tz-Kolumne

Heinrich heute: Perfekte Transfergerüchte beim FC Bayern

+
David Alaba.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über die Folgen des EM-Mittwochs.

Ég vero ekki eldri! Das ist Isländisch und heißt „I wer narrisch!“ – zumindest behauptet das der Google-Übersetzer. Gudmundur Benediktsson, der Edi Finger der Geysire, quasi ein Fingursson, ist beim Siegtor gegen „Austurríki“ (Österreich) komplett narrisch geworden. Als er jubelte, gurgelte es tief aus seinem Inneren, wie beim Vulkan Eyjafjallajökull kurz vor dem Ausbruch. Nun sind wir alle Island-Fans – die Schwiegermama flötet schon ganz zärtlich „Schwiegersson“. Neben Island gab es noch einen zweiten Sieger beim Ösi-Drama, nämlich den FC Bayern. Denn David Alaba hat sich drei Spiele lang perfekt als österreichischer Fußballer getarnt, das Interesse des FC Barcelona soll stark abgekühlt sein. Auch Thomas Müller und Robert Lewandowski haben bei der EM noch nicht getroffen. In Sachen Transfergerüchte läuft’s perfekt für den FC Bayern.

Jörg Heinrich

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So endete SC Freiburg gegen Borussia Dortmund
So endete SC Freiburg gegen Borussia Dortmund
Kein Scherz: Zweitliga-Profi plötzlich zwei Jahre jünger
Kein Scherz: Zweitliga-Profi plötzlich zwei Jahre jünger
Der nächste Wett-Skandal in der Bundesliga? 
Der nächste Wett-Skandal in der Bundesliga? 
Fußball-Fans zum Tode verurteilt
Fußball-Fans zum Tode verurteilt

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare