Bundesliga vs. Premier League - Teil III

Schalke - ManCity im Ticker: Sané-Einwechslung bringt die bittere Wende

+
Leroy Sané wird eingewechselt und trifft seinen alten Verein Schalke 04 mitten ins Herz.

David gegen Goliath: Nur selten scheinen die Rollen in einem CL-Achtelfinale so klar verteilt, wie im Duell zwischen Schalke 04 und Manchester City. Oder geht was für den Bundesligisten? Hier der Live-Ticker.

Update vom 11. März 2019: Im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League müssen die „Knappen“ am Dienstag bei den „Citizens“ und Pep Guardiola ran. Wir berichten von der Partie Manchester City - Schalke 04 im Live-Ticker.

Schalke 04 gegen Manchester City 2:3 (2:1)

FC Schalke 04: Fährmann - Caligiuri, Bruma , Sané , Nastasic, Oczipka - Serdar, Bentaleb - McKennie (77. Skrzybski), Mendyl (65. Burgstaller) - Uth

Manchester City: Ederson - Walker, Laporte, Otamendi - Fernandinho - David Silva (70. Kompany), Gündogan - De Bruyne - Sterling, Aguero (78. L. Sané) , Bernardo Silva

Tore: 0:1 Agüero (18.), 1:1 Bentaleb (38./HE), 2:1 Bentaleb (45./FE), 2:2 L. Sané (85.), 2:3 Sterling (90.)

Gelb-Rot: Otamendi (68.)

Schiedsrichter: del Cerro Grande (ESP)

Fazit: Ein spannungsgeladenes Duell zwischen Schalke 04 und Manchester City findet aus Sicht der Hausherren ein tragisches Ende. In einer turbulenten ersten Halbzeit konnten die „Knappen“ gut mithalten und sogar eine 2:1-Führung mit in die Kabine nehmen. Sämtlichen drei Treffern gingen strittige Szenen voraus: Dem 0:1 ein nicht gepfiffenes Foulspiel, dem 1:1 ein wohl unabsichtliches Handspiel und dem 2:1 eine knappe Abseitsentscheidung. In Durchgang zwei sah es für die Schalker ziemlich gut aus, als der Spanier Silva vorzeitig zum Duschen geschickt wurde. Doch die Einwechslung des „verlorenen Sohnes“ Leroy Sané brachte ManCity trotz Unterzahl die Wende: Erst versenkte der Angreifer einen Super-Freistoß, kurz vor Schluss gelang den Gästen sogar noch der Siegtreffer. Nun sieht es für das Rückspiel in Großbritannien für S04  alles andere als gut aus. Vielen Dank für das Mitlesen und einen schönen Abend! Hier geht‘s zum Nachbericht. 

Auch interessant: Schalkes Manager Christian Heidel hat überraschend angekündigt, dass er seinen Vertrag auflösen werde. S04 hat aber offenbar schon einen Nachfolger gefunden.

Mehr News zu Schalke von wa.de*: Für den FC Schalke 04 war es bei der Pleite gegen Manchester City ein bitterer Champions-League-Abend. Das Video eines Schalke-Fans im Stadion geht jetzt Viral. Zudem nahm eine Stadionprügelei ein dramatisches Ende: Ein Fan von Manchester City ist am Mittwochabend während des Champions League-Spiels auf Schalke lebensgefährlich verletzt worden.

90.+5 Minute: Das Spiel ist vorbei! Die „Knappen“ verlieren zuhause gegen ManCity mit 2:3.

90.+4 Minute: Jetzt wird es auch noch ruppig. Kein Wunder, die Schalker sind jetzt ziemlich gefrustet, nachdem es vor einigen Minuten noch nach einer guten Ausgangslage für die Reise nach Manchester aussah.

90. Minute: Ist das bitter! Kurz nach dem Ausgleich schlägt Torwart Ederson den Ball weit nach vorne - Oczipka verschätzt sich und Sterling läuft halbrechts alleine auf Keeper Fährmann zu. Der Engländer behält die Nerven und vollendet zum 3:2 für Manchester City.

88. Minute: Die „Knappen“ müssen kurz vor Schluss also noch den letztlich nicht unverdienten Ausgleich hinnehmen, weil ihre verlorene Liebe gegen sie trifft. Das lässt trotz tapferem Auftritt der Schalker natürlich nicht allzu gutes für das Rückspiel hoffen.

