1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

FC St. Pauli: So widerlich provozieren Hansa Rostock-Fans vorm Duell

Erstellt:

Kommentare

Hansa Rostock-Fans auf der Tribüne.
Fans von Hansa Rostock sorgen vorm Spiel gegen den FC St. Pauli zum wiederholten Mal für mächtig Ärger. © Bernd Wüstneck/dpa

Vor dem Spiel des FC St. Pauli gegen Hansa Rostock in der Zweiten Liga steigt die Angst vor Krawallen. Die Hansa Rostock-Fans heizen den Zoff nochmal an.

Hamburg – Sie sind Rivalen. Zumindest auf dem Papier, wen‘s um das Sportliche geht. Sobald es aber beim FC St. Pauli und Hansa Rostock über das Fußballfeld hinaus geht, brennt zwischen beiden Lagern der Baum. Aus Rivalität wird Hass.
So auch vor dem Spiel der beiden Teams gegeneinander am Sonntag, 24. Oktober 2021, in Hamburg. Mit welcher Ekel-Aktion die Hansa Rostock-Fans die Anhänger des FC St. Pauli gezielt provozieren, verrät 24hamburg.de*.

Schon zuvor waren die Fans des FC Hansa Rostock in der Hansestadt Hamburg negativ aufgefallen, als sie einen wichtigen Ort im Stadtteil St. Pauli aus Sicht der Kiezkicker-Fans „verschandelten“* Noch vor dieser Provokation hatten sich die Fans von Hansa Rostock nicht nur den Unmut der Sympathisanten des FC St. Pauli zugezogen, sondern auch für einen Aufschrei in der Politik in Hamburg gesorgt: Mit einem Banner verhöhnten die Hansa Rostock-Fans einen gerade erst verstorbenen Polizisten aus Hamburg* – selbst Hamburgs Innensenator Andy Grote (SPD) meldete sich wegen dieser Aktion mit Kritik zu Wort. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare