Daniel Küblböck: Exklusiv! Oberstaatsanwalt nennt traurige Details zu Überwachungsvideo

Daniel Küblböck: Exklusiv! Oberstaatsanwalt nennt traurige Details zu Überwachungsvideo

EM 2016 in Frankreich

ARD-Experte Thomas Hitzlsperger im Porträt: VfB-Funktionär und Vorreiter mit schwulem Outing

+
Meister, WM-Dritter, EM-Zweiter: Thomas Hitzlsperger ist während der Europameisterschaft ARD-Experte.

München - Thomas Hitzlsperger  war der erste deutsche Fußballer, der sich öffentlich zu seiner Homosexualität bekannt hat. Für die ARD ist er bei der EM 2016 als TV-Experte dabei. Das müssen Sie über ihn wissen.

Update: Bei der EM 2016 ist Holger Stanislawski der Experte des ZDF. Er macht die Analyse der Mannschaften und beurteilt Taktiken. Und er leitet einen Supermarkt. Hier lesen Sie alle Infos über den ZDF-Experten. 

"Hitz the Hammer" wurde Thomas Hitzlsperger dank seines harten Schusses nur genannt. Bei seinen Vereinen Aston Villa, West Ham United und dem FC Everton wurde er so schnell zum Publikumsliebling auf der Insel. In Deutschland spielte er für den VfB Stuttgart, wurde dort 2007 sogar Meister, und den VfL Wolfsburg. 52 Mal lief er für die DFB-Auswahl auf. Einige Male sogar als Kapitän. Er holte die Bronze-Medaille beim Confed-Cup 2005, wurde WM-Dritter 2006 und Vize-Europameister 2008. Für den ganz großen "Hammer" hat es nicht gereicht.

Dennoch: Thomas Hitzlperger weiß wovon er spricht, wenn er mit Moderator Alexander Bommes und Arnd Zeigler die EM-Spiele analysiert. Erstmals im Einsatz war er am ersten EM-Sonntag mit den Spielen Kroatien gegen Türkei und Polen gegen Nordirland. Dabei kann er auftrumpfen. Mit einem Nordiren hat Hitzlsperger selbst noch zusammengespielt. Zum Topspiel schaltet die ARD dann jeweils ins Stadion zu Matthias Opdenhövel und Mehmet Scholl.

Thomas Hitzlsperger ist nicht erst seit der EM TV-Experte. Er assistiert seit der vergangenen Saison bei der Kommentierung der Live-Spiele im Bayerischen Rundfunk und analysiert die Partien mit bayerischer Beteiligung für "Blickpunkt Sport". Während der WM 2014 war er bereits als Experte im ZDF-Morgenmagazin. 

Hitzlsperger: ARD-Experte ist erster geouteter schwuler Profi

Mit Bommes bildet er ein sympathisches Gespann. Seine Expertise ist stets gefragt, Hitzlsperger wirkt, wie man so schön sagt, authentisch. Er ist sachlich und deutlich. Sein Credo erklärte der 34-Jährige einst der Süddeutschen Zeitung: "Die größte Kunst als Experte? Alles wissen, alles gesehen haben, aber nur ja nicht alles sagen. Die Alles- und Besserwisser werden auf beiden Seiten der Kamera nicht gern gesehen."

Doch Thomas Hitzlsperger ist im deutschen Fußball weit mehr als nur der Experte. Für die meisten gilt er als Vorbild. Auch schon zu Zeiten seiner aktiven Karriere. Nachdem er sie im September 2013 beim FC Everton beendet hatte, gab er im Januar 2014 in einem Zeit-Interview bekannt, dass er schwul sei: „Ich äußere mich zu meiner Homosexualität. Ich möchte gern eine öffentliche Diskussion voranbringen – die Diskussion über Homosexualität unter Profisportlern.“ Der Münchner war damit der erste prominente deutsche Profifußballer, der sich outete.

Thomas Hitzlsperger: ARD-Experte auch Funktionär beim VfB Stuttgart

Lob und Bewunderung waren ihm gewiss. Der damalige DFB-Präsident Wolfgang Niersbach etwa sagte: "Thomas Hitzlsperger war zu seiner Zeit als Nationalspieler immer ein Vorbild, vor dem ich den höchsten Respekt hatte - und dieser Respekt ist jetzt noch weiter gewachsen." Nationalmannschaftskollege Lukas Podolski nannte es damals ein "wichtiges Zeichen". Hitzlsperger ist einer, der vorangeht und sich engagiert. Er betätigt sich an verschiedenen sozialen Projekten, unter anderem für das Projekt UBUNTU Africa, das sich um HIV-infizierte Kinder in Südafrika kümmert. Hitzlsperger wirbt dazu für ein weltoffenes Deutschland und gegen Rassismus.

Seit Anfang Juni darf sich Hitzlsperger als Funktionär bezeichnen. Beim VfB Stuttgart bildet er als Beauftragter des Vorstands die Schnittstelle zwischen Lizenzspielerbereich und der Vereinsführung. Er soll den Schwaben so wieder zu alter Stärke und zum direkten Wiederaufstieg in die erste Liga verhelfen.

Doch bis zum 10. Juli bleibt "Hitz the Hammer" Fußballexperte. Im ARD-Mittagsmagazin darf er das während der EM noch fleißig unter Beweis stellen. Im Studio bei Bommes wechselt er sich mit Stefan Effenberg, Thomas Doll und Guus Hiddink ab. Am Samstag, den 18. Juni ist er das nächste Mal wieder im Einsatz. Natürlich spielt dann auch wieder ein Land von der Insel: Irland gegen Belgien.

Fußball-EM 2016 in Frankreich: Spielplan, Stadien und Themenseite

Den EM-Spielplan und alles Weitere rund um die Fußball-Europameisterschaft finden Sie hier.

Auch interessant

Meistgelesen

Länderspiel: So sehen Sie Deutschland gegen Russland heute live im TV und im Live-Stream
Länderspiel: So sehen Sie Deutschland gegen Russland heute live im TV und im Live-Stream
Barca-Star Dembélé von Dortmunder Vermieter verklagt: „Erbarmungswürdige Ordnungszustände“
Barca-Star Dembélé von Dortmunder Vermieter verklagt: „Erbarmungswürdige Ordnungszustände“
Europa League Ticker: Leipzig für großen Kampf nicht belohnt, Eintracht und Leverkusen ziehen in K.o.-Runde ein
Europa League Ticker: Leipzig für großen Kampf nicht belohnt, Eintracht und Leverkusen ziehen in K.o.-Runde ein
Bundesliga: So endete RB Leipzig gegen Bayer 04 Leverkusen
Bundesliga: So endete RB Leipzig gegen Bayer 04 Leverkusen

Kommentare