Letzter Spieltag der Gruppe E

WM 2018: So endete Schweiz gegen Costa Rica 

+
Gelingt Xherdan Shaqiri und seiner Schweiz heute der Gruppensieg? 

Schaffen die Schweizer den Sprung ins Achtelfinale der WM 2018? So endete das Spiel zwischen der Schweiz gegen Costa Rica, das heute live im TV und im Live-Stream zu sehen war.

Update: WM 2018: Trotz Remis gegen Costa Rica - Schweiz im Achtelfinale

Am Ende alles richtig gemacht, so dürfte das Fazit aus Sicht der Schweiz nach dem letzten Vorrundenspiel und dem 2:2-Remis gegen Costa Rica lauten. Denn mit dem Punkt ist auch die Qualifikation für das Achtelfinale geglückt und mit den Schweden kann man wohl auch als Achtelfinalgegner leben. Costa Rica dagegen bewies nochmal Moral und verabschiedete sich mit dem einen Punkt als Tabellenletzter von der WM.  

Schweiz - Costa Rica: WM 2018 heute live im TV und im Live-Stream

Nischni Nowgorod - Die letzten Spieltage der Gruppenphase stehen an. Jetzt entscheidet sich, wer ins Achtelfinale einzieht und wer die Koffer packen und die Heimreise antreten muss. Eine dieser Entscheidungen ist in der Begegnung der Gruppe E - Schweiz gegen Costa Rica - bereits gefallen. Das Team aus Zentral-Amerika hat nach zwei Niederlagen keine Chance mehr, in die nächste Runde einzuziehen. Für sie geht es jetzt nur noch darum, sich mit einer starken Leistung aus dem Turnier zu verabschieden.

Hier finden Sie eine Übersicht über alle WM-Spiele des heutigen Tages: Parallel zu Schweiz gegen Costa Rica läuft Serbien gegen Brasilien. Am Nachmittag spielen Südkorea gegen Deutschland und Mexiko gegen Schweden.

WM 2018 in Russland: Der Schweiz reicht ein Unentschieden

Die Schweizer haben dagegen hervorragende Aussichten, die Gruppenphase zu überstehen und ins Achtelfinale einzuziehen. Nach einem 1:1 Unentschieden zum Auftakt gegen Brasilien gewannen die Eidgenossen ihr zweites Spiel in einem dramatischen Schlussakt mit 2:1 gegen Serbien. Mit vier Punkten stehen die Schweizer damit auf dem zweiten Tabellenplatz der Gruppe E, hinter den punktgleichen Brasilianern und vor Serbien, das drei Punkte hat. Die Ausgangslage ist deshalb klar. Mit einem Unentschieden gegen Costa Rica wäre die Schweiz sicher im Achtelfinale - egal, was im Parallelspiel Serbien gegen Brasilien passiert. Mit einem Sieg könnten die Eidgenossen sogar noch am Rekordweltmeister vorbeiziehen und die Tabellenführung übernehmen.

Der Last-Minute-Sieg gegen Serbien hat aber nicht nur für Freude beim Schweizer Nationalteam gesorgt. Die beiden Torschützen - Granit Xhaka und Xherdan Shaqiri - sorgten mit ihren Jubelposen für reichlich Aufregung. Die beiden Nationalspieler mit albanischen Wurzeln zeigten nach ihren Treffer jeweils den doppelköpfigen Adler - das albanische Nationalsymbol - in Richtung der serbischen Fans. Zuvor waren die vier Schweizer mit albanischen Wurzel von den serbischen Fans gnadenlos ausgepfiffen worden. Seit dem Kosovo-Krieg Ende der 90er Jahre ist das Verhältnis zwischen Albanern und Serben stark belastet. Shaqiri und Xhaka betonten zwar, dass sie mit ihrem Jubel keine politische Aussage tätigen wollten, die FIFA hat dennoch Ermittlungen eingeleitet.

Xhaka und Shaqiri sorgten mit ihrem Jubel für Aufregung.

Gegen Costa Rica geht man als klarer Favorit in die Partie. Nach den ordentlichen Auftritten in den ersten beiden Partien wird sich an der Marschrichtung der Schweizer auch gegen den Außenseiter der Gruppe nichts ändern. Mit einem durchweg ausgeglichenen Kader werden die Eidgenossen wieder versuchen über eine geschlossene Mannschaftsleistung zum Erfolg zu kommen. Das Kernstück des Teams ist aber das Mittelfeld mit den beiden Torschützen der Serbien-Partie - Xhaka und Shaqiri. Wenn sie dort ein Übergewicht entwickeln, können sie den Außenseiter aus Costa Rica vor große Schwierigkeiten stellen.

