1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Flick mag „nicht tiefstapeln“: WM-Titel das große Ziel

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Hansi Flick
Deutschlands Nationaltrainer Hansi Flick hat den WM-Titel in Katar als Ziel ausgerufen. © Swen Pförtner/dpa

Fußball-Bundestrainer Hansi Flick hat knapp drei Wochen vor dem ersten Länderspiel der Nationalmannschaft in 2022 das größtmögliche Ziel für das WM-Jahr ausgerufen.

Dortmund - „Es ist schön, wie die Spieler mitziehen, wie alle die Vorgaben gut umsetzen. Man spürt da eine Aufbruchstimmung. Jeder will dabei sein in Katar. Jeder möchte Weltmeister werden. Das ist unser großes Ziel. Da stapeln wir jetzt auch nicht tief“, sagte Flick in der ARD-„Sportschau“.

„Wir wollen versuchen, dass wir unsere Leistung im Spiel immer bringen“, sagte der ehemalige, sehr erfolgreiche Trainer des FC Bayern München und frühere Weltmeister-Assistent von Joachim Löw.

Der 57-Jährige hat als Löws Nachfolger mit dem DFB-Team mit sieben Siegen in den ersten sieben Länderspielen unter seiner Leitung einen Startrekord als Bundestrainer hingelegt. Die Nationalelf kommt am 21. März in Frankfurt/Main erstmals in diesem Jahr zusammen zur Vorbereitung auf die Testspiele in Sinsheim gegen Israel (26. März) und anschließend in Amsterdam gegen die Niederlande (29. März).

„Wir haben in der Nations League, aber auch schon jetzt im März mit Holland eine sehr starke Mannschaft als Gegner“, sagte Flick. In der Nationenliga trifft Deutschland im Juni und September in Hin- und Rückspielen auf Europameister Italien, den EM-Finalisten England und Ungarn. Die WM-Endrunde in Katar beginnt am 21. November und endet mit dem Finale am 18. Dezember. Die Vorrundengruppen werden am 1. April in Doha ausgelost. dpa

Auch interessant

Kommentare