Video zeigt den Vorfall

Freundin zugezwinkert: Maradona ohrfeigt Reporter

+
Diego Maradona.

Buenos Aires - Die „Hand Gottes“ sorgt für Schlagzeilen: Argentiniens Fußball-Idol Diego Maradona hat in seiner Heimat einen Journalisten auf offener Straße geohrfeigt.

Dieser hatte zuvor angeblich der Freundin des 53-Jährigen zugezwinkert, das berichtet das argentinische Online-Portal Clarin. Ein Video beweist den Vorfall.

Darin ist zu sehen, wie der skandalumwitterte ehemalige Weltstar nach einem Theaterbesuch in Buenos Aires die Fragen zahlreicher Journalisten beantwortet, die sein Auto umlagern. Auf seinem Schoß sitzt Söhnchen Diego Fernando, auf dem Beifahrersitz Lebensgefährtin Veronica Ojeda. Nach kurzer Zeit fährt der Weltmeister von 1986 plötzlich die Fensterscheibe hoch, steigt aus und stellt den Journalisten zur Rede. „Was ist los mit dir, Idiot? `, fragt der frühere argentinische Nationaltrainer, dann schlägt er mit der flachen Hand zu und zieht ab.

sid

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Sie sollte professionell bleiben“: Kritik an ARD-Kommentatorin nach DFB-Debüt
„Sie sollte professionell bleiben“: Kritik an ARD-Kommentatorin nach DFB-Debüt
Ticker: Deutschland ringt tapfere Italienerinnen nieder
Ticker: Deutschland ringt tapfere Italienerinnen nieder
So sehen Sie die 3. Bundesliga ab der Saison 2017/18 live im TV und Live-Stream
So sehen Sie die 3. Bundesliga ab der Saison 2017/18 live im TV und Live-Stream
Ticker: Schwacher Auftakt der DFB-Frauen - Islacker vergibt Mega-Chance
Ticker: Schwacher Auftakt der DFB-Frauen - Islacker vergibt Mega-Chance

Kommentare