1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

"Nürnberg hat aus Scheiße Gold gemacht" - Die besten Sprüche des 22. Bundesliga-Spieltags

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die besten Sprüche des 22. Spieltags

null
1 / 15“Nun können wir uns voll auf die Aufgabe konzentrieren, wo wir eventuell das Derby spielen - wenn es nicht regnet.“ (St. Paulis Trainer Holger Stanislawski über das wegen Regens abgesagte und Mittwoch nachzuholende Derby gegen den Hamburger SV) © Getty
null
2 / 15“In dem Moment wollte ich mich am liebsten einbuddeln und die Schuhe an den Nägel hängen.“ (St. Paulis Profi Moritz Volz mach dem 3:1 gegen Borussia Mönchengladbach über seinen Lapsus vor dem 0:1) © Getty
null
3 / 15„Gelb hätte ausgereicht, aber er hat mich an der Stirn berührt, und ich habe dieses Geschenk angenommen.“ (St. Paulis Matthias Lehmann nach dem Platzverweis gegen Igor de Camargo von Borussia Mönchengladbach wegen eines vermeintlichen Kopfstoßes) © Getty
null
4 / 15„Da müsste mir am Mittwoch schon ein Bein fehlen, damit ich auf das Derby verzichte.“ (St. Paulis Fabian Boll, den eine Fußverletzung plagt, mit Blick auf das Duell mit dem Hamburger SV) © Getty
null
5 / 15"Es ist scheißegal, wer auf der Trainerbank sitzt. Wir brauchen Punkte.“ (Nationalspieler Arne Friedrich nach der Niederlage mit dem VfL Wolfsburg gegen den Hamburger SV) © Getty
null
6 / 15“Der Abstieg ist überhaupt kein Thema.“ (VfB-Stürmer Cacau trotz Tabellenplatz 17 und dem erneuten Rückschlag gegen den 1. FC Nürnberg) © Getty
null
7 / 15“Nürnberg hat heute aus Scheiße Gold gemacht.“ (VfB-Spieler Martin Harnik nach dem 1:4 gegen den 1. FC Nürnberg) © Getty
null
8 / 15“Ziel ist es, da unten rauszukommen - ob mit oder ohne Fans.“ (Serdar Tasci vom VfB Stuttgart, der von den Fans wegen seiner verhängnisvollen Fehler beim 1:4 gnadenlos ausgepfiffen wurde) © Getty
null
9 / 15“Man darf das nicht nur an Robben und Ribéry festmachen. Schweinsteiger auf der Sechs, Müller auf der Zehn - das ist unsere Formation. Dadurch ist das Spiel kompakter und flüssiger.“ (Bayern Münchens Sportdirektor Christian Nerlinger nach dem 4:0 gegen Hoffenheim) © Getty
null
10 / 15“Wir haben ja das Vergnügen, ihn jeden Tag zu sehen. Da brauchen wir nicht das Internet, um mit ihm zu kommunizieren.“ (Schalkes Torhüter Manuel Neuer zum Facebook-Auftritt von Trainer Felix Magath, der dort den Dialog mit den Fans sucht.) © Getty
null
11 / 15“Wenn man so in die Rückrunde startet, wie uns das jetzt passiert ist, dann weiß man, in welche Richtung der Tabelle man zu gucken hat.“ (Eintracht Frankfurts Trainer Michael Skibbe nach dem 0:3 gegen Bayer Leverkusen, dem fünften tor- und sieglosen Spiel in Serie) © Getty
null
12 / 15“Ich glaube, dass wir das Ziel Klassenerhalt mit dem Sieg heute erreicht haben.“ (Trainer Dieter Hecking angesichts der nun 32 Punkte des 1. FC Nürnberg bei noch zwölf ausstehenden Partien) © Getty
null
13 / 15„Sie sind unglaublich wichtig für den FC Bayern, wie Messi und Xavi für den FC Barcelona oder Ronaldo und Özil für Real.“ (Bayern Münchens Trainer Louis van Gaal über Arjen Robben und Franck Ribery) © Getty
null
14 / 15“Ich habe schon in den vergangenen Wochen erlebt, wenn der Michael im Spiel ist, hat das eine andere Dimension.“ (Bayer Leverkusens Trainer Jupp Heynckes zu den Diskussionen um Michael Ballacks Zuschauerrolle beim 3:0 in Frankfurt) © Getty
null
15 / 15„Das Beste an meiner Mannschaft gab es in der ersten oder zweiten Minute.“ (Freiburgs Trainer Robin Dutt nach der Niederlage bei Schalke 04) © Getty

Auch interessant

Kommentare