Zweites Gruppenspiel

Frauen-EM: So endete Deutschland gegen Italien 

+
Josephine Henning (l.) und Anna Blässe sind feste Größen in der DFB-Verteidigung.

Das zweite Gruppenspiel der DFB-Damen bei der Frauen-EM 2017 steht an. So sehen Sie Deutschland gegen Italien heute live im TV und im Live-Stream.

Update vom 28. Juli 2017: Noch zwei Siege und Deutschland steht schon wieder im Finale. Auch wenn die deutschen Frauen selten überzeugen, so gewinnen sie doch. So sehen Sie das EM-Viertelfinale zwischen Deutschland und Dänemark live im TV und Live-Stream.

Update vom 24. Juli 2017: Noch ein Sieg im letzten Gruppenspiel gegen Russland und die deutschen Fußballerinnen stehen im Viertelfinale bei der Frauen-EM 2017. Wir erklären, wo und wie die Partie im TV und Live-Stream zu sehen ist.

Update vom 21. Juli 2017: Nach einem harten Stück Arbeit holen die deutschen Fußballerinnen bei der Frauen-EM in den Niederlanden gegen Italien den ersten Sieg und nehmen damit Kurs auf das Viertelfinale. 

München/Tilburg - Die Bundesliga ist in der Sommerpause - doch das runde Leder hört nicht auf zu rollen. Nach dem Confed Cup und der U-21 EM bei den Männern, dürfen sich alle Fußball-Fans nun über das nächste Highlight freuen. Derzeit läuft die Europameisterschaft der Frauen in den Niederlanden. 

Für die DFB-Damen um Bundestrainerin Steffi Jones stand dort gleich zum Auftaktspiel ein richtiger Kracher bereit. Auftaktgegner Schweden zählt seit Jahren zu den konstantesten Spitzenteams Europas - und das obwohl die Skandinavierinnen erst einen internationalen Titel vorzuweisen haben. Im Jahr 1984 konnten sie die Europameisterschaft gewinnen. Und auch in der Qualifikation zur Europameisterschaft 2017 war das Team von Trainerin Pia Sundhage lange Zeit ohne Niederlage geblieben. Erst im letzten Quali-Spiel hatten die Schwedinnen gegen Dänemark mit 0:2 das Nachsehen.

Deutschland bei der Frauen-EM 2017: Das ist die Ausgangslage

Bezeichnend daher auch das 0:0-Unentschieden im Auftaktspiel gegen die Schwedinnen. Über weite Strecken waren die Deutschen dabei unter ihrem Niveau geblieben. Einzig die starke Schlussphase, in der die eingewechselte Mandy Islacker die Riesenchance zum Sieg vergab, lässt auf bessere Auftritte hoffen. 

Damit ist das Team von Steffi Jones den ersten wichtigen Schritt in Richtung Titelverteidigung schuldig geblieben. Denn nichts anderes wird von den DFB-Frauen erwartet. Die Deutschen sind nicht nur amtierender Olympia-Sieger, sie konnten die Europameisterschaft zuletzt auch sechs Mal in Folge gewinnen. Dass der Turniersieg allerdings kein Selbstläufer werden wird, ist allen bewusst.

Neben den Schwedinnen und den Italienerinnen warten in der Gruppe B auch noch die Russinnen auf das DFB-Team. „Wir sind in einer ganz harten Gruppe, wahrscheinlich der stärksten von allen“, stellte auch schon Italiens Trainer Antonio Cabrini gegenüber uefa.com fest. „Das ist eine relativ starke Gruppe. Schweden zum Auftakt ist ein Knaller. Italien ist eine sehr temperamentvolle Mannschaft, und gegen Russland haben wir zuletzt in der Qualifikation gespielt", meint auch Bundestrainerin Steffi Jones. Der Ausdruck „kleine Todesgruppe“ scheint zumindest nicht übertrieben zu sein.

Deutschland bei der Frauen-EM 2017: Das ist Gegner Italien

Mit der „Squadra Azurra“ wartet am Freitag also ein „temperamentvoller“ Gegner. Einen Titel konnten die Italienerinnen noch nie gewinnen, doch mit den Vize-Europameisterschaften 1993 und 1997 setzten die „Azurri“ zwei dicke Ausrufezeichen. 

