Fußball-WM 2018

+
Deutschland holte den WM-Titel 2014 und will diesen 2018 in Russland verteidigen.

Welche Teams sind qualifiziert, wie werden die Lostöpfe für die Gruppenphase bestimmt und wann wird das Finale ausgetragen? Das müssen Sie zur FIFA Fußball-WM 2018 in Russland wissen.

Der Ball rollt noch gar nicht, da hat die Fußball-WM 2018 in Russland die erste Überraschung parat. Der dreifache Weltmeister Italien scheiterte in den Playoffs sensationell an aufopferungsvoll mauernden Schweden und nimmt damit erstmals seit dem Jahr 1958 nicht am prestigeträchtigen Nationen-Wettbewerb teil. Auch Geheimfavorit Chile schied in der Qualifikationsrunde der südamerikanischen Teams überraschend aus.

mehr weniger anzeigen

Gelingt es der deutschen Nationalmannschaft um Welttorhüter Manuel Neuer in Russland, den WM-Titel zu verteidigen? Im Maracana-Stadion von Rio de Janeiro hatte sich die DFB-Elf bei der letzten Auflage am 13. Juli 2014 im Endspiel der FIFA Fußball-WM in Brasilien mit 1:0 gegen das argentinische Nationalteam durchgesetzt. Die hoch ambitionierten Franzosen um ihren Stürmerstar Antoine Griezmann von Atlético Madrid werden immer wieder als Mannschaft genannt, die dem Team von Bundestrainer Joachim Löw ein Bein stellen könnte. Doch auch Brasiliens Superstar Neymar möchte sich in Moskau die Krone aufsetzen und seine Seleção zurück zu altem Glanz führen. 

Russland ist erstmals Austragungsort

Gastgeber der 21. FIFA Fußball WM ist Russland. Die "Sbornaja" ist somit automatisch qualifiziert. Insgesamt sind 32 Länder für das vierwöchige Turnier spielberechtigt. Die UEFA als europäischer Fußballverband entsendet 13 Teilnehmer, die CONMEBOL (Südamerika) deren sechs. Die CAF (Afrika) stellt fünf Teams, die AFC (Afrika) und die CONCACAF (Nord- und Mittelamerika, sowie Karibik) jeweils vier. 

Im Dezember 2010 war Russland in Zürich zum Austragungsort der Fußball-WM 2018 erklärt worden. Mit dieser Entscheidung hatte die Fifa Neuland betreten. Im flächenmäßig größten Staat der Erde war zuvor noch keine Endrunde ausgetragen worden. Das Eröffnungsspiel wird am 14. Juni 2018 (17 Uhr) angepfiffen. Das Finale findet am 15. Juli 2018 (17 Uhr) statt. Austragungsort ist jeweils das Olympiastadion Luschniki in Moskau.

In welcher Konstellation stehen sich die Teams beim prestigeträchtigen Kampf der Nationen gegenüber? Am 1. Dezember 2017 werden in der Konzerthalle des Staatlichen Kremlpalastes in Moskau die Gruppen der ersten Spielphase gelost. Erstmals werden die Lostöpfe ausschließlich anhand der Platzierungen der FIFA-Weltrangliste ermittelt. Russland und die sieben führenden Nationen des Klassements (Stand: 16. Oktober 2017) finden sich im ersten Lostopf. Die restlichen Teilnehmer werden nach dem selben Schema auf die verbleibenden drei Töpfe verteilt. Maximal zwei Teams des europäischen Verbands können in eine Gruppe gelost werden. Darüber hinaus sind Duelle zwischen Mannschaften der gleichen Konföderation in der Gruppenphase ausgeschlossen.

Die WM-Teilnehmer auf einen Blick:

Europa: Russland (Gastgeber), Belgien, Deutschland, England, Frankreich, Island, Kroatien, Polen, Portugal, Schweden, Schweiz, Serbien, Spanien, Dänemark/Irland

Südamerika: Argentinien, Brasilien, Kolumbien, Uruguay; Peru nimmt noch an den interkontinentalen Playoffs teil.

Afrika: Ägypten, Marokko, Nigeria, Senegal, Tunesien

Nord- und Mittelamerika und Karibik: Costa Rica, Mexiko, Panama, Honduras nimmt noch an den interkontinentalen Playoffs teil.

Asien: Iran, Japan, Saudi-Arabien, Südkorea, Australien nimmt noch an den interkontinentalen Playoffs teil.

Ozeanien: Neuseeland nimmt noch an den interkontinentalen Playoffs teil.

