Beide können weiterkommen

WM 2018: So endete Senegal gegen Kolumbien 

+
Kolumbien will mit einem Sieg gegen den Senegal ins Achtelfinale einziehen.

Für Senegal und Kolumbien ging es bei der WM 2018 um das Weiterkommen in der Gruppe H. So endete das Vorrunden-Match, das heute live im TV und im Live-Stream zu sehen war.

Update: Kolumbien siegt trotz James-Verletzung gegen Senegal und zieht ins Achtelfinale ein

Erst der Schreck, dann die Freude: Zunächst schien für Kolumbien alles schief zu laufen, nachdem Bayern-Star James Rodriguez nach rund einer halben Stunde verletzt ausgewechselt werden musste. Spät erfolgte dann die Erlösung durch Abwehrtalent Yerri Mina, der das entscheidende Tor zum 1:0-Endstand erzielen konnte. Damit zieht Kolumbien mit dem Gruppensieg ins Achtelfinale ein, der Senegal muss wegen des Ergebnisses aus dem Parallelspiel die Koffer packen. 

Senegal - Kolumbien: WM 2018 heute live im TV und im Live-Stream

Samara - „Tod oder Gladiolen“ - so umschrieb der ehemalige Trainer des FC Bayern München Louis van Gaal einst die Möglichkeiten vor wichtigen Spielen seiner Mannschaft. Dieses Motto könnte man auch problemlos auf die Partie zwischen dem Senegal und Kolumbien am Donnerstag, 28. Juni übertragen.

Beide Mannschaften können noch zusammen oder einzeln weiterkommen, und dabei sogar die Gruppe gewinnen, oder ausscheiden. Nur eines ist nicht mehr möglich: Dass sowohl der Senegal als auch Kolumbien rausfliegen.

Hier sehen Sie immer aktuell, welche Spiele heute live zu sehen sind.

WM 2018: Was passiert noch am 28. Juni?

Parallel zur Begegnung zwischen dem Senegal und Kolumbien kämpft auch Japan gegen Polen um den Einzug in die Zwischenrunde. Die letzte Entscheidung fällt auch in der Gruppe G, wo England gegen Belgien spielt. Beide stehen bereits als Achtelfinalteilnehmer fest. Im direkten Duell würde ein Unentschieden bedeuten, dass die Fair-Play-Wertung den Gruppensieger bestimmen würde, weil England und Belgien im Moment gleich viele Punkte (6) und Tore (8:2) aufweisen. Außerdem spielt Panama gegen Tunesien noch den Gruppendritten der Gruppe G aus. Außerdem können Sie - abseits des Spielgeschehens -  live im TV und im Live-Stream die Rückkehr der Nationalmannschaft nach Frankfurt sehen.

Senegal: Zweite WM-Teilnahme, zweite K.o.-Runde?

Erst zum zweiten Mal nimmt der Senegal bei einer WM teil. Nur 2002 waren die „Löwen von Teranga“ bisher bei der Endrunde einer Fußball-Weltmeisterschaft vertreten und schockten damals die gesamte Fußball-Welt. Erst die Türkei konnte im Viertelfinale per Golden Goal von Ilhan Mansiz den Siegeszug der Afrikaner stoppen.

Damals wie heute ist Aliou Cissé Teil der senegalesischen WM-Delegation. 2002 war er Kapitän, 2018 ist er Trainer des Senegal. Und auch diesmal winkt die K.o.-Runde.

Mit Polen schockten Sadio Mané & Co. gleich im ersten Turnierspiel einen Favoriten (2:1) und hatten auch Japan am Rande einer Niederlage (2:2). Nun reicht den Löwen von Teranga ein Unentschieden zum Einzug ins Achtelfinale.

Kolumbien bei der WM 2018: Es zählt nur ein Sieg

Dort wollen auch die Kolumbianer nach Abpfiff der Partie gegen den Senegal stehen. Die Überraschung der WM 2014 war zusammen mit den Polen der Gruppenfavorit der Gruppe H - und stand nach der Niederlage gegen Japan (1:2) im WM-Auftaktspiel schon mit dem Rücken zum Wand.

Nach dem Remis zwischen Japan und dem Senegal war klar: Polen oder Kolumbien, wenn einer gewinnt, ist der andere raus. Kolumbien hatte Druck - und hielt stand. Mit 3:0 schlugen die „Cafeteros“ die Europäer und haben nun ein Endspiel gegen den Senegal.

