Trotz Pleiten-Serie

Fulham-Boss gibt Magath Jobgarantie

+
Felix Magath

London - Trotz vier Niederlagen zum Auftakt der zweiten englischen Fußball-Liga hat Felix Magath vom Premier-League-Absteiger FC Fulham die Rückendeckung von Klub-Boss Shahid Khan.

Der Milliardär erteilte dem 61 Jahren alten Trainer am Dienstag im „Evening Standard“ eine Jobgarantie und trat damit englischen Medienberichten entgegen, nach denen Fulham bereits Kontakt mit dem ehemaligen Spurs-Coach Tim Sherwood aufgenommen habe.

„Wir wollen unter der Führung von Felix Magath wieder nach oben kommen und ein zukunftsfähiger Club werden“, sagte Khan. Magath sei bei der Verpflichtung im vergangenen Februar sorgfältig ausgewählt worden. Ihm sei bewusst, dass der Club derzeit in einer Phase des Neubeginns sei. Magath, der nach zwei Heimniederlagen und der jüngsten 1:5-Pleite bei Derby County unter Beschuss geraten war, ist weiter davon überzeugt, die West-Londoner am Ende der Spielzeit zurück ins Oberhaus führen zu können. “Herr Khan weiß, dass es Zeit für Veränderungen ist. Unser Ziel ist der Wiederaufstieg. Er verlässt sich darauf, dass ich das mit dem Club schaffe“, sagte Magath. Er greift vorrangig auf Talente aus der eigenen Akademie zurück. Um seinem Team Stabilität zu verleihen, hat er angekündigt, bis zum Ende der Transferphase noch weitere erfahrene Akteure zu verpflichten.

dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

DFB-Sportdirektor Flick hört überraschend auf 
DFB-Sportdirektor Flick hört überraschend auf 
So sieht der Spielplan des Afrika-Cup 2017 aus
So sieht der Spielplan des Afrika-Cup 2017 aus
Heinrich heute: Bundestrainer Pereira und Altstar Müller
Heinrich heute: Bundestrainer Pereira und Altstar Müller
Badstuber schwärmt von S04: "Gesamtpaket ist spannend"
Badstuber schwärmt von S04: "Gesamtpaket ist spannend"

Kommentare