10. Spieltag

Fußball-Bundesliga am Samstag: Fünf Spiele, fünf Köpfe

Alassane Plea
+
Ist in Topform: Gladbachs Alassane Plea. Foto: Marius Becker/dpa

Das ist der Gipfel: In der Fußball-Bundesliga treffen Spitzenreiter Bayern München und Verfolger RB Leipzig aufeinander. Dort blicken viele auf einen Norweger. In Dortmund fehlt der Norweger - doch wer kann ihn ersetzen?

Berlin (dpa) - In München kommt es zum Bundesliga-Gipfel zwischen dem Bayern München und RB Leipzig, die beiden anderen Champions-League-Vertreter Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund treten auswärts an.

Fünf Spiele, fünf Personalien, die es lohnt, im Blick zu haben.

SC Freiburg - Borussia Mönchengladbach

ALASSANE PLEA: Der Gladbacher Alassane Plea befindet sich zur Zeit in glänzender Form. Mit fünf Toren und drei Assists in der Champions League könnte der 27 Jahre alte Franzose Begehrlichkeiten anderer Clubs wecken. Das sieht Borussia-Sportchef Max Eberl gelassen und fürchtet keinen Wintertransfer. «Ich glaube, dass wir ein großer Club sind, wir sind ein Champions-League-Club. Wir können genug bieten, solche Spieler auch zu halten. Ich habe keine schlaflosen Nächte.»

Eintracht Frankfurt - Borussia Dortmund

YOUSSOUFA MOUKOKO: Spielt er oder spielt er nicht? Nach dem Ausfall von Torjäger Erling Haaland wäre Youssoufa Moukoko im BVB-Angriff ein denkbarer Ersatz. Doch eigentlich soll der erst 16 Jahre alte «Wunderstürmer» behutsam aufgebaut werden. Erste Aussagen von BVB-Trainer Lucien Favre sprechen eher nicht für ein Startelf-Debüt von Moukoko: «Wir dürfen nicht vergessen, dass er erst 16 ist. Er ist gut, aber wir haben auch noch andere Möglichkeiten.»

1. FC Köln - VfL Wolfsburg

WOUT WEGHORST: Geht die Tor-Serie von Wout Weghorst auch beim 1. FC Köln weiter? Der Niederländer ist in überragender Form und erzielte in den vergangenen sechs Ligaspielen sechs Tore. Beim 5:3-Erfolg am vergangenen Freitag gegen Werder Bremen war er sogar doppelt erfolgreich. Seine Tore sorgten zudem für einen immer stärker werdenden VfL. Nach dem Stotterstart mit vier Unentschieden holten die noch unbesiegten Niedersachsen auch dank der Weghorst-Serie zuletzt 13 von 15 Punkten.

Arminia Bielefeld - FSV Mainz 05

FABIAN KLOS: Mit 21 Toren in der vergangenen Zweitliga-Saison war Fabian Klos einer der Garanten für den Aufstieg der Arminia. Im neunten Bundesliga-Einsatz vor einer Woche in Leipzig gelang dem 33 Jahre alten Stürmer endlich sein erster Treffer im Oberhaus. Auch wenn dieser beim 1:2 nicht zum Punktgewinn genügte. Nun will der 1,94 Meter große Angreifer im Heimspiel gegen Mainz unbedingt nachlegen.

FC Bayern München - RB Leipzig

ALEXANDER SÖRLOTH: Trifft Haaland-Kumpel Alexander Sörloth auch in der Bundesliga? Immerhin wartet RB Leipzig noch auf das erste Tor in der Münchner Allianz Arena. «Es wäre grundsätzlich schön, wenn er da wieder ein Tor schießen würde», sagte RB-Cheftrainer Julian Nagelsmann über den Königstransfer der Sachsen, der in der Champions League in der Nachspielzeit bei Istanbul Basaksehir den Siegtreffer erzielte. In der Bundesliga war für den Angreifer der Sachsen, die ihn im Sommer für 20 Millionen Euro verpflichteten, bislang Flaute. Gegen Aufsteiger Bielefeld hatte er sogar einen Elfmeter verschossen.

© dpa-infocom, dpa:201204-99-576202/3

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare