Viertelfinale

Frauen-WM: So sehen Sie Deutschland gegen Frankreich jetzt live im TV und im Live-Stream

+
Im Viertelfinale der Fußball-WM 2015 in Kanada trifft Deutschland am Freitag auf Frankreich.

Montreal - Deutschland gegen Frankreich: Im Viertelfinale der Frauen-Fußball-WM trifft die DFB-Elf auf "Les Bleus". So sehen Sie das Spiel jetzt live im Free-TV und Live-Stream.

Update vom 30. Juni 2015: Bei der Frauen-WM in Kanada 2015 steht das Halbfinale an. Und da trifft die deutsche Nationalmannschaft auf die USA. Wo Sie das Frauen-WM-Spiel live und im Stream verfolgen können, haben wir für Sie zusammengefasst.

Update vom 27. Juni 2015: Die Frauen haben bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag den Einzug in die nächste Runde geschafft. Das will auch die U21 bei der EM in Tschechien. Gegner am heutigen Tag in rund sechs Stunden ist Gruppensieger Portugal. Lesen Sie hier, wo Sie das U21-Halbfinale live und im Stream verfolgen können.

Update vom 27. Juni 2015: Die deutschen DFB-Frauen sind in Kanada glücklich ins WM-Halbfinale eingezogen. Nach der regulären Spielzeit und der Verlängerung stand es 1:1. Im Elfmeterschießen gewannen die WM-Damen dann 5:4 gegen Frankreich. Der Spielbericht zum Sieg im WM-Viertelfinale Deutschland-Frankreich

Update vom 26. Juni 2015: Macht die deutsche U21-Nationalmannschaft am Samstagnachmittag nach der Qualifikation für Olympia 2016 auch den Einzug ins EM-Finale klar? Im Halbfinale trifft die Mannschaft auf Portugal. Lesen Sie hier, wo Sie das U21-Halbfinale live und im Stream verfolgen können.

+++

Im Viertelfinale der Frauen-Fußball-WM 2015 in Kanada treffen mit Deutschland und Frankreich jetzt zwei "Große" aufeinander. Anders ausgedrückt: Der Erste der aktuellen FIFA-Frauen-Weltrangliste trifft auf den Dritten. Keine Frage: Das Viertelfinale, das jetzt im Olympic Stadium in Montreal ausgetragen wird, dürfte ein Spiel auf Augenhöhe werden. Im bislang letzten Länderspiel setzten sich "Les Bleues" klar mit 2:0 gegen die DFB-Elf durch (siehe Tabelle unten). Kein Wunder, dass man vor dem Viertelfinale von Seiten des DFB-Teams keine überheblichen Sprüche hört. Im Gegenteil. Abwehrspielerin Leonie Maier (FC Bayern München) fordert: "Wir müssen gegen Frankreich von der ersten Sekunde an präsent sein und bis zum Schluss alles geben und uns zerreißen, so wie wir es gegen Schweden gemacht haben." Auch Mittelfeldspielerin Lena Goeßling wertete das Viertelfinale Deutschland gegen Frankreich auf der Pressekonferenz am Dienstag in Montreal als völlig offen: "Ich sehe vor diesem Spiel keinen Favoriten. Am Ende wird der gewinnen, der es mehr wollte." Eine Viertelfinal-Begegnung, die durchaus das Kaliber eines WM-Endspiels hat! Beste Fußball-Unterhaltung ist also geboten, wenn das Spiel jetzt um 22 Uhr (deutscher Zeit)in Montreal angepfiffen wird. Hier erfahren Sie, wie Sie das WM-Viertelfinale Deutschland gegen Frankreich am jetzt live im Free-TV und im Live-Stream sehen können.

Frauen-WM im ZDF: Viertelfinale Deutschland gegen Frankreich jetzt live im Free-TV

Die Frauen-WM 2015 läuft natürlich im Free-TV. Die beiden großen öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF haben sich die Senderechte für das Turnier in Kanada gesichert. Nachdem das Achtelfinale Deutschland gegen Schweden im Ersten lief, ist beim Viertelfinale Deutschland gegen Frankreich nun wieder das ZDF an der Reihe. Die Live-Übertragung im ZDF beginnt um 21.45 Uhr. Moderator Sven Voss und Expertin Kim Kulig melden sich aus dem Olympic Stadium in Montreal. Norbert Galeske kommentiert das Viertelfinale Deutschland gegen Frankreich. In der Halbzeitpause zeigt das ZDF eine zehnminütige Kurzausgabe des "Heute Journals". Wer am jetzt nur Lust auf Sport hat, kann die Pause ja zum Rauchen, Bier holen oder für die Toilette nutzen. Ab 22.55 Uhr zeigt das ZDF live die zweite Halbzeit des Viertelfinales Deutschland gegen Frankreich.  

