tz-Kolumne

Heinrich heute: Jogi und das Delling

+
Bundestrainer Joachim Löw.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über Jogis Problemzonen.

Nach dem Polen-Spiel ist es offensichtlich: Jogi hat Problemzonen. Das sieht auch Olli Kahn so: „Ich sehe eine Problemzone bei unseren Jungs. Sie muss weggearbeitet werden.“ Als wir das der Frau Heinrich erzählt haben, war sie ganz Ohr: „Problemzonen wegarbeiten – das kennen wir Frauen gut. Aber Jogi ist doch bei Nivea.“ Wichtiger Unterschied: Frauen haben die Problemzonen hinten, Jogi hat sie vorne. Deshalb ist unklar, ob die hautstraffende Q10 Bodymilk hier hilft. Sport kann jetzt auf keinen Fall schaden. Nivea empfiehlt Radfahren, Joggen und den Stepper. Eigentlich sollte man die Problemzonen aber bereits im Winter angehen, um im Sommer eine gute Figur zu machen. Und noch ein Problem in Sachen Problemzonen: Unser Nordirland-Spiel wird im Ersten übertragen. Da besteht die Gefahr, dass das unschöne so genannte „Delling“ erneut auftritt.

Jörg Heinrich

Auch interessant

Meistgelesen

Chaos in Regionalliga: Spiel kurz vor Abbruch
Chaos in Regionalliga: Spiel kurz vor Abbruch
So endete Borussia Dortmund gegen den 1. FC Köln
So endete Borussia Dortmund gegen den 1. FC Köln
Hier proben Leverkusen-Fans den Aufstand gegen die Profis
Hier proben Leverkusen-Fans den Aufstand gegen die Profis
Anschlag auf BVB-Bus: Überführt ein ungewöhnliches Detail Sergej W.?
Anschlag auf BVB-Bus: Überführt ein ungewöhnliches Detail Sergej W.?

Kommentare