Erstes Achtelfinale

WM 2018: So endete das Achtelfinale zwischen Frankreich gegen Argentinien

+
WM 2018 Das Achtelfinale zwischen Frankreich und Argentinien.

Topspiel im Achtelfinale der WM 2018: So endete das Duell zwischen Frankreich und Argentinien. Alle Infos zur Übertragung im TV und im Live-Stream.

Update vom 14. Juli 2018: Schaffen die Kroaten die WM-Sensation? Machen die Franzosen den zweiten Weltmeister-Titel klar? Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Finale Frankreich gegen Kroatien bei der WM 2018 live im TV und im Live-Stream sehen können.

Update vom 30. Juni 2018:

In einem spannenden und packenden Spiel entsprachen die Franzosen ihrer Favoritenrolle und gewannen verdient gegen Argentinien. Mehr Informationen zum Achtelfinale im Spielbericht zu Frankreich - Argentinien.

Verfolgen Sie das zweite Achtelfinale am heutigen Samstag zwischen Uruguay und Portugal in unserem Live-Ticker. Wir haben für Sie zusammengefasst, wie Sie das Achtelfinale zwischen Uruguay und Portugal live im TV und im Live-Stream sehen können.

WM 2018: Frankreich gegen Argentinien live im TV und im Live-Stream

Kasan - Das erste Achtelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland steht an. Und die K.o.-Runde startet mit einer spannenden Konstellation: Der Vize-Europameister Frankreich trifft heute am Samstag, 30. Juni, in der Kasan-Arena auf Vize-Weltmeister Argentinien.

WM 2018: Frankreich ließ es zuletzt entspannt angehen

Frankreich gilt bei vielen als Favorit auf den Gewinn der WM in Russland. Bei der Europameisterschaft im eigenen Land vor zwei Jahren musste sich die Équipe Tricolore im Finale nur Portugal geschlagen geben. Außerdem weist Frankreich zahlreiche international gefeierte Spieler im Kader auf. Darunter etwa Paul Pogba (Manchester United), Kylian Mbappé (Paris Saint-Germain) und Corentin Tolisso (FC Bayern München).

Bei der Weltmeisterschaft hat sich Frankreich nun tatsächlich den ersten Platz in der Gruppe C gesichert. Schon nach dem zweiten Vorrundenspiel stand fest, dass Frankreich ins Achtelfinale kommt. Die Begegnungen gegen Australien (2:1) und Peru (1:0) entschied die  Équipe Tricolore beide für sich. Deswegen ging Frankreich auch ganz entspannt ins letzte Gruppenspiel gegen Dänemark. Coach Didier Deschamps verzichtete sogar auf einige Starspieler. Für die Fans war bei der Begegnung allerdings enttäuschend wenig geboten. Das Publikum im Luschniki-Stadion in Moskau äußerte seinen Unmut mit lauten Pfiffen. Trotzdem endete das Spiel ziemlich unspektakulär mit 0:0 - die erste torlose Begegnung dieser WM.

Im Achtelfinale gegen Argentinien wird ein solches Sparprogramm wohl nicht mehr reichen. Bleibt also abzuwarten, ob Frankreich seine Leistung noch steigern kann und die Favoritenrolle zu Recht trägt. Allerdings blieb auch Argentinien bisher weit hinter den Erwartungen zurück.

WM 2018: Argentinien schafft es nur knapp ins Achtelfinale

Anders als Frankreich musste Argentinien lange ums Weiterkommen zittern. Dass es die Mannschaft ins Achtelfinale schafft, war auch noch im Verlauf des letzten Vorrundenspiels lange unklar. Mit dem Unentschieden gegenIsland (1:1) und der klaren Niederlage gegen Kroatien (3:0), enttäuschte das Team um Lionel Messi viele Fußballfans, die Argentinien mehr zugetraut hatten. Der knappe Sieg gegen starke Nigerianer (2:1) gelang Argentinien erst wenige Minuten vor Schluss. Und brachte die „Albiceleste“ vom letzten auf den zweiten Platz in Gruppe D.

