Pressekonferenz beim FCB

Das sagt Niko Kovac zur Zukunft von Bundestrainer Joachim Löw

Der neue Bayern-Coach Niko Kovac hat sich erneut dafür ausgesprochen, dass Joachim Löw Bundestrainer bleibt.

München - „Ich weiß nicht, wie er sich entscheiden wird, aber ich bin pro Jogi Löw“, sagte Kovac am Montag bei seiner offiziellen Vorstellung in München. „Ich weiß, was es heißt, Nationaltrainer zu sein, was es heißt, wenn man nicht erfolgreich ist. Dann hauen alle nur auf einen Menschen drauf, und das ist nicht richtig.“

Lesen Sie auch: Wer könnte neuer Bundestrainer werden? Diese Kandidaten könnten Nachfolger von Jogi Löw werden, falls er sich für einen Rücktritt entscheidet.

Genauso wie mehrere Menschen Anteil am Erfolg hätten, hätten auch mehrere Menschen Anteil am Misserfolg, führte der 46-Jährige aus. „Ich bin überzeugt, dass er der Richtige ist, das wieder aufzubauen, die Lehren draus zu ziehen. In der Bundesliga gibt es sehr viele gute Spieler, die in der Zukunft in der Nationalmannschaft eingreifen können“, sagte Kovac, der von 2013 bis 2015 Kroatiens Nationalteam trainierte.

Kovac: Es fehlten einige Spieler aus 2014

Kovac wies darauf hin, dass der DFB-Elf „einige Spieler“ von 2014 gefehlt hätten. „Diese vier, fünf Spieler kann keine Mannschaft so richtig ersetzen“, sagte der Münchner.

Auch interessant: Ex-Bundestrainer Berti Vogts empfiehlt den DFB-Verantwortlichen, sich nach dem blamablen WM-Aus Rat von anerkannten Branchenkennern wie Jürgen Klopp zu holen.

DFB-Präsident Reinhard Grindel hatte nach der Rückreise der Delegation aus Russland auch die Bundesliga in die Verantwortung genommen. „Wir geben Gas und schauen alle, dass wir die bestmögliche Saison haben“, sagte Salihamidzic.

Was am Dienstag beim nächsten Spieltag der WM geschieht, erfahren Sie hier im Live-Ticker zum Turnier.

dpa

Rubriklistenbild: © Christina Pahnke / sampics / sampics

Auch interessant

Meistgelesen

So endete das Revierderby: FC Schalke 04 gegen Borussia Dortmund
So endete das Revierderby: FC Schalke 04 gegen Borussia Dortmund
Neuer UEFA-Plan: Diese Reform könnte die Bundesliga ins Abseits stellen
Neuer UEFA-Plan: Diese Reform könnte die Bundesliga ins Abseits stellen
So endete Lazio Rom gegen Eintracht Frankfurt in der Europa League
So endete Lazio Rom gegen Eintracht Frankfurt in der Europa League
Champions League: So endete AS Monaco gegen Borussia Dortmund 
Champions League: So endete AS Monaco gegen Borussia Dortmund 

Kommentare