Die zwölf WM-Stadien:

Zentralstadion in Jekaterinenburg - 35.696 Zuschauer

Kaliningrad-Stadion in Kaliningrad - 35.202 Zuschauer

Kasan-Arena in Kasan - 45.015 Zuschauer

Stadion Nischni Nowgorod in Nischni Nowgorod - 44.899 Zuschauer

Olympiastadion Luschniki in Moskau - 81.000 Zuschauer

Spartak-Stadion in Moskau - 44.918 Zuschauer

Rostow-Arena in Rostow am Don - 45.000 Zuschauer

Kosmos-Arena in Samara - 44.918 Zuschauer

Mordowia-Arena in Saransk - 45.015 Zuschauer

Olympiastadion Sotschi in Sotschi - 47.659 Zuschauer

Sankt-Petersburg-Stadion in Sankt Petersburg - 69.500 Zuschauer

Wolgograd-Arena in Wolgograd - 45.015 Zuschauer

Testspiele

Anstoßzeiten der Nationalelf vor WM-Start bekannt gegeben

Frankfurt/Main (dpa) - Die Anstoßzeiten der letzten beiden Testspiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft vor der WM in Russland stehen fest.
Anstoßzeiten der Nationalelf vor WM-Start bekannt gegeben

Kein Comeback-Druck

Heynckes riet Neuer zu "Tapetenwechsel"

München (dpa) - Jupp Heynckes lässt den Zeitpunkt der Rückkehr von Fußball-Nationaltorwart Manuel Neuer ins Tor des FC Bayern weiter völlig offen. "Wir üben keinen Druck aus, setzen kein Zeitfenster", sagte der Trainer der Münchner am Freitag.
Heynckes riet Neuer zu "Tapetenwechsel"

„No limits, keine Grenzen“

Darum könnte Schindler nie zu Bayern wechseln - Ex-Löwe als WM-Überraschung?

Könnte Christopher Schindler, der Ex-Kapitän des TSV 1860, die Überraschung für die Fußball-WM werden? Und was wäre, wenn der FC Bayern anklopft?
Darum könnte Schindler nie zu Bayern wechseln - Ex-Löwe als WM-Überraschung?

Bundestorwarttrainer

Köpke über Neuer-Rückkehr: Keinen Plan B

München (dpa) - Bundestorwarttrainer Andreas Köpke erwartet Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer weiterhin rechtzeitig vor der Weltmeisterschaft in Russland zurück auf dem Platz.
Köpke über Neuer-Rückkehr: Keinen Plan B

Laut Medien-Bericht

Freude bei Fußball-Fans! Bund will Public Viewing zur WM nach 22 Uhr erlauben

Nur noch wenige Monate, dann startet die Fußball-WM. Fans in Deutschland können sich mit Blick auf das Turnier in Russland freuen - und zwar auf nächtliches Public Viewing in Kneipen und Biergärten.
Freude bei Fußball-Fans! Bund will Public Viewing zur WM nach 22 Uhr erlauben

Champions League

Löw nutzt Königsklasse als WM-Sichtung

Die "heiße Phase" in Champions und Europa League zieht auch den Bundestrainer in den Bann. Joachim Löw kann viele WM-Kandidaten auf höchstem Niveau spielen sehen. Wo steht Gündogan? Was macht Reus? Gefürchtet werden allein Verletzungen: "Man erschreckt manchmal."
Löw nutzt Königsklasse als WM-Sichtung

Turnier in Russland

Ukrainisches TV verzichtet auf Übertragung der Fußball-WM

Kiew - Trotz vorhandener Rechte wird das ukrainische öffentlich-rechtliche Fernsehen die Spiele der Fußball-WM in Russland nicht übertragen.
Ukrainisches TV verzichtet auf Übertragung der Fußball-WM

Schalke-Verteidiger

Brasiliens Nationalcoach Tite macht Naldo Hoffnung auf WM

Gelsenkirchen (dpa) - Brasiliens Fußball-Nationaltrainer Tite hat Schalke-Verteidiger Naldo Hoffnung auf eine Teilnahme an der WM in Russland gemacht.
Brasiliens Nationalcoach Tite macht Naldo Hoffnung auf WM

DFB-Keeper

Neuer in der Sonne, Ulreich im Fokus - WM-Problem Torwart?

Von wegen gesegnetes Torwartland. Die Verletzung von Manuel Neuer und die Formschwäche mehrerer potenzieller Ersatzmänner könnte für Joachim Löw noch zum WM-Problem werden. Als Lösung bringt der Bundestrainer nun eine gut erprobte Münchner Variante ins Spiel.
Neuer in der Sonne, Ulreich im Fokus - WM-Problem Torwart?

Heim-Triumph

Hockey-Damen holten dritten WM-Titel - Herren patzen

Die deutschen Hockey-Damen sind wieder die Nummer eins unter dem Hallendach. Sie gewinnen in Berlin das Finale gegen Titelverteidiger Niederlande. Die DHB-Herren verlieren dagegen im Penaltyschießen gegen Österreich, werden Zweite und sind total enttäuscht.
Hockey-Damen holten dritten WM-Titel - Herren patzen