tz-Kolumne

Heinrich heute: Buffon und die Mona Lisa

+
Gigi Buffon.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über Gigi Buffon.

Viele Menschen fragen uns vor dem Spiel gegen Italien: Wie alt ist der große, wunderbare Gigi Buffon eigentlich in Wirklichkeit? Er stand doch schon im Tor, als Boninsegna 1971 von der Büchse getroffen wurde? Das stimmt. Doch es gibt Menschen, die behaupten, dass Gigi in Wahrheit noch viel älter ist. Angeblich ist er nach Hannibals Alpenüberquerung wochenlang ausgefallen, wegen einer Allergie gegen Elefantenhaar. Später konnte er als Leibwächter Cäsars den feigen Mord von Brutus nicht verhindern. Übrigens hat Deutschland seit dem römischen Imperium kein EM- oder WM-Spiel gegen Italien gewonnen, aber das nur nebenbei. Noch später lächelte die Mona Lisa verzückt, als sie Buffon erblickte, einen alten Freund da Vincis. Gut, den schiefen Turm von Pisa hat Gigi schlecht konstruiert. Aber Anita Ekberg hat in der Fontana di Trevi nur für ihn gebadet.

Jörg Heinrich

So schön sind die Spielerfrauen der Squadra Azzurra

So schön sind die Spielerfrauen der Squadra Azzurra

auch interessant

Meistgelesen

Juventus ändert Vereinslogo - wütender Aufschrei der Fans
Juventus ändert Vereinslogo - wütender Aufschrei der Fans
DFB-Sportdirektor Flick hört überraschend auf 
DFB-Sportdirektor Flick hört überraschend auf 
So sehen Sie den Afrika Cup 2017 live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie den Afrika Cup 2017 live im TV und im Live-Stream
Brutale Szenen: Väter prügeln sich bei Jugendspiel
Brutale Szenen: Väter prügeln sich bei Jugendspiel

Kommentare