Für das olympische Fußballturnier konnte sich die Mannschaft zwar noch nie qualifizieren, doch derzeit steht die Mannschaft von Trainer Antonio Cabrini immerhin auf Rang 14 der Weltrangliste. Die Deutschen sind also gewarnt: Ein Selbstläufer wird das hier nicht.

Deutschland bei der Frauen-EM 2017: Die Bilanz gegen Gegner Italien

Die bisherige Bilanz der Deutschen gegen Italien spricht hingegen eine deutliche Sprache. In bislang 26 Aufeinandertreffen konnte Deutschland 14 Mal gewinnen, acht Mal trennte man sich Remis und nur vier Siege stehen für Italien zu Buche. In 14 Partien konnte das DFB-Team außerdem die Null halten - auch im letzten Meisterschaftsspiel der beiden Kontrahenten. 

Bei der Europameisterschaft 2013 siegte das DFB-Team mit 1:0 im Viertelfinale, den Siegtreffer erzielte Simone Laudehr. Die Spielerin vom FC Bayern München kann dieses Mal allerdings aufgrund einer Sprunggelenksverletzung nicht mit von der Partie sein. Dennoch: Auch ohne die 31-Jährige sind die Deutschen gegen Italien Favorit. 

Lesen Sie hier nun, wie Sie das zweite Gruppenspiel bei der Frauen-EM 2017 zwischen Deutschland und Italien live im TV und im Live-Stream verfolgen können. Außerdem finden Sie weiter unten den Spielplan der Gruppe B, sowie eine Tabelle mit den bisherigen Aufeinandertreffen zwischen Deutschland und Italien.

Die Frauen-EM 2017: Deutschland gegen Italien heute live im Free-TV bei der ARD

Gute Nachrichten für alle Fußball-Fans! ARD und ZDF haben sich die Rechte an der Übertragung der Frauen-Europameisterschaft gesichert. Heißt konkret: Da alle drei Gruppenspiele der deutschen Damen übertragen werden, müssen Sie auch bei der Partie zwischen Deutschland und Italien nicht in die Röhre schauen.

Das zweite Gruppenspiel des DFB-Teams läuft am Freitag bei der ARD. Ab 20.15 Uhr meldet sich Moderator Claus Lufen live aus Tilburg um Sie gemeinsam mit Expertin Nia Künzer auf die Partie der Deutschen gegen Italien einzustimmen. Pünktlich zum Anpiff um 20.45 Uhr meldet sich dann Reporterin Stephanie Baczyk um das Spiel für Sie zu kommentieren. Die Übertragung wird bis 23.00 Uhr andauern. 

Sollten Sie ein besonders hartgesottener Fußball-Fan sein, können Sie ab 17.50 Uhr bereits die andere Partie der Gruppe B zwischen Schweden und Russland in der ARD verfolgen. Wie Sie die weiteren Spiele der deutschen Frauen-Nationalmannschaft live im TV verfolgen können, haben wir derweil für Sie in diesem Artikel zusammengefasst.

Im Video: DFB-Frauen unter Druck - gegen Italien den Bann brechen

Die Frauen-EM 2017: Deutschland gegen Italien heute im kostenlosen Livestream der ARD

Sollten Sie zum Zeitpunkt des zweiten Gruppenspiels zwischen Deutschland und Italien unterwegs sein oder gerade keinen Fernseher zur Hand haben, so bietet Ihnen die ARD dennoch die Möglichkeit, die Partie live zu verfolgen. Der öffentlich-rechtliche Sender zeigt das Spiel auch im hauseigenen kostenlosen Livestream und im Live-Stream auf der Website sportschau.de.

Der Stream ist mit allen gängigen Webbrowsern kompatibel. Sollen Sie auf das Streaming-Angebot der ARD allerdings über mobile Endgeräte wie Smartphone oder Tablet zugreifen wollen, so empfiehlt sich die Installation der kostenlosen App der ARD Sportschau. Diese finden Sie zum Download hier im iTunes-Store (für Apple-User) und hier im Google-Play-Store (für Android-Nutzer).

