Lampard vor dem Länderspiel

"Bei Bayern sind Youngster zu Leadern geworden"

+
Frank Lampard

London - Vor dem Länderspielklassiker seiner Engländer gegen Deutschland zählt Frank Lampard das DFB-Team zu den WM-Favoriten - und lobt auch die Bayern-Spieler.

Herr Lampard, denken Sie noch oft an Ihr Tor gegen die Deutschen im Achtelfinale der WM 2010 in Südafrika, das nicht gegeben wurde?

Frank Lampard (35): Natürlich, das steckt nach wie vor in den Köpfen aller Engländer. Ich werde oft danach gefragt, und das auch zu Recht, denn wir wurden um ein klares Tor betrogen.

Der Ball war ja klar hinter der Linie…

Lampard: Und es wäre der Ausgleich zum 2:2 kurz vor der Halbzeit gewesen. Ich weiß noch genau, dass wir in der Anfangsphase nicht ganz auf der Höhe waren und prompt 0:2 hinten lagen. Wir haben uns dann im Laufe der Partie wieder zurückgekämpft, die Entscheidung des Referees hat dann aber den gesamten Spielverlauf verändert. Die deutsche Mannschaft trifft mit Sicherheit keine Schuld, sie konnten ja nichts dafür. Es war einfach der Fehler des Schiedsrichters, der aber im Nachhinein betrachtet auch für etwas gut war. Dass wir heute Torlinientechnik haben, hängt mit Sicherheit auch mit meinem Tor in ­Bloemfontein zusammen.

Gut drei Jahre später trifft England nun erneut auf die Deutschen. Was erwarten Sie sich von dem Testspiel im Wembley-Stadion?

Lampard: Eines habe ich in meiner Karriere gelernt und zwar, dass Spiele gegen Deutschland keine Freundschaftsspiele sind. Gegen sie ist jedes Spiel von Bedeutung, ganz egal ob bei einer WM, einer EM oder einfach so eine Partie wie am Dienstag. Abgesehen davon sind Spiele gegen die Deutschen auch ein guter Gradmesser. In sämtlichen Turnieren in der jüngsten Vergangenheit haben Sie einen sehr guten Eindruck hinterlassen, waren immer unter den besten vier dabei. Von daher werden wir alles geben, um ein gutes Resultat gegen sie zu erzielen.

Hat sich Deutschland seit dem Aufeinandertreffen bei der WM 2010 verändert?

Lampard: Ich denke schon, und das hat vor allem mit den Erfolgen der Deutschen auf Klubebene zu tun. Allein bei Bayern München sind zuletzt sehr gute junge Spieler zu Leadern geworden, was sich nicht zuletzt beim Sieg in der Champions League gezeigt hat. Das deutsche Team ist reifer geworden und hat zudem auch noch seinen Stil perfektioniert – in meinen Augen ist Deutschland einer der Topfavoriten 2014.

Aufgezeichnet: Simon Mullock

Auch interessant

Meistgelesen

DAZN und Sky: Welcher Sender zeigt deutsche Champions-League-Spiele?
DAZN und Sky: Welcher Sender zeigt deutsche Champions-League-Spiele?
Ticker: Gnabry setzt den Schlusspunkt! DFB-Team siegt verdient gegen leidenschaftliche Nordiren
Ticker: Gnabry setzt den Schlusspunkt! DFB-Team siegt verdient gegen leidenschaftliche Nordiren
Rauchender „Junge“ im Fußballstadion wird zum Internethit: „Polizisten glauben mein Alter nicht“
Rauchender „Junge“ im Fußballstadion wird zum Internethit: „Polizisten glauben mein Alter nicht“
Champions League: Borussia Dortmund gegen FC Barcelona heute live im TV und im Live-Stream
Champions League: Borussia Dortmund gegen FC Barcelona heute live im TV und im Live-Stream

Kommentare