Wechsel im Sommer 

Fix! Gladbachs Dahoud wechselt zum BVB - als Schnäppchen 

+
Nächster Schritt auf der Karriereleiter? Gladbachs Mahmoud Dahoud zieht es zum BVB. 

Gladbach - Der Wechsel von Gladbachs Mahmoud Dahoud zum Bundesliga-Konkurrenten aus Dortmund ist fix. 

Mahmoud Dahoud wechselt im Sommer vom Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach zum Rivalen Borussia Dortmund. Den Transfer des Mittelfeldspielers ein Jahr vor Vertragsende gaben die Gladbacher am Donnerstag bekannt. Dahoud erhält in Dortmund einen Vertrag bis 2022.

"Die Entscheidung ist gefallen. Dahoud wird uns verlassen. Er hat sich für den BVB entschieden", sagte Sportdirektor Max Eberl. Die Ablösesumme für den 21-Jährigen soll auf zehn Millionen Euro festgeschrieben gewesen sein. "Es war für Spieler und Verein wichtig, dass die Entscheidung fällt, damit alle den Kopf wieder frei haben", sagte Eberl.

Trainer Hecking nimmt Abschied gelassen auf 

Der Deutsch-Syrer Dahoud spielt seit 2010 für Mönchengladbach. In der laufenden Saison kam er in 19 Bundesligaspielen zum Einsatz, er erzielte ein Tor und bereitete vier weitere vor.

Trainer Dieter Hecking nahm den bevorstehenden Abschied gelassen auf. "Bis auf den FC Bayern müssen alle Vereine Spieler abgeben. Borussia hat in den letzten Jahren bewiesen, dass sie solche Abgänge gut kompensieren kann", kommentierte er.

Zorc: „Hochtalentierter und spannender Spieler“

Der BVB freut sich indes über die geglückte Verpflichtung. "Mo Dahoud ist ein hochtalentierter und spannender Spieler für das zentrale Mittelfeld, den wir seit mehreren Jahren sehr intensiv beobachten", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc. "Er hat bereits nachgewiesen, dass er auf Top-Niveau spielen kann."

tz.de hatte vor kurzem noch gefordert, dasss sich der FC Bayern um den Mittelfeld-Shootingstar bemühen sollte

sid

Auch interessant

Meistgelesen

U21-EM: Deutschland krampft sich gegen Österreich ins Halbfinale und macht Olympia klar
U21-EM: Deutschland krampft sich gegen Österreich ins Halbfinale und macht Olympia klar
Nach Hoeneß-Ansage: Bayern-Legende übt deutliche Kritik an einem Transfer
Nach Hoeneß-Ansage: Bayern-Legende übt deutliche Kritik an einem Transfer
Frauen-WM 2019: So endete Deutschland gegen Nigeria 
Frauen-WM 2019: So endete Deutschland gegen Nigeria 
Frauen-WM 2019: So endete Südafrika gegen Deutschland 
Frauen-WM 2019: So endete Südafrika gegen Deutschland 

Kommentare