Wichtig: Achten Sie bei der Nutzung eines Streaming-Angebots stets auf eine stabile WLAN-Verbindung. Durch den hohen Datenverbrauch eines Live-Streams könnte das Datenvolumen eines herkömmlichen Mobilfunkvertrages schnell aufgebraucht sein. Unter Umständen könnten dann hohe Kosten auf Sie zukommen.

Frauen-EM 2017: Livestream zu Deutschland gegen Italien im Ausland geblockt, aber...

Der Livestream der ARD zum Spiel Deutschland gegen Italien ist nur innerhalb von Deutschland frei empfangbar, im Ausland leider nicht. Heißt also: Sollten Sie derzeit im Urlaub fernab von Deutschland weilen, können Sie ihn nicht abrufen. Der Grund: Im Ausland haben andere Sender die Übertragungsrechte für die Frauen-EM. Und die bieten eigene Livestreams an.

Allerdings gibt es eine Möglichkeit, den Livestream auch im Ausland aufzurufen. Und zwar indem man das sogenannte „Geoblocking“ umgeht. Hierfür muss man auf seinem Rechner ein VPN (Virtual Private Network) einrichten und sich anschließend eine deutsche IP-Adresse zuweisen lassen. Beliebte Dienste für die Umgehung des „Geoblocking“ sind Hotspot Shield, IPVanish, vyprVPN und Hide My Ass.

Wer einen Live-Stream der ARD zum Spiel Italien gegen Deutschland auf dem Smartphone oder Tablet sehen möchte: Mit so genannten Proxy-Apps lässt sich die IP-Sperre auch auf mobilen Endgeräten umgehen. Zu den beliebtesten Diensten, die solche Streams freischalten, gehören VPN One Click, Proxy Droid oder Faceless.

Rechtlich befindet man sich beim Umgehen des Geoblockings in einer Grauzone. Wir haben für Sie zusammengefasst, wie ein Rechtsanwalt diesen Trick aus juristischer Sicht beurteilt.

Die Frauen-EM 2017: Deutschland gegen Italien heute live im Free-TV bei Eurosport

Sollten Sie das Spiel der deutschen Damen gegen Italien nicht im öffentlich-rechtlichen Programm verfolgen wollen, so bietet der Sportsender Eurosport eine Alternative. Der TV-Sender mit Sitz in München überträgt die Partie zwischen Deutschland und Italien ebenfalls live. Ab 20.30 Uhr startet die Berichterstattung, das Ende der Übertragung ist für 22.45 Uhr angesetzt. 

Damit dürften die Vorberichte und auch die Nachberichterstattung samt Zusammenfassungen und Interviews bei Eurosport etwas kürzer ausfallen, als bei der ARD. 

Die Frauen-EM 2017: Deutschland gegen Italien heute im kostenlosen Livestream von Eurosport

Auch für die Übertragung von Eurosport gilt: Sollten Sie gerade nicht auf einen Fernseher zurückgreifen können, so bietet Eurosport ebenfalls einen kostenlosen Livestream von der Begegnung zwischen Deutschland und Italien an. Alle Spiele der Frauen-EM, die der Münchner Sender im Fernsehen überträgt, werden automatisch in diesem Stream ausgestrahlt. Der Übertragungsbeginn und das Übertragungsende entsprechen den Zeiten im Free-TV.

Um den kostenlosen Live-Stream von Eurosport nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig mit einer gültigen E-Mail-Adresse und einem Passwort registrieren. Eine Bezahlung ist nicht notwendig.

Übrigens: Wie oben beschrieben umgeht man auch das Geoblocking, wenn man den Livestream von Eurosport im Ausland sehen möchte.

Die Frauen-EM 2017: Deutschland gegen Italien heute im Eurosport-Player

Sollten Sie bereits ein Abonnement des Eurosport-Players besitzen, so können Sie die Partie bei der Frauen-EM zwischen Deutschland und Italien auch über selbigen abrufen. Auch hier gelten die Übertragungszeiten aus dem Free-TV-Angebot. Sollten Sie den Player auf mobilen Endgeräten nutzen wollen, so bietet sich auch hier die Nutzung der kostenlosen zugehörigen Eurosport-Player-App an. Diese finden Sie hier im iTunes-Store für Apple-User und hier im Google-Play-Store für Android Nutzer.

Aber Achtung: Dieses Angebot ist nicht kostenfrei. Für ein Jahresabonnement des Eurosport-Players zahlen Sie derzeit knapp 30 Euro. Lohnenswert ist das vor allem für all diejenigen, die in Zukunft auch kein Bundesliga-Spiel der Männer verpassen wollen. Der Eurosport-Player zeigt ab der Saison 2017/18 anstelle von Sky 40 Livespiele des deutschen Oberhauses. Diese Spiel sind im 30-Euro-Paket ebenfalls enthalten.

Die Frauen-EM 2017: Deutschland gegen Italien heute in weiteren Livestreams

Auch vom zweiten Gruppenspiel der deutschen Frauennationalmannschaft gegen Italien wird es wieder nicht an diversen Streaming-Angeboten auf einschlägigen Seiten im Internet mangeln. Doch diese Angebote bringen meist einige Nachteile mit sich: Auf einen deutschen Kommentator werden Sie in den allermeisten Fällen verzichten müssen. Außerdem können eine schlechte Bildqualität und allerlei nervige Pop-Ups sowie dubiose Werbeangebote das Streaming-Vergnügen schmälern.

Außerdem bewegen Sie sich seit dem jüngsten Urteil des Europäischen Gerichthofs nicht mehr in einer rechtlichen Grauzone: Die Nutzung solcher Live-Streams ist illegal. Wir raten Ihnen daher, auf Nummer sicher zu gehen, und sich an unserer Liste von kostenlosen und legalen Live-Streams zu orientieren. Außerdem finden Sie hier eine Liste mit den besten Sport-Live-Streams

Die Frauen-EM 2017: Der Spielplan der Gruppe B

Datum

Uhrzeit

Begegnung

Ergebnis

Spielort

17. Juli 2017

18.00 Uhr

Italien-Russland 

1:2

Rotterdam

17. Juli 2017

20.45 Uhr

Deutschland-Schweden 

0:0

Breda

21. Juli 2017

18.00 Uhr

Schweden-Russland

-

Deventer

21. Juli 2017

20.45 Uhr

Deutschland-Italien

-

Tilburg

25. Juli 2017

20.45 Uhr

Schweden-Italien

-

Doetinchem

25. Juli 2017

20.45 Uhr

Russland-Deutschland

-

Utrecht

Die Frauen-EM 2017: Die letzten zehn Aufeinandertreffen zwischen Deutschland und Italien

Datum

Begegnung

Wettbewerb

Ergebnis

21.07.2013

Italien - Deutschland

EM-Viertelfinale

0:1

03.06.2011

Deutschland - Italien

Freundschaftsspiel

5:0

04.09.2009

Deutschland - Italien

EM-Viertelfinale

2:1

14.03.2007

Italien - Deutschland

Freundschaftsspiel

1:0

03.08.2006

Deutschland - Italien

Freundschaftsspiel

5:0

09.06.2005

Italien - Deutschland

EM-Gruppenspiel

0:4

31.03.2004

Italien - Deutschland

Freundschaftsspiel

0:1

10.05.2001

Deutschland - Italien

Freundschaftsspiel

1:0

05.02.1998

Italien - Deutschland

Freundschaftsspiel

0:1

30.06.1997

Deutschland - Italien

EM-Gruppenspiel

1:1

sdm

Auch interessant

Meistgelesen

ZDF-Sportstudio-Eklat: Nach Absage von Bundesliga-Größe gibt es einen Seitenhieb von Moderatorin
ZDF-Sportstudio-Eklat: Nach Absage von Bundesliga-Größe gibt es einen Seitenhieb von Moderatorin
So endete FC Schalke 04 gegen TSG 1899 Hoffenheim
So endete FC Schalke 04 gegen TSG 1899 Hoffenheim
Ronaldo wünscht sich Bayern-Star bei Juve - und macht Klub-Bossen offenbar Druck
Ronaldo wünscht sich Bayern-Star bei Juve - und macht Klub-Bossen offenbar Druck
Eintracht Frankfurt steht im Europa-League-Halbfinale - Heimspiel gegen Chelsea bereits ausverkauft
Eintracht Frankfurt steht im Europa-League-Halbfinale - Heimspiel gegen Chelsea bereits ausverkauft

Kommentare