Gegen Polen

Forsberg schießt zweitschnellstes Tor der EM-Geschichte

Schnellschuss
+
Erzielte bereits nach 82 Sekunden sein Tor gegn Polen: Schwedens Emil Forsberg.

St. Petersburg - Der schwedische Bundesliga-Profi Emil Forsberg hat das zweitschnellste Tor der EM-Geschichte erzielt. Gegen Polen traf der Mittelfeldspieler von RB Leipzig bereits nach 82 Sekunden.

Forsberg liegt damit nur hinter dem Russen Dimitri Kiritschenko, der 2004 gegen Griechenland (2:1) nach 67 Sekunden traf. Für den Schweden war es nach dem Siegtreffer beim 1:0 gegen die Slowakei bereits das zweite Turniertor bei dem paneuropäischen Wettbewerb.

Der Schwede verdrängte damit RB-Mannschaftskollege Yussuf Poulsen aus Dänemark, der vor knapp einer Woche gegen Belgien (1:2) nach 99 Sekunden für den zweitschnellsten Treffer der EM-Geschichte gesorgt hatte.

Die Übersicht der sieben schnellsten EM-Tore nach Angaben der UEFA:

TorschützeZeitPartie/EndstandJahr
Dimitri Kiritschenko1:07 MinutenRussland-Griechenland/2:12004
Emil Forsberg1:22 MinutenSchweden-Polen2021
Yussuf Poulsen1:39 MinutenDänemark-Belgien/1:22021
Robert Lewandowski1:40 MinutenPolen-Portugal/3:5 i.E.2016
Robbie Brady2:00 MinutenIrland-Frankreich/1:22016
Sergej Aleinikow2:07 MinutenSowjetunion-England/3:11988
Alan Shearer2:14 MinutenEngland-Deutschland/5:6 i.E.1996

dpa

Auch interessant

Kommentare