WM 2018 in Russland: Costa Rica kämpft um einen gelungenen Abschied

Für Costa Rica geht es im letzten Spiel eigentlich um nichts mehr. Trotz zweier couragierter Auftritte verließ das Team aus Zentralamerika den Platz zwei Mal als Verlierer. Zum Auftakt verlor man unglücklich mit 0:1 gegen Serbien. Die Partie gegen den Rekordweltmeister Brasilien ging nach hartem Kampf ebenfalls mit 0:2 verloren - die beiden Tore fielen erst in der Nachspielzeit. Das Märchen Weltmeisterschaft war damit schon nach dem zweiten Spiel beendet. Den sensationellen Viertelfinaleinzug aus dem Jahr 2014 kann das Team dieses Jahr nicht wiederholen.

Die Niederlage gegen Brasilien bedeutete das WM-Aus für Costa Rica.

Jetzt wollen sich die Spieler mit einer guten Vorstellung aus dem Turnier verabschieden. Und wie immer wird es auf die beiden Stars der Mannschaft ankommen. Bryan Ruiz von Sporting Lissabon und Keylor Navas, Torhüter bei Real Madrid. Während Navas mit seinen Paraden für einen sauberen Kasten sorgen soll, ruht die Hoffnung in der Offensive wieder einmal auf Altstar Ruiz. Der war zwar in den ersten beiden Partien stets bemüht, ein Treffer gelang ihm bisher aber nicht. Die Mannschaft aus Zentralamerika wartet immer noch auf ihren ersten Turniertreffer.

Anpfiff des Gruppenspiels zwischen der Schweiz und Costa Rica bei der WM 2018 ist am Mittwoch, 27. Juni 2018, um 20 Uhr. Wir verraten Ihnen, wo und wie Sie die Begegnung live im TV und im Live-Stream sehen können.

Schweiz gegen Costa Rica: WM 2018 heute live im TV bei ZDFinfo 

Die beiden öffentlich-rechtlichen Sender haben sich wieder die Rechte an allen Partien der Fußball-Weltmeisterschaft gesichert. Den letzten Spieltag der Gruppe E überträgt das ZDF. Da die beiden Partien zeitgleich stattfinden, muss das Spiel Schweiz gegen Costa Rica zum Spartensender ZDFinfo weichen. Die Übertragung beginnt um 19.50 Uhr, Anstoß ist um 20 Uhr. Die Vorberichte und Analysen von Jochen Breyer und Christoph Kramer sind nur im ZDF zu sehen. Kommentiert wird die Begegnung von Martin Schneider.

Die Parallelspiele der Gruppenphase laufen jeweils auf den „Nebensendern“ von ARD und ZDF - ARD one und ZDF Info. Wir erklären Ihnen, wie Sie diese Sender empfangen.

Schweiz gegen Costa Rica: WM 2018 heute im Live-Stream des ZDF

Wer das Spiel Schweiz gegen Costa Rica nicht im Fernsehen verfolgen kann, dem bietet das ZDF wie immer eine Alternative. Auf dem Streaming-Portal des Fernsehsenders können Fußball-Fans beide Partien des letzten Spieltags der Gruppe E sehen. Und der Stream bietet dazu noch mehr Funktionen als die Fernsehübertragung. Die Zuschauer können aus mehreren Perspektive wählen. Zur Wahl stehen die „Coach-Cam“, die das ganze Spiel aus Sicht der Trainer zeigt und die „Spider-Cam“, die durch ihre Platzierung über dem Spielfeld für beeindruckende Blickwinkel sorgt. Der Live-Stream bietet dem Zuschauer außerdem die Möglichkeit, bis zu 30 Minuten zurückzuspulen und so die wichtigsten Szenen noch einmal in Ruhe anzuschauen. Dazu kann man schon während dem Spiel via MyView auf die Highlights des Spiels zurückgreifen.

Den Stream kann man über alle gängigen Webbrowser aufrufen und nutzen. Er ist natürlich kostenlos. Wer die Partien auf einem mobilen Endgerät sehen will, sollte sich besser die App herunterladen. Die ist kostenfrei und gibt es für Apple-Nutzer bei iTunes und für Android-Nutzer im Google Play Store.

Vorsicht: Bei der Nutzung von Streams sollte auf eine stabile WLAN-Verbindung geachtet werden. Streams verbrauchen große Datenmengen und können deshalb sehr schnell das Datenvolumen des Mobilfunkvertrags aufbrauchen (außer Sie haben eine Flatrate) oder sogar zu hohen Folgekosten führen.

