Der deutsche „Kaiser“ des Fußballs

Franz Beckenbauer: Frau, Kinder, Karriere, Erfolge – alle Infos zur deutschen Fußball-Legende

Der deutsche Libero und Kapitän Franz Beckenbauer im Angriffszug: Die deutsche Fußballnationalmannschaft gewinnt am 18.06.1974 vor 53.300 Zuschauern im Hamburger Volksparkstadion das WM-Gruppenspiel gegen Australien mit 3:0
+
Franz Beckenbauer gehört zu den größten Legenden im deutschen Fußball

Die deutsche Fußball-Legende Franz Beckenbauer.

– Im Olympia Stadion in Rom führte Franz Beckenbauer die deutsche Nationalmannschaft als Trainer 1990 zum dritten WM-Titel –

Salzburg – Franz Beckenbauer (*11.09.1945) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und Trainer. Außerdem war er als Offizieller im Weltfußballverband FIFA und im DFB aktiv. Beckenbauer gehört zu den größten Legenden des deutschen Fußballs und erhielt aufgrund seiner Leistung und seiner Erfolge den Spitznamen „Kaiser“.

Franz Beckenbauer – So begann seine Karriere

Franz Beckenbauer begann im Alter von sechs Jahren beim SC 1906 München mit dem Fußballspielen. Er blieb für acht Jahre bei dem Verein, ehe er 1959 in die Nachwuchsabteilung des FC Bayern München wechselte. Schon früh zeigte sich dort, dass Beckenbauer ein absolutes Ausnahmetalent war. Bereits im Alter von 18 Jahren debütierte Beckenbauer daher in der ersten Mannschaft von Bayern. Zu Beginn seiner Karriere wurde Beckenbauer vor allem im Mittelfeld oder als Linksaußen eingesetzt, erst ab Mitte der Saison 1964/65 spielte er als Libero.

Franz Beckenbauer – Die Entwicklung zum Weltklasse-Spieler

Auf der Position des Liberos entwickelte sich Franz Beckenbauer beim FC Bayern zu einem der besten Spieler der Welt. Insgesamt 13 Jahre blieb er bei den Münchenern, bis er sich im Sommer 1977 zu einem Wechsel zu den New York Cosmos entschied. Er blieb drei Jahre in der Metropole und spielte dort unter anderem mit dem Brasilianer Pelé (*23.10.1940) zusammen.

Im Jahr 1980 kehrte Beckenbauer nach Deutschland zurück und schloss sich dem Hamburger SV an. Mit dem Verein gewann der Libero 1982 die deutsche Meisterschaft. Nach diesem Erfolg wechselte Beckenbauer noch einmal zurück zu New York Cosmos in die USA, ehe er seine aktive Karriere dort ein Jahr später, am 01. Juli 1983, offiziell beendete.

Franz Beckenbauer – Die Zeit in der Nationalmannschaft

Sein Debüt für die deutsche Nationalmannschaft gab Franz Beckenbauer am 26. September 1965. Er nahm mit der deutschen Auswahl an der WM 1966, 1970 und 1974 sowie an der EM 1972 und 1976 teil. Beckenbauers Zeit als Nationalspieler endete 1977 mit seinem Wechsel nach New York, da zu dieser Zeit deutsche Spieler, die im Ausland spielten, nicht für die Nationalmannschaft nominiert wurden.

Franz Beckenbauer – Die Karriere als Trainer

Nachdem Franz Beckenbauer seine Karriere als Profifußballer 1983 beendete, trainierte er ab 1984 die deutsche Nationalmannschaft. Er trat von diesem Posten zurück, nachdem er das Team 1990 im Olympiastadion Rom zum WM-Titel führte. Später arbeitete Beckenbauer außerdem als Trainer von Olympique Marseille und zweimal als Interimstrainer des FC Bayern München.

Franz Beckenbauer – Seine Erfolge

Aufgrund seiner Leistungen auf dem Platz und an der Seitenlinie zählt Franz Beckenbauer zu den größten Legenden des deutschen Fußballs. Die folgende Auflistung zeigt eine Auswahl der Titel, die der Libero während seiner Karriere sammelte:

Als Spieler:

  • Europameister 1972
  • Weltmeister 1974
  • Vize-Weltmeister 1966
  • Vize-Weltmeister 1976
  • 5-mal deutscher Meister
  • 4-mal DFB-Pokal-Sieger
  • 3-mal Europapokalsieger der Landesmeister
  • 1-mal Europapokalsieger der Pokalsieger

Als Trainer: 

  • Weltmeister 1990
  • Vize-Weltmeister 1986
  • 1-mal deutscher Meister
  • 1-mal französischer Meister
  • 1-mal UEFA-Pokal-Sieger

Franz Beckenbauer – Das macht der „Kaiser“ heute

Heute lebt Franz Beckenbauer zusammen mit seiner Familie in Salzburg. 2006 heiratete er seiner Frau Heidi, mit der er zwei gemeinsame Kinder hat. Beckenbauer war dreimal verheiratet und hat insgesamt fünf Kinder. Das Vermögen des „Kaisers“ wird auf rund 150 Millionen Euro geschätzt. Allerdings steht es um die Gesundheit des ehemaligen Weltklasse-Spielers nicht allzu gut. Beckenbauer wurde zweimal an seinem Herzen operiert und erlitt 2019 einen Augeninfarkt.

Auch interessant

Kommentare