85. Minute: TOR! Diese Geschichten schreibt nunmal der Fußball. Kurz nachdem der Ex-Schalker und ManCity-Torjäger Leroy Sané in die Partie kommt, kriegen die Gäste einen Freistoß zugesprochen. Humorlos hämmert der Angreifer den Ball über die Mauer hinweg traumhaft in den Winkel. Es steht 2:2!

81. Minute: Tapfere Schalker, schwächelnde Engländer! Dieser Eindruck stellt sich in der nun begonnenen Schlussphase dar. Dennoch versucht es Schalke weiterhin fast nur über Konter. Auch wenn es auf dem Rasen spannend ist: Eine richtig gute Torchance gab es in Durchgang zwei noch überhaupt nicht.

Die „Königsblauen“ führen überraschend gegen ManCity. Kann man im ersten Vergleich einen Sieg einfahren?

78. Minute: Es ist soweit! Pep Guardiola wechselt in der Offensive und bringt den Ex-Schalker Leroy Sané für den bemühten Sergio Agüero, dem der zwischenzeitliche Führungstreffer gelang.

76. Minute: Für Schalke ist diese Aufgabe weiter keine leichte: Soll man den knappen Vorsprung verwalten, oder gegen zehn Mann noch auf den dritten Treffer gehen? Trotz Unterzahl gibt ManCity hier weiter den Ton an, kommt aber wenn dann nur zu Torschüssen aus der Distanz.

72. Minute: Pep Guardiola schüttelt den Kopf und kann es nicht glauben. Diesen Spielverlauf hatte der Spanier so wohl nicht wirklich erwartet. Der erste Wechsel ist nun auch bei den Gästen erfolgt, es ist nicht Sané, der reinkommt, sondern der Ex-Hamburger Kompany.

68. Minute: Dieser Schiri macht sich in Manchester keine Freunde! Nach einem Foulspiel von Otamendi am jüngst eingewechselten Burgstaller fliegt der Argentinier mit Gelb-Rot vom Platz.

66. Minute: Schalke wechselt in der Offensive und bringt Burgstaller in die Partie. Die favorisierten Gäste tun sich schwer und sind von schwungvollem Angriffsspiel ein Stückchen entfernt.

64. Minute: Vor dem Anpfiff zwischen Schalke 04 und Manchester City kam es übrigens zu einer etwas peinlichen Video-Panne. Die Zuschauer hatten auf jeden Fall schon hier Grund zu Lachen.

63. Minute: ManCity dominiert das Spiel jetzt deutlich und versucht, sich die „Knappen“ zurechtzulegen. Doch die fünf Abwehrtürme in der S04-Defensive sind äußerst wachsam.

60. Minute: McKennie und auch Serdar haben in Zweikämpfen rüde Attacken erlitten und sind erstmal beide angeschlagen. In diesen Minuten haben die Akteure erstmal Zeit, ein bisschen durchzuschnaufen.

57. Minute: Schon wieder behält Nastasic gegen einen ManCity-Profi die Oberhand. Doch gelingt es den Schalkern leider nicht, den Ball mehr als zwei bis drei Stationen zu behalten.

Held der ersten Halbzeit auf Schalke: Nabil Bentaleb konnte für die Hausherren zwei Elfmeter-Tore erzielen.

54. Minute: Wer hätte das gedacht? Schalke ist von den drei deutschen Achtelfinalisten die einzige Mannschaft, der es gelingt ins Tor zu treffen. Und das ausgerechnet gegen die Übermacht von der Insel. Die Gäste haben das Zepter zwischenzeitlich wieder an sich gerissen und haben in dieser Phase deutlich mehr Spielanteile.

51. Minute: Gute Chance für Agüero, der im Schalker Strafraum an zwei Spielern vorbei geht und abschließen möchte. Doch Nastasic ist wachsam und kann ihn vom Ball trennen.

50. Minute: Während S04 auf dem Rasen unten ein bisschen hinten reingedrängt wird, haben wir die Kunde, dass bei der Elfmeter-Entscheidung zum 2:1 der Schalker Sané wohl hauchdünn im Abseits war. Unterdessen macht sich der Ex-Schalker Leroy Sané draußen schonmal warm...

48. Minute: ManCity macht gleich ordentlich Dampf und setzt sich am Strafraum der Hausherren fest. De Bruyne kommt zum Abschluss, aber donnert die Kugel knapp rechts am Tor vorbei.

46. Minute: Und weiter geht‘s!

Halbzeitfazit: Die Zuschauer sind völlig aus dem Häuschen, Schalke führt nach 45 bzw. mit Nachspielzeit 50 Minuten knapp gegen das favorisierte ManCity! An Höhepunkten mangelte es in Durchgang eins nicht: Bei einem kuriosen Tor nach Fährmann-Aussetzer gingen die Gäste wenig überraschend in Führung, doch das Team von Trainer Tedesco zeigte sich nicht geschockt. Im Gegenteil: Erst schoss Uth knapp daneben, wenig später gab es einen Handelfmeter, der jedoch trotz Videobeweis ein bisschen schmeichelhaft zustande kam. Nach dem 1:1 hatte Schalke enormen Rückenwind und bei einer Hereingabe in den Strafraum brachte Fernandinho Abwehrmann Sané zu Fall. Erneut konnte Bentaleb den fälligen Elfmeter versenken - sein 13. Treffer beim 13. Versuch! Geht es nach dem Wechsel so schwungvoll weiter? Wir dürfen gespannt sein.

45.+5 Minuten: Halbzeit in der Arena auf Schalke!

45.+2 Minute: Kein Wunder, es gibt noch fünf Minuten Nachspielzeit. Das Stadion bebt und die Fans der „Knappen“ jubeln. Kann S04 den knappen, etwas überraschenden Vorsprung in die Halbzeitpause retten?

45. Minute: TOOOOR für Schalke.... Und wieder ist es Bentaleb, der den Ball humorlos über Ederson hinweg ins Tor von Manchester City befördert. Und die Strafstoß-Entscheidung ging diesmal vollauf in Ordnung.

44. Minute: Es gibt erneut Strafstoß für die Hausherren, nachdem Fernandinho den Schalker Sané umstößt.

41. Minute: Nichtsdestotrotz - das Remis ist voll leistungsgerecht! Die Schalker zeigen eine tapfere Vorstellung und sind in den Zweikämpfen auf der Hut. Manchester hat zwar ein bisschen mehr Spielanteile, doch wenn S04 am Ball ist, gelingen ebenfalls offensive Vorstöße bis hin zum gegnerischen Strafraum.

40. Minute: Wir erleben in der Arena eine äußerst turbulente 1. Hälfte! Erst das kuriose Tor, dem ein nicht gepfiffenes Foulspiel vorausging, nun der Handelfmeter, weil City-Verteidiger Otamendi nicht rechtzeitig den Arm anziehen konnte. Von Absicht kann bei diesem Vergehen eigentlich nicht die Rede sein...

38. Minute: TOOOR für die „Knappen“! Bentaleb knallt die Kugel zum Ausgleich ins Tor der Gäste.

34. Minute: Es gibt Elfmeter! McKennie erobert den Ball im Mittelfeld, dann trifft ein Schuss von Caligiuri den ManCity-Profi Otamendi am Arm. Es gibt erneut Video-Beweis... Der spanische Schiri ist sich offenbar weiter nicht im klaren. Es gibt Elfmeter!

33. Minute: De Bruyne prüft Fährmann mit einem Freistoß, doch diesmal hat der Schalker Schlussmann die Kugel sicher.

31. Minute: City-Stürmer Agüero hat übrigens gerade einen Lauf. Der Argentinier konnte im fünften Spiel bereits zum achten Mal einnetzen.

28. Minute: Schalke kann die Hintermannschaft von ManCity weiter beschäftigen. Ein Eckball der „Knappen“ bringt jedoch nichts ein.

24. Minute: Schalke versucht sich nach dem Gegentor-Schock aufzurappeln, in Person von Mark Uth gelingt sogar der erste gefährliche Torschuss auf das Gehäuse von Keeper Ederson.

20. Minute: Das ist wirklich bitter für S04! Der Situation zum Gegentor ging ein ziemlich klares Foulspiel im Mittelfeld von Laporte am Schalker Uth voraus, das jedoch nicht gepfiffen wurde. Doch muss Schalke sich ankreiden lassen, in den Sekunden danach nicht ganz auf der Höhe gewesen zu sein. Fährmann machte den Patzer mit einem falschen Anspiel zu Sané, Silva luchst ihm den Ball ab und passt zum Argentinier Agüero, der nur noch ins leere Tor schieben muss.

18. Minute: TOR! Oder doch nicht? Der Videobeweis muss ran... Fährmann passt die Kugel unbedarft zu Sané, der bedrängt die Kugel verliert. Doch zuvor ist wohl ein Foulspiel passiert, von Manchester City...

16. Minute: Nun erzwingen die Hausherren sogar Ballverluste, in dem sie die Briten anlaufen. So kann S04 das Gerät erstmals längere Zeit in der Hälfte von Manchester halten.

13. Minute: Wittern die „Knappen“ etwa Morgenluft? Caligiuri und Co. können sich zunehmend gegen die Starkicker von ManCity gut in Szene setzen und das gefürchtete Offensivspiel der Gäste ist erstmal erlahmt.

9. Minute: Das Team von Pep Guardiola hat deutlich mehr Ballbesitz in dieser Anfangsphase. Bis auf wenige Ballgewinne kann Schalke noch keine Offensivkraft entfachen.

6. Minute: Die erste Ecke bringt für die Engländer gar nichts, sie bleiben aber weiter am Ball. Wenige Augenblicke später ist es erneut Agüero, der diesmal eine größere Möglichkeit per Kopf besitzt. Doch Keeper Fährmann ist auf dem Posten.

4. Minute: Schnell verdeutlicht sich, dass die Gäste das Zepter an sich reißen. Übrigens wird ebenso zügig offensichtlich, dass die Schalker nicht mit einer Dreier-Abwehrkette agieren, sondern vielmehr Caligiuri und Oczipka auf den Außenverteidigerpositionen dazustoßen und es sich somit um eine Fünferkette handelt.

2. Minute: Es beginnt mit einem nicht allzu vorsichtigen Abtasten und einer Halbchance von Agüero, der bei hohem Anspiel ein bisschen zu viel Platz hat.

21.00 Uhr: Und los geht‘s!

20.55 Uhr: Die Spieler befinden sich in dem einem Bergbau nachempfundenen Spielertunnel und sind bereit, das saftige Grün zu betreten. Und dann folgt ein Moment, für den es sich in einem Profifußballer-Leben zu kämpfen lohnt: das Ertönen der Champions-League-Hymne.

20.45 Uhr: Nur noch knapp eine Viertelstunde bis zum Anpfiff. Experten wissen: Am wahrscheinlichsten ist heute ein Sieg für die Auswärtsmannschaft. Viel zu verlieren haben die Schalker aufgrund ihrer Außenseiterrolle ja nicht. Bekommen wir heute also eine große Europapokal-Nacht zu sehen? Wir sind gespannt!

20.35 Uhr: Über Titel möchte der Ex-Bayern-Trainer nicht reden und sagt zum Sky-Reporter: „Da können Sie mich im April oder Mai nochmal fragen. Aber ich bin froh, dass wir noch in vier Wettbewerben vertreten sind.“

20.32 Uhr: Was sagt City-Trainer Pep zum Duell? Im Interview sagt der Spanier: „Es wird keine leichte Aufgabe. Wir müssen die Laufwege gut zustellen, ihr Spiel unterbinden.“ Hat Pep die Aufstellung auf die Schalker ausgerichtet? „Nein. Wir haben unsere Marschroute und ziehen unser Spiel durch. Wir wissen aber, wo die Stärken und die Schwächen der Schalker liegen.“

20.25 Uhr: Warum steht eigentlich Ralf Fährmann im Tor, der zuletzt auf der Bank Platz nehmen musste? "Unsere Champions-League-Teilnahme ist auch ein Verdienst von Ralle, er hat sich das im Vorjahr gemeinsam mit der Mannschaft erarbeitet", begründete der S04-Coach diese Maßnahme.

20.16 Uhr: Vor dem ersten Duell gegen den Scheichklub aus Manchester hat sich aus Sicht der Schalker die Personallage entspannt. Einzig Breel Embolo und Benjamin Stambouli, der sich nach einer Nasen-OP noch an die Gesichtsmaske gewöhnen muss, muss Trainer Domenico Tedesco ersetzen. Im Vergleich zu den letzten Monaten ist das für den 33-jährigen Trainer Domenico Tedesco eine beinahe schon ungewohnte Situation.

Schalke vs. Manchester City live: Gäste verzichten auf Sané

20.05 Uhr: Nun haben wir auch die elf Spieler, die ManCity ins Achtelfinal-Hinspiel schickt! Und da erblicken wir gleich eine Überraschung: Einer der beiden Ex-Schalker, Leroy Sané, nimmt bei den Gästen aus England nur auf der Bank Platz.

