Vertrag bis 2023

Frankfurt verpflichtet Leihgabe Kostic vom Hamburger SV

+
Die Eintracht hat HSV-Leihgabe Filip Kostic fest verpflichtet und bis 2023 gebuinden. Foto: Uwe Anspach

Frankfurt/Main (dpa) - Eintracht Frankfurt hat die Kaufoption für Filip Kostic vorzeitig gezogen und die Leihgabe des Zweitligisten Hamburger SV fest verpflichtet.

Der 26 Jahre alte serbische Nationalspieler erhält beim hessischen Fußball-Bundesligisten einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2023. "Für uns war Filip ein echter Glücksgriff. Mit seiner Dynamik, Zielstrebigkeit und Flexibilität hat er einen großen Anteil am positiven Verlauf der Saison", sagte Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic in einer Vereinsmitteilung.

Über die Höhe der Ablösesumme machte der Club keine Angaben. Sie soll ursprünglich auf 6,5 Millionen Euro festgeschrieben worden sein, sich durch die um ein Jahr verkürzte Laufzeit des ursprünglich bis Sommer 2020 geschlossenen Leihvertrages jedoch verringern.

Bobic hatte Kostic 2014 bereits vom FC Groningen in die Bundesliga zum VfB Stuttgart geholt. Seither absolvierte der linke Flügelspieler 153 Spiele im deutschen Fußball-Oberhaus, in denen er 23 Tore erzielte und 29 Treffer vorbereitete. In der laufenden Saison stand Kostic in den bisherigen 33 Bundesligaspielen immer auf dem Platz und absolvierte in der Europa League zwölf Spiele.

Vereinsmitteilung

Auch interessant

Meistgelesen

Große Reform beim DFB? Dritte Liga auf dem Prüfstand - Bierhoff spricht über Neugliederung
Große Reform beim DFB? Dritte Liga auf dem Prüfstand - Bierhoff spricht über Neugliederung
Transfer-Theater um Neymar - Messi packt aus: Darum platzte die Rückkehr nach Barcelona
Transfer-Theater um Neymar - Messi packt aus: Darum platzte die Rückkehr nach Barcelona
Bundesliga: So sehen Sie Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach heute live im TV und Live-Stream
Bundesliga: So sehen Sie Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach heute live im TV und Live-Stream
Sky und DAZN: Welcher Sender zeigt die deutschen Champions-League-Spiele?
Sky und DAZN: Welcher Sender zeigt die deutschen Champions-League-Spiele?

Kommentare