Kurz-Trainingslager im Best Western – auch der TSV 1860 war schon dort…

FCA: Schicksalshotel in Miesbach

+
"Reiner Zufall", so Holger Fach, "die anderen Sportschulen und Hotels waren schon voll."

Miesbach - In Punktspielpausen haben Sporthotels Hochkonjunktur. Warum? Mannschaften, bei denen es nicht läuft, nutzen die Tage gern für ein Kurz-Trainingslager.

Auch der FC Augsburg. Er hat sich im oberbayerischen Miesbach von Dienstag bis Donnerstag auf das Schicksalsspiel gegen den FC St. Pauli (Sonntag, 14 Uhr, Rosenaustadion) vorbereitet. Dass die Wahl aufs Best Western Bayerischer Hof fiel, war „reiner Zufall“, sagt Trainer Holger Fach: „15 andere Sportschulen und Hotels waren voll.

Doch ganz unbegründet ist die Wahl der Vier-Sterne-Herberge mit Fußballzentrum und Alpenblick sicherlich nicht. Sie hat Erfahrung mit kriselnden Fußball-Klubs. Am 8. und 9. April 2008 war der TSV 1860 zu Gast. Zuvor hatte es ein 1:3 gegen die SpVgg Greuther Fürth gesetzt. Nach dem Aufenthalt gab’s aber auch keine Punkte, sondern ein 0:2 gegen den späteren Absteiger Kickers Offenbach.

Fach weiß: „Ein Allheilmittel sind solche Trainingslager nicht.“ Ihm gehe es auch nicht darum, das Team zu bestrafen oder irgendwelche Maßnahmen zu ergreifen, schon gar nicht das Training umzustellen. Denn „das wäre fatal und würde bedeuten, dass wir vorher sehr viel falsch gemacht haben“.

Nun zum eigentlichen und einzigen Grund: „Wir wollten eine örtliche Abwechslung zum Alltag, um mal auf andere Gedanken zu kommen. Es ist eine andere Umgebung. Sonst nichts“, sagt der Coach.

Auch der Tagesablauf seiner Mannschaft sei nicht großartig umgestellt worden: „Schlafen, frühstücken, Training, Mittagessen, Training, Abendessen – alles wie zu Hause. Dazu Gespräche und Videoanalyse – wie zu Hause. Oder mal ein Freundschaftsspiel – wie zu Hause.“ Doch zumindest der Tapetenwechsel soll bei der Vorbereitung auf das Schicksalsspiel helfen.

„Jeder weiß, wie wichtig das Spiel ist“, sagt Andrew Sinkala. Die Miesbacher Landluft hat seinem Torriecher gut getan. Beim 14:0 im Testspiel gegen den ortsansässigen Bezirksoberligisten traf er am Dienstag gleich dreimal.

Doch der Kick gegen den 1. FC Miesbach hat mit der harten Zweitligarealität nicht viel zu tun. „Das Spiel gegen St. Pauli ist eminent wichtig“, sagt Fach, der gehörig unter Erfolgsdruck steht: „Wir müssen gewinnen und werden gewinnen.“ Doch jeder beim FCA weiß auch, dass das gegen den Tabellenneunten kein einfaches Unterfangen wird.

Personell sieht es aber ganz gut aus. Nur Elton da Costa war wegen Verdachts auf Windpocken vorsorglich in Augsburg geblieben. Denn wenn die Mannschaft noch enger zusammenrückt, wäre das ein Risiko.

tk

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Premier League: So sehen Sie FC Liverpool gegen Manchester City heute live im TV und im Live-Stream
Premier League: So sehen Sie FC Liverpool gegen Manchester City heute live im TV und im Live-Stream
Zimmer „voller Blut“: Cristiano Ronaldos Friseur offenbar in Schweizer Hotel ermordet
Zimmer „voller Blut“: Cristiano Ronaldos Friseur offenbar in Schweizer Hotel ermordet
Gladbach feiert Last-Minute-Sieg - kuriose Gelbe Karte sorgt für Ärger
Gladbach feiert Last-Minute-Sieg - kuriose Gelbe Karte sorgt für Ärger
Champions League: So endete Zenit St. Petersburg gegen RB Leipzig 
Champions League: So endete Zenit St. Petersburg gegen RB Leipzig 

Kommentare