Der Einzug ins Achtelfinale, war allerdings auch mit einer gehörigen Portion Glück verbunden. Denn im Parallelspiel war Island lange nahe an einem Sieg gegen Kroatien dran - damit wäre Island weiter gewesen und hätte Argentinien automatisch aus dem Turnier gekickt. Allerdings endete das Spiel mit einer Niederlage Islands ebenfalls 2:1. Argentinien konnte nach dem Drama also aufatmen.

Abseits des Spielfelds sorgte währenddessen Argentiniens Fußball-Legende Diego Maradonna für viel Aufregung. Auf der Tribüne rastete er zunächst völlig aus - und landete am Ende sogar im Krankenhaus.

Die Begegnung Frankreich gegen Argentinien dürfte spannend werden. Schließlich kommt in der K.o.-Phase nur noch der Sieger weiter.

Anpfiff der entscheidenden Partie ist am Samstag, den 30. Juni, um 16 Uhr in Kasan. Wir verraten Ihnen, wie Sie die Begegnung live im TV und im Live-Stream verfolgen können.

Frankreich gegen Argentinien: WM 2018 heute live im Free-TV bei der ARD

Wie gewohnt, werden auch die Achtelfinals der WM 2018 live von den öffentlich-rechtlichen TV-Sendern ARD und ZDF übertragen. Die Begegnung Frankreich gegen Argentinien können Sie im Ersten sehen. Die Übertragung startet bereits um 15.05 Uhr, Anstoß ist um 16 Uhr. Matthias Opdenhövel und Alexander Bommes moderieren die Sendung und analysieren das Achtelfinale zusammen mit Hannes Wolf. Gerd Gottlob meldet sich dann live aus der Kasan-Arena und kommentiert das Spiel Frankreich gegen Argentinien.

Frankreich gegen Argentinien: WM 2018 heute im Live-Stream der ARD

Neben dem TV-Programm bietet die ARD auch einen kostenlosen Live-Stream im Internet. Somit können Sie das Achtelfinale Frankreich gegen Argentinien also auch auf Ihrem Laptop oder PC verfolgen. Der Stream kann in allen gängigen Browsern empfangen werden, an den Übertragungszeiten ändert sich dabei nichts.

Wer den Stream lieber auf einem Smartphone oder Tablet anschaut, greift besser auf die Sportschau-App zurück. So können Sie die Begegnung Frankreich gegen Argentinien auch auf ihrem mobilen Endgerät verfolgen. Sollten Sie ein Apple-Gerät besitzen, finden Sie die App im iTunes-Store, mit einem Android-Gerät im Google Play Store.

Hinweis der Redaktion: Falls Sie vorhaben, die Partie Frankreich gegen Argentinien via Live-Stream zu verfolgen, sollten Sie auf eine stabile WLAN-Verbindung achten. Anderenfalls ist Ihr mobiles Datenvolumen schell aufgebraucht und sogar hohe Folgekosten sind möglich, falls Sie keine Flatrate haben.

Frankreich gegen Argentinien: WM 2018 im Live-Stream im Ausland

Live-Streams kann man grundsätzlich überall sehen, wo man Zugriff auf das Internet hat. Fans im Ausland stoßen trotzdem schnell auf ein Problem: Live-Streams von deutschen Anbietern sind im Ausland gesperrt. Der Grund dafür heißt Geoblocking. Bei dieser Verschlüsselungsmethode wird die IP-Adresse des Stream-Nutzers geprüft, stammt diese nicht aus Deutschland, wird das Angebot gesperrt.

Es gibt aber einen Trick, wie man diese Sperre umgehen kann: Mit Hilfe eines sogenannten VPN (Virtual Private Network) können Sie sich eine IP-Adresse aus Deutschland zuweisen lassen. So können sie auch im Ausland auf die Streaming-Angebote von ARD und ZDF zugreifen und das Achtelfinale Frankreich gegen Argentinien verfolgen.

