Fürther Allagui wechselt in die Bundesliga

+
Sami Allagui trägt künftig das Trikot von Mainz 05.

Mainz - Ein weiteres mal verliert die SpVgg Greuther Fürth einen ihrer Topspieler. Sami Allagui wechselt zu Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

Der 24-jährige Stürmer erhält bei den Rheinhessen einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2013 mit einer Option für eine weitere Spielzeit, teilte der Club am Samstag mit. "Sami Allagui ist ein Angreifer, der mit seiner Qualität im Torabschluss und in der Torvorbereitung sowie seinem Spielverständnis unseren Kader sportlich sinnvoll verstärkt", sagte FSV-Manager Christian Heidel.

Der Deutsch-Tunesier erzielte in den vergangenen drei Spielzeiten für den FC Carl Zeiss Jena und zuletzt für Greuther Fürth in 81 Zweitliga-Partien 30 Tore und bereitete weitere 18 Treffer vor. Der in Düsseldorf geborene Allagui wurde bisher siebenmal in die tunesische Nationalmannschaft (zwei Tore) berufen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Fitnesstest-Drama: Schiri des Jahres fällt wochenlang aus
Nach Fitnesstest-Drama: Schiri des Jahres fällt wochenlang aus
Afrika-Cup 2019: Finale und Spiel um Platz 3 im Live-Stream sehen
Afrika-Cup 2019: Finale und Spiel um Platz 3 im Live-Stream sehen
Lass‘ das mal die Mama machen: Nächste Flitzer-Attacke - Vorbild war die berühmte Schwiegertochter
Lass‘ das mal die Mama machen: Nächste Flitzer-Attacke - Vorbild war die berühmte Schwiegertochter
Drama am Comer See: Vermisste Schweizer Nationalspielerin tot geborgen - Todesursache bekannt
Drama am Comer See: Vermisste Schweizer Nationalspielerin tot geborgen - Todesursache bekannt

Kommentare