Aufstellung und Schiedsrichter

So endete das WM-Finale Frankreich gegen Kroatien

+
Im Finale der WM 2018 spielt Frankreich gegen Kroatien.

Im Finale der WM 2018 trifft Frankreich auf Kroatien. Wer holt sich den Titel? Wir verraten Ihnen, wo und wie Sie das Endspiel heute live im TV und im Live-Stream sehen können.

Update vom 15. Juli 2018: Im Endspiel gab es eine Premiere, denn Mario Mandzukic schoss aus Versehen das erste Eigentor in einem WM-Finale. Das Spiel wurde zwischendurch von Flitzern der Band Pussy Riot gestört. Es endete 4:2 - Frankreich ist Weltmeister! Hier finden Sie den Spielbericht von Frankreich gegen Kroatien. und einen Rückblick auf die Pannen bei der Siegerehrung der WM 2018.

Vorbericht: WM-Finale live im TV und Live-Stream

Moskau - Wenn sich am Sonntag Russlands Hauptstadt Moskau noch einmal rausputzt für den letzten Akt dieser Fußball-Weltmeisterschaft, dann hätten wohl die wenigsten auf das Duell Frankreich gegen Kroatien gesetzt. Klar, die Franzosen zählten bereits vor Beginn des Turniers zum engeren Favoritenkreis auf den Titel. Doch war man sich nicht sicher, ob diese junge Mannschaft mit diesen zahlreichen extrovertierten Stars auch wirklich ihr Talent vollends ausschöpfen könnte. 

Euphorischer Jubel bei den Kroaten nach dem Treffer von Mario Mandzukic in der Verlängrung gegen England. 

Und auf der anderen Seite die robusten Kroaten, die zwar schon immer unangenehm zu bespielen waren, deren spielerische Qualität jedoch nicht für das Erreichen des Endspiels auszureichen schien. Am Ende einer denkwürdigen WM, bei der Nationen wie Deutschland, Spanien, Argentinien und Brasilien schon früh die Segel streichen mussten, ist dieser finale Showdown zwischen „Les Bleus“ und den „Karierten“ jedoch absolut gerechtfertigt. Frankreich schaltete auf dem Weg ins Finale Gegner wie Argentinien, Uruguay und Belgien aus - Kroatien spulte mit drei Verlängerungen in Folge die meisten WM-Minuten ab und zeigte in jedem K.o.-Match vor allem im mentalen Bereich unglaubliche Stärke. 

Mit der Final-Paarung zwischen Frankreich und Kroatien können die Zuschauer mit Sicherheit kein schön anzusehendes Spiel erwarten, dafür wird der sehr gut organisierte, kroatische Defensivverbund um Abwehrchef Dejan Lovren sorgen.

Doch Frankreichs Coach Didier Deschamps hat schon gegen Uruguay gezeigt, dass er seine Taktik auch auf sehr defensiv agierende Teams ausrichten kann. Am Ende werden wohl wieder Kleinigkeiten über Freude und Enttäuschung entscheiden - vielleicht auch erst in der Verlängerung oder im Elfmeterschießen.

Anpfiff ist am Sonntag um 17 Uhr deutscher Zeit (18 Uhr Ortszeit). Zuvor findet im Luschniki-Stadion aber noch die Abschlussfeier der Weltmeisterschaft 2018 statt.

Frankreich gegen Kroatien: Finale der WM 2018 heute live im Free-TV beim ZDF

Das gesamte WM-Turnier war auf den öffentlich-rechtlichen Sendern ARD und ZDF zu sehen, so auch das Finale zwischen Frankreich und Kroatien. Den Zuschlag für die Übertragung des Endspiels hat das „Zweite“ bekommen. 

Los geht‘s mit der Vorberichterstattung um 16.05 Uhr mit Moderator Oliver Welke und Experte Oliver Kahn. Kommentiert wird die Partie von Béla Réthy.  „Auch nach einem Vierteljahrhundert als Fußball-Live-Reporter ist ein WM-Finale immer eine große Herausforderung“, sagt der Kommentator vor dem WM-Finale 2018. Die Begegnung Frankreich gegen Kroatien ist bereits das dritte WM-Endspiel, das Réthy für das ZDF kommentiert.

Als mögliche Kommentatoren für das WM-Finale 2018 standen auch Oliver Schmidt, Claudia Neumann und Martin Schneider zur Wahl. „Die anderen hätten das auch gekonnt, aber es zählt der Leistungsgedanke“, sagt ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann. Und da sei Réthy eben der Beste gewesen. „Er war die Nasenspitze vorne.“

Für Béla Réthy ist es wohl das letzte WM-Endspiel, das er kommentieren wird. Bei der WM 2022 in Katar wird er im Rentenalter von 65 Jahren sein. Zudem ist die ARD 2022 wieder an der Reihe, den Kommentator zu stellen.

Frankreich gegen Kroatien: Finale der WM 2018 heute im Live-Stream des ZDF

Wer das Finale der WM 2018 via PC, Laptop, Tablet oder Smartphone gucken will, der kann auch den Live-Stream nutzen, der vom ZDF kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Der Live-Stream kann über den Browser auf jedem PC, Laptop, Tablet oder Smartphone angeschaut werden.

Viele Fußball-Fans werden das WM-Finale 2018 im Freien auf dem Tablet oder Smartphone verfolgen. Speziell für das Streaming auf mobilen Endgeräten wurde die ZDF-Mediathek-App entwickelt. Die App wird kostenlos im iTunes-Store (Apple) oder Google-Play-Store (Android) angeboten. 

Hinweis: Live-Streams verbrauchen eine sehr hohe Datenmenge. Nutzen Sie daher beim Streamen wieder eine stabile WLAN-Verbindung, andernfalls könnte das Daten-Kontingent Ihres Mobilfunkvertrags sehr schnell aufgebraucht sein. Sie surfen dann für den Rest des Monats mit gedrosselter Geschwindigkeit im Internet. Im schlimmsten Fall könnten sogar zusätzliche Kosten entstehen.

Frankreich gegen Kroatien: Finale der WM 2018 heute live im Pay-TV bei Sky

Sky-Kunden können das Finale der WM 2018 in Moskau sogar in Ultra HD genießen. Vorraussetzung dafür ist der Besitz eines Sky+ Pro Receivers/Sky Q Receivers und eines Ultra-HD-fähigen TV-Geräts. 

Der Pay-TV-Sender beginnt mit der Übertragung um 16.30 Uhr auf dem Kanal Sky Sport UHD - den Kommentar übernimmt Wolff Fuss. 

Frankreich gegen Kroatien: Finale der WM 2018 heute auch im Ausland verfolgen

Falls Sie sich während des Endspiels im Ausland befinden, besteht das Problem des Geoblockings. Heißt: Da es sich bei dem ZDF-Live-Stream um ein kostenloses Angebot handelt, wird es im Ausland geblockt. Umgehen können Sie dieses Problem mit einem sogenannten Virtual Private Network (VPN). Denn mit VPN-Diensten wie beispielsweise IPVanish, vyprVPN oder Hide My Ass ist es möglich, sich eine IP-Adresse aus dem gewünschten Land zuweisen zulassen. 

Frankreich gegen Kroatien: Finale der WM 2018 heute im kostenlosen Live-Stream

Im Internet finden sich zum WM-Finale 2018 wieder zahlreiche kostenlose Live-Stream-Angebote, die sich jedoch in Sachen Bild- und Tonqualität deutlich von den offiziellen Anbietern unterscheiden. 

Zudem ist die Nutzung solcher Live-Streams laut einem Urteil des Europäischen Gerichtshof illegal. Daher raten wir Ihnen davon ab und bieten Ihnen eine Übersicht legaler und kostenloser Live-Stream-Angebote

Frankreich gegen Kroatien: Finale der WM 2018 heute bei uns im Live-Ticker

Auch wir berichten umfassend von der WM 2018 in Russland und sind mit unserem Live-Ticker immer am Ball. Bei uns verpassen Sie keine wichtige Szene des Spiels zwischen Frankreich und Kroatien! Zudem bekommen Sie auf unserem Portal tz.de auch vor und nach der Partie alle wichtigen und kuriosen Infos rund um das größte Fußball-Turnier der Welt. 

Frankreich gegen Kroatien im Finale der WM 2018: Wer ist Schiedsrichter?

Der argentinische Schiedsrichter Nestor Pitana pfeift das Finale in Moskau. 

