1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Frontzeck lobt die Wahl seines Nachfolgers

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Michael Frontzeck. © ap

Düsseldorf - Michael Frontzeck hat Verständnis für seine Entlassung beim Bundesligisten Borussia Mönchengladbach geäußert.

 “Objektiv war es für den Club die letzte Chance, noch einmal einen neuen Impuls zu setzen“, sagte der Fußball-Lehrer dem “Kicker“ (Donnerstag). Allerdings machte er aus seiner Enttäuschung keinen Hehl: “Es gibt angenehmere Situationen. Ich kenne die Schnelllebigkeit des Geschäfts. Zur Pause des Stuttgart-Spiels, als wir 2:0 vorne lagen, waren wir die beste Rückrundenmannschaft. Dreimal 45 Minuten später wird der Trainer gewechselt.“

"Louis, jetzt bis zehn zählen ...": Diese Begabungen hätten die 36 Bundesliga-Trainer gerne

Für die Talfahrt der vergangenen Wochen machte Frontzeck in erster Linie das große Verletzungspech verantwortlich. Sein Ansehen sieht er trotz der sportlichen Talfahrt der Borussia nicht beschädigt: “Um meinen Ruf mache ich mir keine Sorgen. Wer sich mit meiner Arbeit beschäftigt, erkennt eine klare Linie.“

Das Tabellenschlusslicht Mönchengladbach hatte Frontzeck am vorigen Sonntag nach 19 Monaten den Laufpass gegeben und schon einen Tag später Lucien Favre als Nachfolger vorgestellt. “Lucien Favre ist eine ausgezeichnete Wahl. Ich bin weiterhin davon überzeugt, dass die Borussia sich rettet“, kommentierte Frontzeck.

dpa

Auch interessant

Kommentare