Beim EM-Spiel Deutschland gegen Polen

Vor 27 Millionen Deutschen: Löwen-Fans machen auf sich aufmerksam

+
Dieses Löwen-Banner hing beim Spiel Deutschland gegen Polen im Stade de France.

Paris - Manch ein Fan des TSV 1860 München traute wohl seinen Augen nicht, was auf der Tribüne des Stade de France in St. Denis zu sehen war. Anhänger der Löwen unterstützen deutlich sichtbar das deutsche Nationalteam.

Fast die komplette Mannschaft des TSV 1860 München befindet sich momentan noch im Sommerurlaub. Bis auf Stürmer Rubin Okotie, der für Österreich an der Europameisterschaft in Frankreich teilnimmt, erholen sich die Profis von der langen und nervenaufreibenden vergangenen Spielzeit, um zum Trainingsauftakt am 25. Juni fit zu sein. Schließlich beginnt unter Cheftrainer Kosta Runjaic der Kampf um die begehrten Stammplätze von neuem.

Doch bis es bei den Münchner Löwen wieder losgeht, ist noch ein wenig Zeit. Die Blicke der deutschen Fans richten sich derzeit nach Frankreich, wo die besten 24 Fußball-Nationen Europas den Titel unter sich ausspielen. Im Team von Bundestrainer Joachim Löw ist zwar kein Spieler des TSV vertreten, dennoch machten einige Anhänger des Zweitligisten beim Spiel der DFB-Elf gegen Polen (0:0) auf sich aufmerksam. Vor mehr als 27 Millionen TV-Zuschauern in Deutschland und vielen weiteren Millionen weltweit.

Sonne, Strand und Meer: So genießen die 1860-Stars den Urlaub

Inmitten der verschiedensten Banner auf der Gegentribüne im Stade de France blitzten gleich zwei Banner der 60er auf. Eines wurde auf Höhe der Mittellinie platziert. Es handelte sich hierbei um eine deutsche Flagge, auf der der Löwe aus dem 1860-Logo zu sehen war.

Ein weiteres Banner des TSV 1860 mit der Aufschrift "Hadern" war im Stadion zu sehen.

Das zweite Banner wurde in der Mitte der linken Spielhälfte an der Trennwand zu den Zuschauerrängen aufgehängt. Darauf war auf blauem Hintergrund deutlich das Logo des Vereins zu erkennen. Zudem war der Schriftzug "Hadern" zu lesen.

Obwohl der Verein mit dem Österreicher Rubin Okotie lediglich einen Nationalspieler stellt, unterstützen die Münchner Anhänger das DFB-Team bei ihrer Mission in Frankreich und sind somit auch in der Sommerpause allgegenwärtig.

sk

Auch interessant

Meistgelesen

So endete SC Freiburg gegen Borussia Dortmund
So endete SC Freiburg gegen Borussia Dortmund
Kein Scherz: Zweitliga-Profi plötzlich zwei Jahre jünger
Kein Scherz: Zweitliga-Profi plötzlich zwei Jahre jünger
Der nächste Wett-Skandal in der Bundesliga? 
Der nächste Wett-Skandal in der Bundesliga? 
Fußball-Fans zum Tode verurteilt
Fußball-Fans zum Tode verurteilt

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare