Unkonventionelle Platz-Bewässerung

Bizarre Szene im Live-TV: Fußballspieler erleichtert sich auf dem Feld - absurdes Video geht viral

Ein Rasensprenger auf einem Fußballplatz.
+
Im nordirischen Pokal-Halbfinale wurde der Platz nicht in gewohnter Weise bewässert.

Kuriose Panne: Im nordirischen Pokal-Halbfinale kam es zu einem „Zwischenfall“, als ein Spieler sich auf dem Platz erleichterte. Nun kursiert das Video im Netz.

  • Während des nordirischen Pokal-Halbfinales kam es zu einer kuriosen Szene.
  • Ein Spieler erleichterte sich während einer Trainer-Ansprache auf dem Spielfeld.
  • Das Spiel wurde live übertragen, weshalb der Ausschnitt nun viral geht.

Belfast - Fußballspieler müssen oft mit Druck umgehen: Seitens der Medien, der kritischen Fans auf der Tribüne oder des unzufriedenen Trainers. Doch gegen den Druck der Natur kann man oft nicht viel ausrichten, wie ein Spieler des nordirischen Erstligisten Coleraine FC spüren musste. Der Akteur ließ seinem natürlichen Drang freien Lauf - was von den TV-Kameras festgehalten wurde.

Kuriose Szene im nordirischen Pokal: Scheinbar keine Zeit für die Toiletten-Pause

Nach dem Halbfinale um den nordirischen Pokal zwischen Ballymena United und Coleraine FC war Eoin Bradley eine Internet-Sensation. Das Semifinale war äußerst spannend, Bradley selbst war es, der sein Team mit einem schönen Freistoß-Treffer auf die Siegerstraße brachte. Doch in der vierten Minute der Nachspielzeit kassierte sein Team den 1:1-Ausgleich. Somit ging es fast nahtlos in die Verlängerung, viel Zeit für das Aufsuchen der sanitären Anlagen im Kabinentrakt blieb scheinbar nicht.

Darum entschied sich Bradley kurzerhand, sich noch während der kurzen Team-Besprechung nach der regulären Spielzeit vor der Trainerbank zu erleichtern. Der 36-Jährige Stürmer, der vor allem als Spieler des nordirischen Nationalsports Gaelic Football bekannt ist, kniete sich also neben seinen Mannschaftskollegen hin und bewässerte den Platz.

Kuriose Pinkel-Panne im Live-TV: Bradley wird vom Unglücksraben des Spiels zum Internet-Hit

Aufgrund des Fehlens der Zuschauer im Belfaster Windsor Park war sich der Offensivspieler wohl zu sicher, nicht beobachtet zu werden. Doch die Partie wurde live im Fernsehen übertragen, weshalb die Szene nun in den Sozialen Medien geteilt wird. Noch bitterer für Bradley und sein Team: Die Partie ging mit 1:3 im Elfmeterschießen verloren, wobei Badley zu allem Überfluss noch einen Strafstoß verschoss. Coleraine schied letztlich aus dem Wettbewerb aus.

Die Szene des Nordiren erinnert an das „Missgeschick“ von Ex-Nationalkeeper Jens Lehmann, der im Champions-League-Spiel des Bundesligisten VfB Stuttgart bedenkenlos hinter die Werbebande sprang und dem Drang der Natur nachgab. (ajr)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
DFL-Rechtevergabe: Monopolkommission kritisiert Kartellamt
DFL-Rechtevergabe: Monopolkommission kritisiert Kartellamt
Neururer leitet VDV-Proficamp für vereinslose Spieler
Neururer leitet VDV-Proficamp für vereinslose Spieler
Schalke muss Star verkaufen: Amine Harit, Ozan Kabak oder Weston McKennie könnten gehen
Schalke muss Star verkaufen: Amine Harit, Ozan Kabak oder Weston McKennie könnten gehen

Kommentare