Für Nestor Pitana schließt sich mit dem Finale zwischen Frankreich und Kroatien der Kreis. Der Argentinier durfte bereits das Eröffnungsspiel Russland - Saudi-Arabien leiten und kommt am Sonntag um 17 Uhr zu seinem insgesamt fünften Einsatz bei dieser Weltmeisterschaft.Der Gymnastiklehrer aus Corpus zeigte in diesen Partien zwölf Gelbe Karten und kam ohne Platzverweis aus. Außerdem pfiff er beide Finalteilnehmer im Verlauf des Turniers: Kroatien bei der Nervenschlacht gegen Dänemark, die erst durch Elfmeterschießen (4:3 für Kroatien) entschieden wurde und Frankreich im Achtelfinale beim souveränen 2:0 gegen Uruguay. 

Frankreich gegen Kroatien im Finale der WM 2018: Die voraussichtlichen Aufstellungen

Beide Mannschaften werden wohl auch im Finale nicht das System umstellen, allerdings gibt es bei den Kroaten noch ein paar personelle Fragezeichen. Kein Wunder, immerhin haben die „Karierten“ bereits drei Verlängerungen in den Beinen. Bei Ivan Strinic (Leistenverletzung) und Ivan Perisic (muskuläre Probleme) ist jedenfalls ein Einsatz von Beginn an nicht garantiert. Bei den Franzosen scheint Blaise Matuidi wegen einer Rippenverletzung fraglich. 

Voraussichtliche Aufstellung Frankreich: 

Lloris - Pavard, Varane, Umtiti, Lucas - Pogba, Kante - Tolisso (Matuidi), Griezmann, Mbappe - Giroud

Voraussichtliche Aufstellung Kroatien: 

Subasic - Vrsaljko, Lovren, Vida, Pivaric (Strinic) - Rakitic, Brozovic - Rebic, Modric, Kramaric (Perisic) - Mandzukic

Frankreich gegen Kroatien: Die letzten fünf Duelle

Datum

Wettbewerb

Begegnung

Ergebnis

29.3.2011

Freundschaftsspiel

Frankreich - Kroatien

0:0

17.6.2004

Europameisterschaft

Kroatien - Frankreich

2:2

28.5.2000

Freundschaftsspiel

Kroatien - Frankreich

0:2

13.11.1999

Freundschaftsspiel

Frankreich - Kroatien

3:0

8.7.1998

Weltmeisterschaft

Frankreich - Kroatien

2:1

Fußball WM 2018 in Russland: Alle Infos, Spielplan und Sendetermine 

Sie wollen eine Übersicht über alle Ergebnisse und Gruppenkonstellationen während der WM 2018 in Russland? 

In unserem Übersichtsartikel finden Sie alle Informationen zu Spielplan, Termine, Ergebnisse, Gruppen und Kurzporträts der Austragungsorte. Der Spielplan steht dort auch zum Download zur Verfügung. Außerdem haben wir für Sie alle wichtigen Infos über die Stadien der WM 2018 zusammengestellt. Und: Wir bieten Ihnen den Überblick über alle Sendetermine während der WM und sagen Ihnen, wo welche Partie übertragen wird. Alle aktuellen Nachrichten erfahren Sie außerdem auf unserer Themenseite zur Fußball-WM 2018 in Russland.

kus

Auch interessant

Meistgelesen

“Drecks-Abschied“ für Hummels, Boateng und Müller: Brinkmann erklärt, was ihn beim DFB sonst noch entsetzt
“Drecks-Abschied“ für Hummels, Boateng und Müller: Brinkmann erklärt, was ihn beim DFB sonst noch entsetzt
Reus nach Serbien-Remis angefressen: „Wir sind immer noch Deutschland“
Reus nach Serbien-Remis angefressen: „Wir sind immer noch Deutschland“
„Seid ihr auch so genervt?“: Ex-Nationalspieler lästert über RTL-Kommentatoren ab
„Seid ihr auch so genervt?“: Ex-Nationalspieler lästert über RTL-Kommentatoren ab
Ticker: Last-Minute-Treffer! Deutschland gewinnt verrücktes Spiel gegen die Niederlande
Ticker: Last-Minute-Treffer! Deutschland gewinnt verrücktes Spiel gegen die Niederlande

Kommentare