Negativer Test reicht nicht mehr

1. FC Köln prescht vor: Bald dürfen nur noch Geimpfte und Genesene ins Stadion

Das leere Rheinenergiestadion.
+
Ohne Impfung oder Genesung müssen FC-Fans bald draußen bleiben (Symbolbild).

Ab dem zweiten Heimspiel lässt der 1. FC Köln nur noch Geimpfte und Genesene ins Stadion. Ein negativer Corona-Test reicht dann nicht mehr aus.

Köln – Als erster Bundesligist in Deutschland steigt der 1. FC Köln* von einer 3G-Regel zu einer 2G-Regel um. Nur beim ersten Heimspiel der Saison gegen Hertha BSC dürfen sowohl Geimpfte, Genesene und Getestete ins Stadion. Ab dem zweiten Heimspiel gegen den VfL Bochum (28. August) müssen Fans, die nur einen Test haben, draußen bleiben. 24RHEIN* berichtet, warum der 1. FC Köln diesen Schritt geht*.

Wer noch nicht geimpft ist und das nachholen möchte, kann das an den Spieltagen übrigens auch direkt am Rheinenergie-Stadion* in Köln*. Der FC startet dort bei jedem Heimspiel Impfaktionen. Eine ähnliche Aktion gab es in dieser Woche bereits beim Training des Klubs am Geißbockheim. *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare