Tweet nach Rüdiger-Verletzung

Großkreutz scherzt: "Eigentlich wurde ich nachnominiert"

+
Der ehemalige Nationalspieler Kevin Großkreutz leistete sich nach der Verletzung von Antonio Rüdiger einen kleinen Scherz.

Berlin - Fußball-Weltmeister Kevin Großkreutz hat sich nach dem EM-Aus des verletzten Antonio Rüdiger einen Scherz erlaubt.

„Eigentlich wurde ich nachnominiert!“, witzelte der 27-Jährige am Mittwoch auf seinem Twitter-Account. „Habe aber abgesagt! Sie müssen auch mal ohne mich Titel holen“, ergänzte er und fügte noch einen Lachsmiley an. Darunter postete der Rechtsverteidiger des VfB Stuttgart noch ein Foto von sich im DFB-Outfit.

Großkreutz war 2014 mit der DFB-Elf in Brasilien Weltmeister geworden, für die EM in Frankreich wurde er aber nicht berücksichtigt. Im Mai war er mit dem VfB aus der Bundesliga abgestiegen. Bundestrainer Joachim Löw hatte am Mittwoch den Leverkusener Jonathan Tah für den verletzten Antonio Rüdiger nachnominiert. Eine Nominierung von Großkreutz, der 2014 ohne jeden Einsatz Weltmeister wurde, hatte er schon vor Monaten ausgeschlossen.

dpa/sid

Auch interessant

Meistgelesen

Schweinsteigers Zukunft geklärt - Vertrag unterschrieben
Schweinsteigers Zukunft geklärt - Vertrag unterschrieben
Die Scheinheiligkeit des Pep Guardiola
Die Scheinheiligkeit des Pep Guardiola
So sehen Sie Borussia Dortmund gegen VfL Wolfsburg heute live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie Borussia Dortmund gegen VfL Wolfsburg heute live im TV und im Live-Stream
So endete die Partie zwischen dem Hamburger SV und dem 1. FC Köln
So endete die Partie zwischen dem Hamburger SV und dem 1. FC Köln

Kommentare