiger Benjamin Pavard hat Nianzou große Konkurrenz vor sich. dpa

Auch interessant

Kommentare