Ehemaliger Profi-Fußballer

Felix Kroos nach Karriere-Ende: Schon wieder Lust auf Neues

Felix Kroos
+
Schon wieder bereit für Neues: Seine Fußballschuhe aber hat Felix Kroos ausgezogen.

Zwei Wochen nach seinem Karriere-Ende hat der langjährige Fußballprofi Felix Kroos schon wieder Lust auf was Neues.

Berlin - „Ich möchte die ersten ein, zwei Monate genießen, und das tue ich jetzt gerade. Ich merke, dass ich jetzt schon wieder Lust habe, etwas Neues zu machen. Ich habe zunächst sogar etwas zugenommen, die Kilos habe ich aber schon wieder runter“, sagte der 30 Jahre alte Bruder des 2014er-Weltmeisters Toni Kroos in der „ran-bundesliga-webshow“.

Felix Kroos hatte am 20. Juli das Ende seiner aktiven Laufbahn als Fußballprofi verkündet. Zuletzt hatte er für Eintracht Braunschweig gespielt. Mit dem Club stieg er aus der 2. Bundesliga ab.

Bevor er sich zum Rücktritt entschloss, habe es noch Kontakte zu seinen Ex-Clubs 1. FC Union Berlin und Werder Bremen gegeben. „Wir haben mit beiden Vereinen nochmal gesprochen, was den aktiven Fußball betrifft, ich habe aber keine wirkliche Überzeugung mehr gespürt“, erzählte Kroos. „Das habe ich auch so akzeptiert. Das war dann auch für mich der endgültige Zeitpunkt zu sagen, dass es für mich vorbei ist.“ Er sei offen dafür, ob es in einem Verein auf anderer Position weitergeht.

Sein Abschied vom Profifußball war wohlüberlegt, obwohl er sich eine Fortsetzung durchaus zugetraut hätte. „Es wäre noch ein paar Jahre länger gegangen. Der Spaß war aber nicht mehr zu 100 Prozent da. Ich habe es nicht bereut, und ich glaube auch nicht, dass ich es bereuen werde“, betonte der gebürtige Greifswalder.

Der jüngere der Kroos-Brüder kam 2010 zu Werder Bremen. Nach sechs Jahren wechselte er zunächst auf Leihbasis und später fest zu Union Berlin und erlebte den Bundesliga-Aufstieg des Clubs. Zur Saison 2020/21 nahm ihn Eintracht Braunschweig unter Vertrag. Insgesamt absolvierte Felix Kroos 80 Spiele in der Bundesliga und 154 Partien in der 2. Bundesliga. dpa

Auch interessant

Kommentare