1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Feuerzeugwerfer: FC Augsburg muss zahlen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Augsburg - Der Feuerzeug-Wurf eines Fans kommt den FC Augsburg teuer zu stehen. Das DFB-Gericht hat eine Geldstrafe für den schwäbischen Zweitligisten verhängt.

Wegen mangelndes Schutzes des Schiedsrichters verhängte das Sportgericht des Deutschen Fußball- Bundes (DFB) eine Geldstrafe von 4000 Euro gegen den schwäbischen Fußball-Zweitligaclub.

Der Verein hat dem Urteil bereits zugestimmt, es ist somit rechtskräftig, teilte der DFB am Dienstag mit. Während des Zweitliga-Heimspiels des FCA gegen den FC St. Pauli am 22. November vorigen Jahres war in der 88. Spielminute ein Feuerzeug aus der Augsburger Fankurve in Richtung Schiedsrichter geworfen worden.

dpa

Auch interessant

Kommentare