Fans reagieren im Netz schockiert

Englischer Fußballklub zeigt Anne Frank als Corona-Opfer - „großartige Idee“ geht komplett nach hinten los

Holocaust-Opfer Anne Frank tauchte irrtümlich in einem Corona-Video des FC Everton auf.
+
Holocaust-Opfer Anne Frank tauchte irrtümlich in einem Corona-Video des FC Everton auf.

Ein Premier-League-Klub will in einem Video den Corona-Toten gedenken - da taucht plötzlich ein Foto von Holocaust-Opfer Anne Frank auf. Die Aktion des FC Everton ging nach hinten los.

Liverpool - Bevor man etwas vor aller Augen im Internet veröffentlicht, ist es ratsam den Inhalt genauestens zu überprüfen. Die Konsequenzen können schließlich verheerend sein. Eine gut gemeinte Aktion kann mit fehlerhaften Details ins komplette Gegenteil umschlagen. Dem englischen Fußballverein FC Everton ist jetzt solch ein peinlicher Fehler unterlaufen: In einem Fan-Video zu Ehren der Corona-Toten war auch das Holocaust-Opfer Anne Frank zu sehen.

Englischer Fußballklub gedenkt Corona-Toten - im Video ist plötzlich Holocaust-Opfer Anne Frank zu sehen

Der Verein veröffentlichte die Video-Collage aus Einsendungen von Fans am Wochenende in den Onlinenetzwerken. Auf Hinweise zu dem Fehler reagierte der Stadtrivale von Jürgen Klopps FC Liverpool nur zögerlich, das Video blieb fast sieben Stunden lang online.

Der FC Everton hatte seine Unterstützer zur Einsendung von Namen und Fotos von Opfern der Corona-Pandemie aufgerufen und daraus das Video zusammengestellt. Unter den Einsendungen war wohl auch das dann veröffentlichte Bild des jüdischen Mädchens, das 1945 im Konzentrationslager Bergen-Belsen getötet wurde und später durch die Veröffentlichung seines Tagebuchs weltweite Bekanntheit erlangte.

FC Everton zeigt Anne Frank in Corona-Video - Fans sind außer sich

Fans machten den Verein in den Onlinenetzwerken rasch auf den Fehler aufmerksam, dieser reagierte jedoch lange nicht. Später wurde das Video aus dem Netz genommen und durch eine überarbeitete Version ersetzt. „Großartige Idee, die ruiniert wurde“, ärgerte sich ein Fan der Toffees. „Ihr habt es voll versaut. Das beweist, dass ihr weder die Fotos noch die Menschen, die gestorben sind, überprüft habt“, tobt ein anderer User.

Ein Fan nahm den Fehler dagegen mit Humor und stellte eine nicht ganz ernst gemeinte Vermutung an. Anne Frank sei eine treue Everton-Anhängerin gewesen und hätte nie ein Heimspiel verpasst. Viele Fans bedankten sich aber auch beim Premier-League-Klub für das Gedenken an ihre verstorbenen Familienangehörigen.

Eine offizielle Stellungnahme lehnte der FC Everton ab. Laut der britischen Nachrichtenagentur PA zeigten sich Vertreter des Vereins „entsetzt“ über den Vorfall. (ck/afp)

Auch interessant

Kommentare