1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Frauen-Quartett um Hegering kehrt zurück

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Marina Hegering
Gibt nach längerer Verletzungspause ihr Comeback bei den DFB-Frauen: Marina Hegering. © Sebastian Gollnow/dpa

Marina Hegering gibt nach längerer Verletzungspause ihr Comeback in der Frauen-Fußballnationalmannschaft.

Berlin - Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg berief die Abwehrchefin des FC Bayern München ins 26-köpfige Aufgebot für die beiden WM-Qualifikationsspiele am 26. November (16.00 Uhr/ZDF) in Braunschweig gegen die Türkei und am 30. November (19.00 Uhr/livestream auf zdf.de) in Faro gegen Gastgeber Portugal.

Neben Hegering sind auch Torfrau Ann-Katrin Berger (FC Chelsea), Lena Oberdorf (VfL Wolfsburg) und Klara Bühl (FC Bayern München) wieder dabei, wie der Deutsche Fußball-Bund am Dienstag mitteilte. Dagegen fallen wegen Verletzungen oder Aufbautraining weiterhin Paulina Krumbiegel (TSG Hoffenheim), Alexandra Popp, Pia Wolter (beide VfL Wolfsburg) und Sydney Lohmann (FC Bayern München) aus.

„Wir sehen Portugal als die anspruchsvollste Aufgabe in unserer Gruppe. Dieses Team hat sich in den vergangenen Jahren sehr gut entwickelt und das auch im Wettbewerb bislang so bestätigt. Entsprechend mutig und selbstbewusst werden die Portugiesinnen gegen uns auftreten. Ungeachtet dessen ist es unser Ziel, auch in den abschließenden Spielen des Jahres zwei Siege zu holen und so mit der maximalen Punktzahl in die Länderspielpause zu gehen“, sagte Voss-Tecklenburg.

Die DFB-Auswahl führt mit vier Siegen aus vier Spielen und einem Torverhältnis von 20:1 die WM-Qualifikationsgruppe H an. Nur die Gruppenersten qualifizieren sich direkt für das WM-Endturnier. Die Gruppenzweiten spielen in Playoffs um zwei weitere Plätze. dpa

Auch interessant

Kommentare