1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

FIFA suspendiert Fußball-Verband von Sierra Leone - die Regierung ist Schuld

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Greift hart durch gegen Sierra Leone: FIFA-Präsident Gianni Infantino
Greift hart durch gegen Sierra Leone: FIFA-Präsident Gianni Infantino © AFP / MOHAMED EL-SHAHED

Keine Länderspiele für Sierra Leone: Nachdem die Regierung ihren Einfluss auf den Fußball zu stark forciert hat, reagiert nun die FIFA.

Zürich - Die FIFA hat den Fußball-Verband von Sierra Leone (SLFA) mit sofortiger Wirkung suspendiert. Für die Dauer der Suspendierung dürfen weder die Nationalmannschaften noch Clubs des afrikanischen Landes an internationalen Wettbewerben teilnehmen, wie der Weltverband am Freitag mitteilte.

Die FIFA hatte zuletzt große Besorgnis darüber geäußert, dass SLFA-Präsidentin Isha Johansen und Generalsekretär Christopher Kamara ihrer Ämter enthoben worden waren. Die Suspendierung aufgrund von „Regierungs-Einmischung“ werde erst wieder aufgehoben, wenn der Verband wieder unter der Kontrolle der anerkannten SLFA-Führung unter Johansen und Kamara sei, hieß es in einem FIFA-Statement.

Lesen Sie auchHunderte sterben in Fluten in Sierra Leone

Das könnte Sie auch interessieren: Belgien gegen Schweiz: So sehen Sie die Nations League im Live-Stream und Kroatien gegen England: Nations League live im TV und im Live-Stream

dpa

Auch interessant

Kommentare