Frauen-WM: Viertelfinale Deutschland gegen Frankreich jetzt im Live-Stream bei zdfsport.de und in der ZDF-Mediathek

Jetzt soll es in Teilen Deutschlands wieder richtiges Sommerwetter geben. Klar, dass viele Fußballfans das Viertelfinale Deutschland gegen Frankreich nicht vor dem heimischen Fernseher schauen wollen. Aber im Jahr 2015 ist TV-Unterhaltung via Live-Stream auf mobilen Endgeräten ja mittlerweile eine Selbstverständlichkeit. Auch das ZDF bietet die Frauen-WM für Unterwegs. Die ZDF-Mediathek und zdfsport.de, die Sport-Seite des ZDF bieten zahlreiche Zusatzangebote rund um das Viertelfinale. Natürlich gibt es zum WM-Spiel Deutschland gegen Frankreich einen Live-Stream. Neben dem Live-Stream bietet die ZDF-Mediathek wie gewohnt Zusammenfassungen der anderen WM-Spiele und zusätzliche Beiträge sowie Interviews. Mit so viel Info-Material kann man selbst zum Frauen-WM-Experten à la Kim Kulig werden.

Die ZDF-Mediathek mit dem Live-Stream zu Deutschland gegen Frankreich gibt es als App für Apple-Geräte zum Download bei iTunes. Nutzer von Android-Geräten finden die ZDF-Mediathek mit dem Live-Stream zu Deutschland gegen Frankreich zum Herunterladen im Google Play Store.

Aus rechtlichen Gründen ist der Live-Stream der ZDF-Mediathek zum WM-Viertelfinale zwischen Deutschland und Frankreich nur in Deutschland zu empfangen. Vom Ballermann aus hat man also keinen Zugriff auf den Live-Stream. Die Betreiber der ZDF-Seite merken, ob man von einer deutschen IP-Adresse aus auf den Live-Stream zugreifen will. Wer die Seite von einer IP-Adress aus dem Ausland ansurft, wird ausgesperrt. Der Fachausdruck hierfür lautet Geoblocking. Diese Ländersperre kann man allerdings umgehen. Und zwar indem man auf seinem Rechner ein sogenanntes VPN (Virtual Private Network) einrichtet. Im Netz muss man nicht lange suchen, um zu erfahren, dass viele Fans dazu das Programm Hotspot Shield nutzen. Dieses weist einem eine IP-Adresse aus demjenigen Land zu, aus dem der Live-Stream übertragen wird. Wer sich für eine deutsche IP-Adresse entscheidet, kann die Ländersperre umgehen. Andere beliebte Seiten, die das Geoblocking außer Kraft setzen, sind etwa IPVanish, vyprVPN oder Hide My Ass. Wenn Sie nun bedenken in juristischer Hinsicht haben: Wir haben bereits zusammengefasst, wie ein Rechtsanwalt diesen Trick beurteilt.

Noch ein wichtiger Hinweis zu jedem Live-Stream: Ein Live-Stream verschlingt in der Regel große Datenmengen. Wer diesen über das Mobilnetz verfolgt, riskiert, dass die Datenmenge des Mobilfunkvertrages schnell aufgebraucht ist. Um weiter schnell im Netz surfen zu können, muss man dann neues Datenkontingent nachkaufen. Deswegen unsere Empfehlung: Schauen Sie sich auch den Live-Stream zu Deutschland gegen Frankreich möglichst über eine stabile W-LAN-Verbindung an.

Frauen-WM bei Eurosport: Viertelfinale Deutschland gegen Frankreich jetzt live im Free-TV

Wer das Viertelfinale Deutschland gegen Frankreich jetzt live im Free-TV sehen will, hat neben dem ZDF noch eine weitere Alternative: Nämlich den privaten Münchner Sportsender Eurosport. Im Gegensatz zu den Öffentlich-Rechtlichen verzichtet Eurosport auf Moderatoren und Experten. Wer die Analysen für nerviges Gequassel hält, ist bei Eurosport also besser aufgehoben. Zudem gibt es in der Halbzeit keinen Nachrichten-Block. Eurosport überträgt das Spiel ab 21.45 Uhr. Kommentator Marco Hagemann meldet sich live am Mikrofon.

Frauen-WM: Live-Stream zum Viertelfinale Deutschland gegen Frankreich jetzt im Eurosport Player

Natürlich ist auch Eurosport längst im Zeitalter der Live-Streams angekommen. Auch zum WM-Viertelfinale Deutschland gegen Frankreich bietet Eurosport jetzt einen Live-Stream via Streaming-Dienst Eurosport Player an. Beim Eurosport Player handelt es sich allerdings um ein kostenpflichtiges Angebot: Für 6,99 Euro im Monat bekommt man das komplette Programm von Eurosport sowie der Pay-TV-Kanäle Eurosport 2 und Eurosport News. Natürlich gibt es den Eurosport Player auch für mobile Endgeräte. Nutzer von Apple-Geräen (iPhone, iPad oder iPod Touch) finden die App mit dem Live-Stream zum Download bei iTunes. Android-User bekommen die App mit dem Live-Stream wie gewohnt im Google Play Store.

Vor dem WM-Viertelfinale Deutschland gegen Frankreich: Die Bilanz aller Spiele

Ginge es rein nach der Statistik, so müsste man vor dem heutigen Viertelfinale der Frauen-WM 2015 Deutschland als klaren Favoriten gegenüber Frankreich ansehen. Bei elf Länderspielen trafen die Damen-Nationalmannschaften in der Vergangenheit aufeinander. Und die überwältigende Mehrheit der Begegnungen - nämlich acht - entschied die DFB-Elf für sich. Lediglich drei Mal gingen die Französinnen als Siegerinnen vom Platz. Ein Unentschieden gab es bislang nicht. Und das wird auch nach dem Viertelfinale so bleiben. Schließlich muss es in der K.o.-Runde der Frauen-WM eine Siegermannschaft geben. Man sollte die Statistik allerdings nicht überbewerten. Denn eine Binsenweisheit im Fußball besagt ja: Die Spiele werden auf dem Platz entschieden. Und den verließen "Les Bleues" nach dem letzten Länderspiel vor einem knappen Dreivierteljahr als Siegerinnen gegen die DFB-Elf. Dabei handelte es sich zwar um ein Freundschaftsspiel, in dem die Spielerinnen nicht unbedingt motiviert waren, sich ein Bein auszureißen. Trotzdem sollte man vor dem Viertelfinale Deutschland gegen Frankreich beide Teams als ebenbürtige Mannschaften einschätzen.     

Wettbewerb Datum Begegnung Ergebnis
Freundschaftsspiel 16.5.1987 Deutschland - Frankreich 2:0
Freundschaftsspiel 28.3.1991 Frankreich - Deutschland 0:2
Freundschaftsspiel 2.9.1992 Deutschland - Frankreich 7:0
Freundschaftsspiel 12.3.1993 Frankreich - Deutschland 0:3
Freundschaftsspiel 30.5.1999 Deutschland - Frankreich 4:1
Freundschaftsspiel 17.4.2003 Frankreich - Deutschland 1:0
Frauen-EM 2005: Gruppenphase 12.6.2005 Deutschland - Frankreich 3:0
Freundschaftsspiel 9.3.2007 Deutschland - Frankreich 0:1
Frauen-EM 2009: Gruppenphase 27.8.2009 Frankreich - Deutschland 1:5
Frauen-WM 2011: Gruppenphase 5.7.2011 Frankreich - Deutschland 2:4
Freundschaftsspiel 25.10.2014 Deutschland - Frankreich 0:2

fro

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

WM der Frustrierten? - Womöglich Gegen-Veranstaltung geplant
WM der Frustrierten? - Womöglich Gegen-Veranstaltung geplant
Wolf vor Wiedersehen mit dem BVB: Die Liebe verdoppelt sich
Wolf vor Wiedersehen mit dem BVB: Die Liebe verdoppelt sich
Herbstliches Stimmungstief: BVB sehnt Trendwende herbei
Herbstliches Stimmungstief: BVB sehnt Trendwende herbei
Hoffenheim bestätigt Bayern-Interesse an Wagner
Hoffenheim bestätigt Bayern-Interesse an Wagner

Kommentare