Premier League

FC Chelsea patzt - Gündogan-Tor hilft Man City nicht

Wolverhampton Wanderers - FC Chelsea
+
Der FC Chelsea hatte bei den Wolverhampton Wanderers das Nachsehen. Foto: Michael Steele/PA Wire/dpa

Wolverhampton (dpa) - Die Fußball-Nationalspieler Timo Werner und Kai Havertz haben mit dem FC Chelsea die Tabellenführung in der englischen Premier League verpasst. 

Am 13. Spieltag verloren die Blues am Dienstag in letzter Minute 1:2 (0:0) bei den Wolverhampton Wanderers und bleiben mit 22 Punkten vorerst auf Platz fünf.

Die Mannschaft von Trainer Frank Lampard war zwar über weite Strecken die feldüberlegene Mannschaft, doch erst nach der Pause waren die Londoner erfolgreich. Werner setzte auf der linken Seite Ben Chilwell in Szene, dessen Flanke der französische Weltmeister Olivier Giroud zum 1:0 verwertete (49. Minute).

Chelsea schaffte es danach nicht, Ruhe ins Spiel zu bringen - im Gegenteil: Ein Schuss von Wanderers-Offensivspieler Daniel Podence wurde von Chelsea-Verteidiger Reece James leicht abgefälscht und landete zum 1:1-Ausgleich im Tor (66.). Als alles nach einem Unentschieden aussah, sorgte Pedro Neto in der fünften Minute der Nachspielzeit noch für die zweite Chelsea-Niederlage in Serie.

Pep Guardiolas Manchester City kam trotz drückender Überlegenheit nur zu einem 1:1 (1:1) gegen West Bromwich Albion und steht auf Platz sechs. Der Achtelfinal-Gegner von Borussia Mönchengladbach in der Champions League ging zwar durch das erste Saisontor von Ilkay Gündogan nach einer halben Stunde in Führung, doch Semi Ajayi glich kurz vor der Pause überraschend aus. Mehr als 75 Prozent Ballbesitz und zahlreiche hochkarätige Gelegenheiten reichten für City allerdings nicht mehr zum Sieg.

© dpa-infocom, dpa:201215-99-706678/3

Spielstatistik Wolverhampton-Chelsea

Spielstatistik Man City-West Brom

Premier-League-Tabelle

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare