1. tz
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Fußball-WM

Ist Löw noch der Richtige? Unsere Sportredakteure sind sich uneins

Erstellt:

Von: Jonas Austermann, Bernd Brudermanns

Kommentare

WM 2018 - Abflug Nationalmannschaft
Soll Joachim Löw beim DFB die Koffer packen? © dpa / Ina Fassbender

Das WM-Debakel hat einen Verantwortlichen: Trainer Joachim Löw. Soll der Weltmeistercoach weiter machen? Da sind sich auch unsere Redakteure nicht einig.

Jonas Austermann: Löw muss weitermachen

Vor 14 Jahren trat Jogi Löw seinen Dienst beim DFB an, damals als Co-Trainer von Jürgen Klinsmann. Mittlerweile ist Löw Weltmeistertrainer - aber seit Mittwochabend auch der Coach, der das blamable WM-Aus in Russland zu verantworten hat. Jogi hat das Projekt Titelverteidigung gemeinsam mit seinen Spielern gehörig in den Sand gesetzt. Trotzdem muss er bleiben! 

Lesen Sie auch: Affäre mit Jogi Löw? Katrin Müller-Hohenstein äußert sich zu Gerüchten

Denn: Löw hat die deutsche Nationalmannschaft - erst mit Klinsmann, nach der Heim-WM 2006 dann alleine - ordentlich aufgemöbelt. Und er hat das Team bei allen großen Turnieren mindestens ins Halbfinale geführt. Das Spielermaterial ist seit dem Sommermärchen immer besser geworden, aber bis zur WM in Russland hat Löw eben immer auch verstanden, eine echte Truppe daraus zu formen. Wie groß der Umbruch nach der Südkorea-Schmach ausfällt, werden die nächsten Tage und Wochen zeigen. Für mich ist klar: Löw ist der richtige Mann, um  die DFB-Auswahl wieder neu zu erfinden. Er kennt die aufstrebenden Confed-Cup-Sieger wie kein Zweiter. Also: Weitermachen, Jogi

Jonas Austermann

Bernd Brudermanns: Löw muss gehen

Joachim Löw hat sich große Verdienste um den deutschen Fußball erworben. Aber in der Vorbereitung und beim Turnier in Russland hat er Fehler gemacht. Seinen WM-Helden von 2014 die Treue zu halten, obwohl einige über den Zenit hinaus sind, war der erste. Die Alarmsignale der schlechten Vorbereitungsspiele nicht erkannt zu haben, der zweite. Und in Russland mit ständig wechselndem Personal ein Erfolgsteam zusammenpuzzeln zu wollen, der dritte.

Auch interessant: Umfrage: Soll Löw „Die Mannschaft“ neu aufbauen oder ist seine Zeit abgelaufen?

Jetzt ist Zeit für einen personellen Neuaufbau - und den sollte der DFB mit einem Trainer angehen, der andere Ideen mitbringt. Doch die Personalie Löw greift zu kurz. Denn der Versuch, die Nationalmannschaft zu einem Marketing-Vehikel umzufunktionieren, ist krachend gescheitert. Wenn Tweets und Instagram-Posts wichtiger sind als Leistung, dann wird es gefährlich. Das alles war nicht Löws Idee, sondern die von Oliver Bierhoff, aber der Bundestrainer hat sich einspannen lassen. Und das Argument, man muss mit ihm weitermachen, weil man gerade keinen anderen hat, kann ja wohl nicht gelten. 

Bernd Brudermanns

Auch interessant

Kommentare