1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Gemeinsam zum fünften Stern: Alles rund um die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar im eMagazin

Erstellt:

Kommentare

Wer wird Fußballweltmeister 2022 und darf den Pokal in Händen halten? Ab dem 20. November startet das Turnier in Katar.
Wer wird Fußballweltmeister 2022 und darf den Pokal in Händen halten? Am 20. November ist das Turnier in Katar gestartet. © Mediengruppe Kreiszeitung

Die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar ist im Gange. Seien Sie perfekt informiert mit dem Spezial-Heft zum Turnier im ePaper-Format.

Am 20. November war der Anstoß zur 22. Fußball-Weltmeisterschaft. Nun ist es wieder Zeit, über das Können der einzelnen Spieler und Mannschaften zu fachsimpeln, vor dem Fernseher mitzufiebern und die Deutschlandtrikots zu entstauben. Gleichzeitig wird es aber eine ganz andere WM, als wir es hierzulande gewohnt sind: Zum ersten Mal findet sie nämlich nicht in den Sommermonaten Juni und Juli statt.

Digitales WM-Spezial zur Fußball-Weltmeisterschaft in Katar jetzt zum kostenlosen Download

Hier geht‘s zum Gratis-Download

WM-Spezial bringt Sie kompakt auf den aktuellen Stand

Das WM-Spezial bietet Ihnen einen Überblick über alle spannenden Fakten zur Fußball-Weltmeisterschaft in Katar. Erst einmal bleibt es noch bei 32 anstatt den zuvor angekündigten 48 Mannschaften. Aber wer spielt in welchem Team? Sind bekannte Gesichter aus der Bundesliga in den Nationalmannschaften anderer Länder? Wie stark sind unsere Gegner in der Gruppe E überhaupt einzuschätzen? Und wer hat sich in diesem Jahr für den deutschen Kader qualifiziert? Auch Trainer Hansi Flick muss nun zeigen, ob er den Erfolg – oder Misserfolg – von Jogi Löw wiederholen möchte. Diese und viele andere Fragen beleuchtet das Spezial-Heft zur Fußball-WM in Katar für Sie. Enthalten ist außerdem ein Spielplan, in den Sie die Ergebnisse der Matches eintragen und den Weg bis zum Finale verfolgen können.

Hier das kostenlose eMagazin herunterladen

Fußball-WM in Katar – ein Turnier voller Kontroversen

Von einem „Wintermärchen“ ist derzeit noch nicht viel zu spüren. Viele Städte zeigen sich eher verhalten, was das Public Viewing angeht – stattdessen werden die Spiele eher im Warmen, in Bars oder Kneipen, übertragen. Denn die Weltmeisterschaft in Katar ist keine, auf die man sich vorbehaltlos freuen konnte. Zu sehr beschäftigen uns noch immer die Umstände, unter denen die WM vergeben und die Stadien gebaut wurden. Es bleibt also abzuwarten, ob das typische Fußballfieber wieder einsetzt, sobald der erste Ball über das Spielfeld rollt.

Auch interessant

Kommentare