1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Fünfjahreswertung: Die Bayern müssen's richten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Madrid - Triple-Traum und nationaler Großauftrag: Das Champions-League-Finale von Madrid ist auch ein Finale für die gesamte Bundesliga.

Erreichen die Bayern am Samstag gegen Inter Mailand mindestens das Elfmeterschießen, ist in der Saison 2011/2012 der vierte Startplatz in der Königsklasse sicher. “Wir werden im Bernabeu-Stadion alles geben, für uns, den FC Bayern und letztendlich auch für Deutschland“, versprachen die Mannschaft und Trainer Louis van Gaal in einem offenen Brief. “Mit einem Sieg über Inter Mailand erkämpfen wir uns den 4. Champions-League-Platz für die Bundesliga zurück.“

Sowohl für Bayern als auch für Inter steht Historisches auf dem Spiel: Das Duell von Madrid ist für beide nicht nur ein Kampf um das erste Triple der Vereinsgeschichte, sondern auch ein nationales Anliegen. Verlieren die Münchner vor dem Elfmeterschießen, wird ausgerechnet Italien in der übernächsten Spielzeit drei Direktstarter und einen Qualifikanten in die Königsklasse schicken.

Von Tschik Cajkovski bis Louis van Gaal - Die Trainer des FC Bayern

foto

Hintergrund ist die sogenannte UEFA-Fünfjahreswertung. Nur die ersten Drei auf diesem Ranking dürfen vier Starter für den bedeutendsten europäischen Club-Wettbewerb stellen. England und Spanien führen die Liste an. Italien und Deutschland liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den wichtigen dritten Platz.

Aktuell liegt die Bundesliga hauchdünn vorne. Das deutsche Oberhaus besetzt mit 64,207 Punkten Rang drei vor der italienischen Seria A, die 0,155 Zähler zurückliegt. Italien hat jedoch noch die Möglichkeit, wieder vorbeizuziehen. Dazu muss Inter Mailand am Samstagabend innerhalb von 120 Minuten gewinnen.

Dabei wäre der große Showdown in Madrid sogar verzichtbar gewesen: Mit dem Einzug des Hamburger SV in das Finale der Europa League hätten die Hanseaten den vierten Startplatz vorzeitig gesichert. Doch nachdem der HSV seine Chance verpasst hat, müssen es jetzt die Bayern richten.

Selten war ein Spiel des Rekordmeisters so wichtig für die Bundesliga. “Die Bayern gewinnen, weil die Mannschaft stark ist“, glaubt DFB-Chef Theo Zwanziger, der die Münchner vor dem Duell der Entscheidung in den höchsten Tönen lobt. “Die Bayern haben in dieser Saison für das Renommee ihres Clubs, aber auch für den deutschen Fußball unglaublich viel getan und investiert“, sagte der Verbandschef in einem Interview der Nachrichtenagentur dpa. “Ich bin stolz auf die Bayern.“

Zuletzt war die Bundesliga in der Spielzeit 2001/2002 durch Titelverteidiger Bayern München, Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen und Schalke 04 mit vier Mannschaften in der Champions League vertreten. Ein Jahr davor hatten sich Bayern München und Bayer Leverkusen als Liga-Erster und -Zweiter direkt qualifiziert, auch der Hamburger SV schaffte den Sprung in die Gruppenphase. 1860 München scheiterte in der Qualifikation und startete im UEFA-Cup.

Auch interessant

Kommentare