19.58 Uhr: Ralf Fährmann darf das Tor hüten, vor ihm soll zumindest auf dem Papier eine Dreierkette die Angreifer von Pep Guardiola in Schach halten. Doch daraus werden im Rückwärtsgang sicher der ein oder andere mehr werden. Bekanntermaßen konnte am Dienstag schon der FC Bayern mit einem starken defensiven Mittelfeld den FC Liverpool zur Verzweiflung bringen, wie tz.de* berichtet.

19.53 Uhr: In rund einer Stunde erfolgt der Anpfiff in der Veltins-Arena! Und nun wissen wir, mit welcher Aufstellung Schalke das Duell gegen die favorisierten Engländer angeht:

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker vom Duell zwischen Bundesligist Schalke 04 und dem englischen Meister Manchester City! Heute abend um 21 Uhr ist Anpfiff im Gelsenkirchener Stadion und wir berichten von der Partie im Live-Ticker! 

Schalke 04 - Manchester City live: CL-Duell schon jetzt entschieden?

Gelsenkirchen - Der dritte deutsch-britische Vergleich im Achtelfinale der Champions League besteht aus der Paarung zwischen dem kriselnden FC Schalke 04 und Manchester City, das traditionell zu den Titelanwärtern in der „Königsklasse“ gehört. 

Ein besonderes Spiel ist das Aufeinandertreffen zwischen den „Königsblauen“ und den „Citizens“ natürlich für Rückkehrer Leroy Sane. Der Offensivstar der Engländer war bis August 2016 bei den Schalkern unter Vertrag und wechselte für eine Ablösesumme von rund 50 Millionen Euro in die Premier League, zum Team von Pep Guardiola. Während S04 in der Bundesliga diese Saison allenfalls Mittelmaß ist, besitzt ManCity in der heimischen Meisterschaft hinter Tabellenführer FC Liverpool weiter Chancen auf die Titelverteidigung. 

Leroy Sane wechselte 2016 von Schalke 04 zu Manchester City. Nun gibt es ein Wiedersehen.

S04 vs. ManCity: Zwei Ex-Schalker zurück in Gelsenkirchen

Ilkay Gündogan, deutscher Nationalspieler, sieht in der Favoritenrolle seiner Mannschaft allerdings auch eine Gefahr: „Jeder denkt, dass Schalke chancenlos ist. Obwohl das Duell für uns ein Auswärtsspiel ist, erwartet jeder, dass wir es dominieren“, so der 28-Jährige im „Kicker“. Trotz Rang 14 in der Bundesliga dürfe man „die Schalker nicht auf die leichte Schulter nehmen“, fordert der Mittelfeldspieler, der seinerseits von Borussia Dortmund zum schwerreichen Premier-League-Klub wechselte.

Mehr dazu: Spielplan der Champions League 2018/2019 - Alle Termine und Ergebnisse*

Gündogan, der in Gelsenkirchen geboren wurde und als Kind ebenfalls beim FC Schalke gespielt hatte, sagt weiter: „Ich freue mich auf das Spiel, weil mich mit Gelsenkirchen sehr viel verbindet. Ich bin unter ganz vielen Menschen groß geworden, die Schalke-Fans waren.“

Wie Sie das Spiel zwischen dem FC Schalke 04 und Manchester City live im TV oder im Live-Stream sehen können, erfahren Sie hier.

PF

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Meistgelesen

Ballon-d‘Or-Liste ist raus: Nur ein Bayern-Star dabei - aber ein Name wird Hoeneß wütend machen
Ballon-d‘Or-Liste ist raus: Nur ein Bayern-Star dabei - aber ein Name wird Hoeneß wütend machen
Transfer-Theater um Neymar - Messi packt aus: Darum platzte die Rückkehr nach Barcelona
Transfer-Theater um Neymar - Messi packt aus: Darum platzte die Rückkehr nach Barcelona
Sky und DAZN: Welcher Sender zeigt die deutschen Champions-League-Spiele live?
Sky und DAZN: Welcher Sender zeigt die deutschen Champions-League-Spiele live?
Bundesliga: So sehen Sie Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach heute live im TV und Live-Stream
Bundesliga: So sehen Sie Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach heute live im TV und Live-Stream

Kommentare