Beliebte VPN-Dienste dafür sind Hotspot Shield, IPVanish, vyprVPN oder Hide My Ass. Wer den Stream hingegen auf mobilen Endgeräten sieht, greift auf Proxy-Apps zurück, die die IP-Sperre umgehen. Die am häufigsten genutzten Programme sind hierbei VPN One Click, Proxy Droid oder Faceless.

Falls Sie sich jetzt fragen, ob dieser Trick legal ist: Wir haben für Sie zusammengefasst, wie ein Rechtsanwalt das Geoblocking aus juristischer Sicht beurteilt.

Frankreich gegen Argentinien: WM 2018 im kostenlosen Live-Stream

Neben den offiziellen Streaming-Angeboten gibt es im Internet natürlich auch zahlreiche Seiten, auf denen man das Spiel Frankreich gegen Argentinien kostenlos verfolgen kann. Allerdings haben die oft einen Haken: die Bild- und Tonqualität ist häufig schlecht. Außerdem ist ist die gewünschte Sprache des Kommentators oft nicht verfügbar, Viren und Malware können den Computer schädigen und aufdringliche Werbefenster ploppen auf dem Bildschirm auf. Der Europäische Gerichtshof hat zudem erst kürzlich entschieden, dass das Schauen dieser Streams illegal ist.

Frankreich gegen Argentinien: WM 2018 heute bei uns im Live-Ticker

Es gibt noch eine weitere Möglichkeit, nichts vom Achtelfinale Frankreich gegen Argentinien zu verpassen. Unsere Redaktion bietet einen Live-Ticker an, der sie nicht nur zum Spiel auf dem Laufenden hält, sondern auch noch viele weitere Informationen zum Geschehen auf und neben dem Platz liefert.

WM 2018: Die nächsten Achtelfinals 

Am Samstagabend, 30. Juni, findet auch schon das zweite Achtelfinale statt. Uruguay trifft um 20 Uhr auf Portugal. 

Der nächste Spieltag ist dann am Sonntag, 1. Juli 2018. Dann finden die Partien Spanien gegen Russland und Kroatien gegen Dänemark statt.

Lesen Sie auch: WM 2018: Wer ist raus? Wer steht im Achtelfinale? Und wie lauten die Achtelfinal-Paarungen?

Fußball-WM 2018 in Russland: Spielplan, Stadien und Themenseite 

Sie wollen eine Übersicht über alle Ergebnisse während der WM 2018 in Russland? In unserem Übersichtsartikel finden Sie alle Informationen zu Spielplan, Termine, Ergebnisse, Gruppen und Kurzporträts der Austragungsorte. Der Spielplan steht dort auch zum Download zur Verfügung. Außerdem haben wir für Sie alle wichtigen Infos über die Stadien der WM 2018 zusammengestellt. Und: Wir bieten Ihnen den Überblick über alle Sendetermine während der WM und sagen Ihnen, wo welche Partie übertragen wird. Wer gerade die Torschützenliste anführt, erfahren Sie hier. Alle aktuellen Nachrichten erfahren Sie außerdem auf unserer Themenseite zur Fußball-WM 2018 in Russland.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach Rückkehr von Anthony Modeste zum 1. FC Köln: Verein gibt traurige Nachricht bekannt
Nach Rückkehr von Anthony Modeste zum 1. FC Köln: Verein gibt traurige Nachricht bekannt
Neuer UEFA-Plan: Diese Reform könnte die Bundesliga ins Abseits stellen
Neuer UEFA-Plan: Diese Reform könnte die Bundesliga ins Abseits stellen
So endete Lazio Rom gegen Eintracht Frankfurt in der Europa League
So endete Lazio Rom gegen Eintracht Frankfurt in der Europa League
Champions League Achtelfinale: Das sind die Gegner der deutschen Teams
Champions League Achtelfinale: Das sind die Gegner der deutschen Teams

Kommentare