WM-Held fehlt in Russland

Kader-Hammer! Löw verzichtet bei der WM in Russland auf Mario Götze

+
Mario Götze steht nicht im deutschen Aufgebot für die WM 2018.

Mario Götze und die deutsche Nationalmannschaft passten in letzter Zeit nicht wirklich zusammen. Das änderte sich auch am Dienstag nicht, weil Joachim Löw den Dortmunder nicht in sein vorläufiges Aufgebot für die WM 2018 in Russland berief.

Frankfurt - Steht Mario Götze im vorläufigen Kader der Deutschen Nationalmannschaft für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland oder nicht? Diese Frage brannte vor der Kaderbekanntgabe allen Fans der DFB-Elf unter den Nägeln. Dabei gab es zwei Lager, die vor allem auf unterschiedliche Götzes verweisen.

Die einen auf den vor Spielfreude strotzenden Wirbelwind aus Dortmunder Zeiten, der nach einer starken ersten Saison beim FC Bayern voller Selbstvertrauen zur WM fuhr und unsere Mannschaft in Brasilien als Joker zum Weltmeistertitel schoss.

Die andere Seite argumentiert mit den Leistungen Götzes seit dem WM-Finale von Rio de Janeiro 2014. Die Leistungen des heute 25-Jährigen stagnierten in der Folge, und seit der Saison 2016/17 spielt Götze wieder bei seinem Jugendverein Borussia Dortmund. 

Interessant: Die WM-Kaderbekanntgabe im Ticker zum Nachlesen

Kader-Nominierung für die WM 2018: Medienberichte über Götze widersprechen sich

Dort fiel er sehr oft wegen kleinerer Verletzungen aus. Die Öffentlichkeit rätselte ob der Verletzungsanfälligkeit Götzes, bis der Spieler und der BVB bekanntgaben, dass der Offensivmann an einer Stoffwechselstörung leidet. Diese legte den Wirbelwind bis zum Ende der Saison 2016/17 komplett lahm.

Vor der Bekanntgabe berichtete die Bild, dass Götze auf jeden Fall im vorläufigen Kader stehen werde. Seine Nominierung für den endgültigen 23er-Kader bei der WM sei aber noch völlig offen. 

Nach Express-Informationen, die das Blatt kurz vor der Kaderbekanntgabe veröffentlichte, ist Götze nicht Teil des des vorläufigen WM-Kaders. Bei den letzten Länderspielen im März verzichtete der Bundestrainer bereits auf den WM-Helden von 2014.

Götze selbst hatte die Hoffnung auch nach dieser Enttäuschung nicht aufgegeben und glaubte weiterhin an seine WM-Chance. Dennoch blieb Götze bis zuletzt ein echter Wackelkandidat.

Interessant: Am Rande der Nominierung: DFB verlängert Vertrag mit Joachim Löw

Mario Götze fehlt in Löws Aufgebot für die WM 2018

Am Ende folgte dann die Bestätigung: Götze ist nicht Teil des vorläufigen Kaders für die Fußball-Weltmeisterschaft. Eine Neuauflage des Märchens von Rio de Janeiro mit dem Protagonisten Mario Götze wird es also in Russland nicht geben. Joachim Löw begründete das mit der durchwachsenen Form des Dortmunders und sagte, dass es ihm „leid tue“.

Wird Nils Petersen der neue WM-Held? Der Freiburger steht jedenfalls relativ überraschend im vorläufigen Kader für die Fußball-Weltmeisterschaft. Dort fehlt hingegen Bayern-Stürmer Sandro Wagner.

Auch Manuel Neuer steht im vorläufigen Aufgebot, das insgesamt 27 Spieler umfasst, obwohl er seit September verletzt ausfällt. Das heißt, dass Bundestrainer Joachim Löw bis zum 04. Juni noch vier Spieler streichen muss. Da er aktuell vier Torhüter nominiert hat, ist davon auszugehen, dass neben drei Feldspielern einem Torhüter nur die Zuschauerrolle bleiben wird.

Lesen Sie auch: „ZSMMN“: Seltsamer Hashtag für DFB-Elf - was steckt dahinter?

sh

Auch interessant

Meistgelesen

FA-Cup-Finale: So endete Manchester United gegen FC Chelsea
FA-Cup-Finale: So endete Manchester United gegen FC Chelsea
Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation
Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation
Ralph Hasenhüttl nicht mehr Trainer von RB Leipzig - auf eigenen Wunsch
Ralph Hasenhüttl nicht mehr Trainer von RB Leipzig - auf eigenen Wunsch
Relegation im Ticker: Gute KSC- Ausgangslage für das Rückspiel
Relegation im Ticker: Gute KSC- Ausgangslage für das Rückspiel

Kommentare