Vor WM-Duell gegen Deutschland

So viel Portugal steckt in München

+
Wirt Manuel (2.v.r.) schmückt sein Restaurant Portugal.

München - In München steckt jede Menge Portugal! Vor dem Duell zwischen Deutschland und den Portugiesen haben wir uns in der Stadt umgeschaut - und wurden fündig:

Einen guten Portwein werden sie sich aufmachen – der nimmt die Aufregung – und sich dann um kurz vor 18 Uhr in die grün-rot-weiße Flagge einwickeln und die Nationalhymne mitsingen. Sie handelt von der unbesiegten Flagge Portugals – die hing allerdings bei den vergangenen drei Turnier-Duellen ziemlich schlaff herab, denn stets gewann Deutschland (1:0, 3:2, 3:1). Das wollen die 2841 Landsleute heuer ändern, indem sie ihr Team kräftig anfeuern – denn in München steckt jede Menge Portugal! Viele Fans werden in der Lisboa Bar (Breisacher Straße 22, Haidhausen) schauen, dort erwartet Besitzer José Fonseca seine Gäste mit einem portugiesischen Riesenbuffet und Mega-Leinwand: „Bei unserem Public Viewing ab 17 Uhr haben 600 Landsleute Platz. Fonseca tippt auf ein 1:1. „Das wäre für alle ein gutes Ergebnis. Und dann sehen wir uns im Finale wieder.“

Campeao mundial (Weltmeister) wollen die Portugiesen werden, das erfährt man in der Sprachschule Porto Lingua (Colmarer Str. 13) oder bei Portugiesisch Aktiv (Heßstr. 90).

Alegrar (jubeln) will auch Wirt Manuel vom Restaurant Portugal (Friedenstr. 28). Er hat Platz für 150 Fans und zeigt das Spiel in drei Räumen auf Leinwänden. „Heute packen wir euch. Mein Tipp ist 1:0. Das wird ein Genuss“, sagt er.

Genießen kann man das Spiel und viele Leckereien auch im O Castelo (Trausnitzerstr. 17), Galao (Gollierstr. 14), bei Era Ora (Kaiserstr. 65) oder im Bricelta (Kreuzstr. 3a).

Wer lieber mit Freunden zuhause schaut, kann für den Anpfiff Köstlichkeiten bei Made in Portugal (Karl Theodor Str. 18a) besorgen.

Zwei portugiesische Köstlichkeiten

Portbull heißt das portugiesische Nationalgetränk. Perfekt zum Feiern (und auch zum Trösten): Man gibt 6cl Portwein in ein Cocktailglas, fügt Eiswürfel und eine Scheibe Zitrone hinein. Dann füllt man den Rest des Glases mit Red Bull auf. Wohl bekomm’s!

Nichts essen Portugiesen lieber als Bacalhau (Stockfisch): Erst salzt man ihn, danach wird er einen Tag lang in Wasser eingelegt, dann kommt er direkt auf den Grill. Anschließend wird er mit Olivenöl und Knoblauch abgeschmeckt und mit Ofenkartoffeln serviert. 

Andreas Thieme

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So sehen Sie SC Freiburg gegen NK Domzale heute live im TV und Live-Stream
So sehen Sie SC Freiburg gegen NK Domzale heute live im TV und Live-Stream
Ticker: Deutschland ringt tapfere Italienerinnen nieder
Ticker: Deutschland ringt tapfere Italienerinnen nieder
Zorc bekräftigt Dementi zu Aubameyang-Gerüchten: „Keine Gespräche“
Zorc bekräftigt Dementi zu Aubameyang-Gerüchten: „Keine Gespräche“
Dembélé doch zu Real? Das planen die Königlichen mit dem Dortmund-Star
Dembélé doch zu Real? Das planen die Königlichen mit dem Dortmund-Star

Kommentare