Vor allem die Offensive um James Rodriguez vom FC Bayern München und Monegasse Falcao zündete im zweiten Gruppenspiel. Allerdings zeigte sich auch die Defensive mit Barca-Talent Yerry Mina und Arsenal-Keeper David Ospina sattelfest. Fairerweise muss man aber erwähnen, dass die „Cafeteros“ gegen Japan auch beinahe das gesamte Spiel über in Unterzahl agieren mussten, weil Carlos Sánchez schon nach drei Minuten die Rote Karte gesehen hatte.

Senegal gegen Kolumbien bei der WM 2018: Ausgangslage und Szenarien

Weiterkommen können beide Mannschaften, auch zusammen. Allerdings unterscheiden sich die Ausgangslagen beider Teams doch erheblich.

Der Senegal ist bei einem Sieg oder Unentschieden in jedem Fall für die K.o.-Runde qualifiziert. Den Gruppensieg haben die „Löwen von Teranga“ aber nicht in der eigenen Hand.

Japan ist aktuell punkt- (4) und torgleich (4:3) mit den Afrikanern. Weil das direkte Duell unentschieden endete, könnte am Ende sogar die Fair-Play-Wertung entscheiden. Hier liegt Japan vor dem letzten Spiel vor dem Senegal (3 zu 5 gelbe Karten).

Somit könnte den Senegalesen sogar eine Niederlage zum Weiterkommen reichen, wenn Japan zeitgleich höher verliert bzw. bei derselben Tordifferenz weniger Tore schießt (z.B. 1:2-Niederlage Senegal bei 0:1-Niederlage Japan).

Verliert Japan mit demselben Ergebnis wie der Senegal, können die Afrikaner nur hoffen, dass Japan mehr Gelbe Karten sieht und den Vorsprung von zwei Verwarnungen in der Fair-Play-Wertung „verfoult“.

WM 2018: Kolumbien hilft nur ein Sieg - oder Polen

Kolumbien reicht dagegen ein Sieg für den Einzug ins Achtelfinale. Weil Kolumbien (3) aktuell einen Punkt weniger als Japan (4) hat, dürften die Asiaten nicht gewinnen, damit Kolumbien die Gruppe als Erster beenden kann.

Bei einem Unentschieden ist der Senegal definitiv vor Kolumbien, das dann hoffen muss, dass Polen Japan schlägt. Ist das der Fall, steht Kolumbien im Achtelfinale, weil die eigene Tordifferenz (4:2) schon vor Anpfiff der letzten Gruppenspiele besser ist als die von Japan (4:3).

Somit könnten bei einem Unenstschieden sowohl der Senegal als auch Kolumbien weiterkommen. Voraussetzung dafür ist jedoch eine japanische Niederlage gegen die bereits ausgeschiedenen Polen.

Senegal gegen Kolumbien: WM 2018 heute live im Free-TV bei der ARD 

Eine Freundschaftsspiel Senegal gegen Kolumbien würde wohl im deutschen Fernsehen nicht übertragen werden. Da es sich aber um ein WM-Spiel handelt, noch dazu um ein nicht ganz unbedeutendes, sind die öffentlich-rechtlichen Sender natürlich am Start - wie übrigens bei allen 64 Spielen der WM 2018 in Russland.

Am Donnerstag, den 28. Juni, ist wieder die ARD dran, weil am Mittwoch das ZDF live aus Russland berichten durfte. Beim Ersten sehen sie die Partie Senegal gegen Kolumbien live, während das Parallelspiel zwischen Japan und Polen auf ARD ONE übertragen wird.

Das Erste beginnt seine Berichterstattung um 15.05 Uhr. Moderator Alexander Bommes führt Sie durch die Vorberichte und wird dabei von Experte Thomas Hitzlsperger unterstützt. Wenn um 16 Uhr der Anpfiff erfolgt, übernimmt Gerd Gottlob und kommentiert Senegal gegen Kolumbien.

Bei spielentscheidenden Szenen schaltet das Erste zur Partie Japan gegen Polen auf ONE um. Wie Sie ONE empfangen können, lesen Sie hier.

Senegal gegen Kolumbien: WM 2018 heute im Live-Stream der ARD

Sie wollen die Partie Senegal gegen Kolumbien auf keinen Fall verpassen, können diese aber aus welchen Gründen auch immer nicht im TV verfolgen? Kein Problem, wenn Sie Zugriff auf das Internet haben.

Das Erste zeigt die Begegnung im Live-Stream. Dazu müssen sie lediglich einen der gängigen Webbrowser auf ihrem Gerät haben und schon können losstreamen und Senegal gegen Kolumbien live verfolgen.

Auch für mobile Endgeräte gibt es eine Alternative, die es ermöglicht die Partie ganz unkompliziert live zu sehen. Dazu müssen Sie nur die ARD-Mediathek-App auf ihr Tablet oder Smartphone herunterladen. Die App gibt es entweder im Google Play Store (für Android-Geräte) oder bei iTunes (für Apple-Geräte).

Hinweis: Wenn sie ein Live-Streaming-Angebot nutzen möchten, empfiehlt es sich auf eine eine stabile WLAN-Verbindung achten. Ihr mobiles Datenvolumen könnte sonst schnell aufgebraucht sein. Im Worst Case kommen dann sogar hohe Zusatzkosten auf Sie zu.

Senegal gegen Kolumbien: WM 2018 heute NICHT live im Pay-TV bei Sky

Sky hat Rechte an der Fußball-WM 2018 erworben. Über seinen Sender Sky Sport UHD überträgt der Pay-TV-Sender aus Unterföhring insgesamt 25 Spiele der WM 2018 in Russland in Ultra High Definition.

Sky hat sich aber gegen eine Übertragung der Partie Senegal gegen Kolumbien entschieden. Stattdessen läuft auf Sky Sport UHD das Duell um den Gruppensieg in Gruppe G zwischen Belgien und England. Ab 19.45 Uhr ist der Pay-TV-Sender hier live dabei.

Senegal gegen Kolumbien: WM 2018 heute im Live-Stream im Ausland sehen

Live-Streaming auf der Skihütte, am Strand oder während einer Reise ist kein Problem, wenn man mit dem Internet verbunden ist. Das Problem dabei ist ein anderes: Die Nutzung von Live-Streams. Der Zugriff auf bestimmte Streams ist nämlich nicht von überall problemlos möglich.

Aus diesem Grund erließ die EU vor kurzem eine Verordnung, die viele User von Streaming-Diensten freute: Bezahlpflichtige Streaming-Anbieter zu denen unter anderem Amazon Prime, Sky und Netflix müssen zukünftig garantieren, dass EU-Bürger ihr Abonnement auch nutzen können, wenn Sie im europäischen Ausland unterwegs sind.

Ein Problem löst das aber nicht. Die Mediatheken öffentlich-rechtlicher Sender wie ZDF und ARD bleiben im Ausland gesperrt. Der Grund ist, dass Gratis-Streaming-Dienste von der EU-Regelung ausgenommen sind.

Nur Streaming-Angebote, bei denen man einen eigenes Profil erstellen muss, um sie zu nutzen, müssen den Dienst freigeben. Dieser eigene Account ist die Voraussetzung, um erkennen zu können, aus welchem Land ein User zugreift. Nur dann kann der User dem Land, für das der Streaming-Anbieter Rechte erworben hat, zugeordnet werden. Das ist beispielsweise bei den Mediatheken von ARD und ZDF nicht der Fall, weil dort die Notwendigkeit, sich einen eigenen Account zuzulegen, nicht besteht.

Allerdings ist die länderspezifische Sperre von bestimmten Inhalten, mit Fachbegriff Geoblocking genannt, bei weitem keine unüberwindbare Hürde. Entscheidend ist die IP-Adresse des Users, die einem Live-Stream-Anbieter dabei hilft, zu erkennen, aus welchem Land ein Nutzer kommt. Konkret: Wer keine deutsche IP-Adresse hat, wird bei deutschen Streams geblockt!

Viele Nutzer von Live-Streaming-Angeboten umgehen dieses Geoblocking aber ganz unkompliziert, indem sie ein sogenanntes Virtual Private Network, kurz VPN, einrichten. Das ermöglicht zum Beispiel der Dienst Hotspot Shield. Dem User wird so eine IP-Adresse zugewiesen, die aus dem Land stammt, aus dem der Live-Stream übertragen wird. Möchten Sie also einen deutschen Stream nutzen, erhalten Sie eine IP-Adresse aus Deutschland. Weitere Angebote, mit denen Sie Geoblocking umgehen können, sind IPVanish, vyprVPN oder Hide My Ass. 

Wer lieber von mobilen Endgeräten, wie Tablet oder Smartphone, auf Live-Streams zugreift, kann das Geoblocking über sogenannte Proxy-Apps umgehen. Hier sind VPN One Click, Proxy Droid oder Faceless die Dienste, die am häufigsten genutzt werden.

Darf man Geoblocking eigentlich legal umgehen oder mache ich mich damit möglicherweise strafbar? Wir haben für Sie zusammengefasst, wie ein Rechtsanwalt das Geoblocking aus juristischer Sicht beurteilt.

Senegal gegen Kolumbien: WM 2018 heute im kostenlosen Live-Stream 

Meistens gibt es bei internationalen Fußballspielen Live-Streams im World Wide Web, so wahrscheinlich auch zur Begegnung zwischen dem Senegal und Kolumbien bei der WM 2018.

Allerdings bringen solche Angebote oft einige Nachteile mit sich. Die Qualität von Bild und Ton kann ein gutes Stück schlechter sein, als viele Zuschauer es gewohnt sind. Statt Fußball in High Definition könnten Ihnen dann pixelige Flimmerbilder blühen.

Der Kommentar ist meist nicht in der Sprache verfügbar, die sie sich wünschen. Ebenso besteht die Gefahr, sich durch Werbe-Pop-Ups Malware oder andere Viren einzufangen.

Der Europäische Gerichtshof hat 2017 ein Urteil gefällt, in dem es um kostenlose Live-Streaming-Angebote. Dabei wurden viele Streams als illegal eingestuft. Wir raten Ihnen daher von der Nutzung solcher Angebote ab. Stattdessen legen wir Ihnen einen Blick in unsere Liste mit kostenlosen und legalen Streams ans Herz.

Senegal gegen Kolumbien: WM 2018 heute bei uns im Live-Ticker 

Wer die Partie zwischen dem Senegal und Kolumbien nicht im TV oder Live-Stream verfolgen kann, muss dennoch nicht auf Live-Informationen verzichten. Eine sehr gute Alternative ist derLive-Ticker zur WM 2018 von tz.de. Dort entgeht Ihnen absolut gar nichts und Sie sind sofort über jede entscheidende Aktion im Bilde. Nach Abpfiff können Sie die Partie außerdem im Ticker nachlesen.

Senegal und Kolumbien bei der WM 2018 in Russland

Senegal:

Datum

Begegnung

Ergebnis

19.06.2018

Polen - Senegal

1:2

24.06.2018

Japan - Senegal

2:2

Kolumbien:

Datum

Begegnung

Ergebnis

19.06.2018

Kolumbien - Japan

1:2

24.06.2018

Polen - Kolumbien

0:3

Fußball-WM 2018 in Russland: Spielplan, Stadien und Themenseite 

Sie hätten gerne eine Übersicht über alle Ergebnisse Gruppenkonstellationen und Szenarien, wer bei der WM 2018 in Russland weiterkommt und schon weiter ist? Bei uns können Sie alle Informationen zu Spielplan, Terminen, Ergebnissen, Gruppen sowie Kurzporträts der Austragungsorte nachschlagen. Der Spielplan der WM 2018 steht dort auch zum Download zur Verfügung. Den Überblick über alle Sendetermine bei der Fußball-Weltmeisterschaft bieten wir obendrein und sagen Ihnen außerdem, wo Sie welche Partie live sehen können. Welche Spieler in Russland für das DFB-Team im Einsatz sind, erfahren Sie in diesem Artikel. Alle aktuellen Nachrichten erfahren Sie außerdem auf unserer Themenseite zur Fußball-WM 2018 in Russland.

sh

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach Rückkehr von Anthony Modeste zum 1. FC Köln: Verein gibt traurige Nachricht bekannt
Nach Rückkehr von Anthony Modeste zum 1. FC Köln: Verein gibt traurige Nachricht bekannt
Neuer UEFA-Plan: Diese Reform könnte die Bundesliga ins Abseits stellen
Neuer UEFA-Plan: Diese Reform könnte die Bundesliga ins Abseits stellen
So endete Lazio Rom gegen Eintracht Frankfurt in der Europa League
So endete Lazio Rom gegen Eintracht Frankfurt in der Europa League
Champions League Achtelfinale: Das sind die Gegner der deutschen Teams
Champions League Achtelfinale: Das sind die Gegner der deutschen Teams

Kommentare