Schweiz gegen Costa Rica: WM 2018 heute im Live-Stream im Ausland sehen

Wer sich in Deutschland aufhält, sollte also kein Problem haben, auf irgendeine Weise das Spiel zu verfolgen. Schwieriger könnte es werden, wenn man im Ausland ist. Grundsätzlich sind Streams über das Internet nahezu überall abrufbar, doch bei einigen Sendungen der öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten ist dies nicht möglich. Der Grund dafür: Geoblocking. Wer versucht mit einer ausländischen IP-Adresse auf den Stream zuzugreifen, wird von der Seite ausgesperrt.

Es gibt aber Mittel und Wege, das Geoblocking zu umgehen und zwar mit Hilfe eines VPN (Virtual Private Network). Das generiert eine deutsche IP-Adresse, mit welcher man letztlich auch aus dem Ausland auf den Live-Stream des ZDF zugreifen kann. Beliebte Dienste hierfür sind IPVanish, vyprVPN oder Hide My Ass. Wer den Stream mit einem Smartphone oder einem Tablet verfolgen will, muss andere Programme nutzen, die aber letztlich dasselbe leisten. Am häufigsten werden VPN One Click, Proxy Droid oder Faceless genutzt.

Schweiz gegen Costa Rica: WM 2018 heute im kostenlosen Live-Stream

Wie bei einem Großereignis wie der Fußball-Weltmeisterschaft üblich, gibt es auch wieder zahlreiche Seiten im Internet, auf denen man die Spiele kostenlos im Stream sehen kann. Diese Streams hinken den offiziellen Übertragungen in Ton- und Bildqualität aber oftmals hinterher, werden nicht in der gewünschten Sprache kommentiert oder sind überladen mit nerviger Pop-Up-Werbung. Im schlimmsten Fall holt man sich dort auch Computerviren oder andere Malware, die den Computer nachhaltig schädigen können.

Schweiz gegen Costa Rica: WM 2018 heute bei uns im Live-Ticker

Eine andere Möglichkeit, bei der Fußball-Weltmeisterschaft immer auf dem Laufenden zu bleiben, ist unser täglicher Live-Ticker. Dort erfahren Sie nicht nur, was während den Spielen auf dem Platz passiert. Sie finden auch viele Informationen zu den Hintergründen der Mannschaften sowie alle Geschichten rund um die WM.

Hinweis: Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bestreitet ihr letztes Gruppenspiel bei der WM 2018 am Mittwoch (27. Juni) bereits am Nachmittag. Auch diese Partie können Sie bei uns im Live-Ticker verfolgen.

WM 2018: Der nächste Spieltag am 28. Juni

Am nächsten Tag finden wieder vier Spiele statt. Es kommt zu den Entscheidungen in Gruppe H und Gruppe G. In Gruppe H spielen Senegal gegen Kolumbien und Japan gegen Polen. England gegen Belgien und Panama gegen Tunesien spielen aus Gruppe G gegeneinander.

Fußball-WM 2018 in Russland: Spielplan, Stadien und Themenseite 

Sie suchen eine Übersicht über alle Ergebnisse und Gruppen während der WM 2018 in Russland? In unserem Übersichtsartikel finden Sie die Informationen zu Spielplan, Termine, Ergebnisse, Gruppen und Kurzporträts der Austragungsorte. Der Spielplan steht dort auch zum Download bereit. Außerdem haben wir für Sie alle wichtigen Infos über die Stadien der WM 2018 zusammengestellt. Und: Wir bieten Ihnen den Überblick über alle Sendetermine während der WM und sagen Ihnen, wo welches Spiel übertragen wird. Welche Spieler in Russland für den DFB-Kader im Einsatz sind und wer gerade an erster Stelle der Torschützenliste steht, erfahren Sie hier ebenfalls. Alle aktuellen Nachrichten finden Sie außerdem auf unserer Themenseite zur Fußball-WM 2018 in Russland.

Auch interessant

Meistgelesen

Bundesliga: Fortuna Düsseldorf gegen Borussia Dortmund heute live im TV und Live-Stream
Bundesliga: Fortuna Düsseldorf gegen Borussia Dortmund heute live im TV und Live-Stream
Nach Tod von Christian Gentners Vater im Stadion: Staatsanwalt kündigt Untersuchung an - Verdacht zur Todesursache
Nach Tod von Christian Gentners Vater im Stadion: Staatsanwalt kündigt Untersuchung an - Verdacht zur Todesursache
Neuer UEFA-Plan: Diese Reform könnte die Bundesliga ins Abseits stellen
Neuer UEFA-Plan: Diese Reform könnte die Bundesliga ins Abseits stellen
So endete Lazio Rom gegen Eintracht Frankfurt in der Europa League
So endete Lazio Rom gegen Eintracht Frankfurt in der Europa League

Kommentare