Augsburg-Bezwinger zum Derby am Samstag

Elias Kachunga, wie besiegt man den FCA?

+
Elias Kachunga.

München - Am Samstag gastiert der FC Ingolstadt beim FC Augsburg. Vor dem Oberbayern-Schwaben-Derby sprach die tz mit FCI-Neuzugang Elias Kachunga. Der 23-Jährige weiß, wie man Augsburg schlägt.

Elias, erinnern Sie sich an den 11. April diesen Jahres?

Kachunga (überlegt): Jetzt haben Sie mich erwischt. War das mein erstes Tor? Ach, mein Tor gegen Augsburg?

Ja.

Kachunga: Stimmt. Das Hinspiel haben wir verloren, das Rückspiel dann gewonnen. Und ich habe ein Tor gemacht. Aber das ist jetzt Vergangenheit. Ich habe die letzte Saison abgehakt.

Sie wissen, wie man gegen den FCA spielt, trifft und siegt. Ein gutes Omen für heute?

Kachunga: Ich hoffe es doch. Ich hoffe, dass ich in Augsburg auf dem Platz stehe und die Mannschaft unterstützen kann. Und wenn es dann mit meinem ersten Tor für Ingolstadt auch noch klappen sollte, wäre das umso besser. Im Vordergrund stehen aber die drei Punkte und die sollten wir holen.

Hätte ein Derby-Sieg für Sie einen besonderen Reiz?

Kachunga: Derbys sind immer toll, auch für die Fans. Das wird eine super Stimmung in Augsburg. Und die soll uns pushen. Ein Derby zu gewinnen, ist noch schöner als ein normales Spiel. Von daher werden wir alles geben.

Wie lautet das Rezept gegen den FCA?

Kachunga: Wir haben beim 1:0 in Mainz gezeigt, dass wir eine gefährliche Mannschaft sein können und dass es nicht einfach ist, gegen uns zu spielen. Wir müssen hellwach sein, aggressiv gegen den Ball, aber auch fokussiert nach vorne spielen. Und dann unsere Nadelstiche setzen. So müssen wir versuchen, die Augsburger nicht ins Spiel kommen zu lassen.

Beim FC Ingolstadt standen Sie bisher nicht in der Startelf.

Kachunga: Wir spielen hier einen anderen Fußball mit einem ganz anderen System als in Paderborn (4-3-3 statt 4-1-4-1, d. Red.). Daran muss ich mich erst gewöhnen, das klappt Tag für Tag besser. Und jetzt liegt es in der Hand des Trainers. Ich habe nicht ohne Grund letztes Jahr sechs Tore für Paderborn geschossen. Die habe ich mir erarbeitet. Und genau das versuche ich auch in Ingolstadt: der Mannschaft mit meiner Leistung zu helfen und möglichst viele Tore zu schießen. Klar brauchte ich anfangs ein bisschen Zeit. Aber jetzt ist es mein Anspruch, den nächsten Schritt zu machen.

Mit Ihrem Ex-Verein sind Sie gleich wieder abgestiegen. Was macht Sie für den FCI zuversichtlich?

Kachunga: Das erste Spiel gegen Mainz. Und auch die Strukturen hier sind besser: Wenn man die Anlagen sieht, die Plätze – das hatten wir in Paderborn zum Beispiel nicht. Außerdem haben einige Spieler hier internationale Erfahrung. Das alles stimmt mich optimistisch.

Sina Ojo

Das Spiel wird um 15.30 Uhr auf Sky übertragen.

auch interessant

Meistgelesen

Juventus ändert Vereinslogo - wütender Aufschrei der Fans
Juventus ändert Vereinslogo - wütender Aufschrei der Fans
DFB-Sportdirektor Flick hört überraschend auf 
DFB-Sportdirektor Flick hört überraschend auf 
Brutale Szenen: Väter prügeln sich bei Jugendspiel
Brutale Szenen: Väter prügeln sich bei Jugendspiel
So sieht der Spielplan des Afrika-Cup 2017 aus
So sieht der Spielplan des Afrika-Cup 2017 aus
<center>Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l mit Deckel</center>

Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l …

26,95 €
Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l mit Deckel
<center>Bavaria-Omat: Schlüsselanhänger mit bayerischen Sprüchen</center>

Bavaria-Omat: Schlüsselanhänger mit bayerischen …

7,50 €
Bavaria-Omat: Schlüsselanhänger mit bayerischen Sprüchen
<center>Rucksack mit Diagonal-Träger (Loden)</center>

Rucksack mit Diagonal-Träger (Loden)

109,00 €
Rucksack mit Diagonal-Träger (Loden)
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

9,95 €
Bayerisches Schmankerl-Memo

Kommentare