Runde der letzten Acht

WM 2018: So endete das Viertelfinale zwischen Uruguay gegen Frankreich

+
Oliver Giroud im Zweikampf mit Uruguays Verteidiger Martin Caceres.

WM 2018: Viertelfinale Uruguay gegen Frankreich heute live im TV und im Live-Stream. Das ZDF zeigt das Spiel heute im TV und im Stream in der ZDF Mediathek.

Update vom 14. Juli 2018: Schaffen die Kroaten die WM-Sensation? Machen die Franzosen den zweiten Weltmeister-Titel klar? Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Finale Frankreich gegen Kroatien bei der WM 2018 live im TV und im Live-Stream sehen können.

Update: Frankreich siegt gegen robustes Uruguay

Frankreich zieht zum dritten Mal in ein WM-Halbfinale ein und profitiert von einem Torwartfehler. Die Analyse finden Sie in unserem Spielbericht zum 0:2 zwischen Uruguay - Frankreich. Verfolgen Sie weiterhin zur WM 2018 und zum Viertelfinale zwischen Brasilien - Belgien in unserem WM-Live-Ticker.

Nischni Nowgorod - Die Lage bei dieser WM in Russland spitzt sich zu - oder um im Fußball-Jargon zu bleiben: das Teilnehmerfeld wird kleiner und kleiner. Mit Frankreich und Uruguay kämpfen zwei der noch acht verbliebenen Teams am Samstag im Viertelfinale um den Einzug in die nächste Runde. 

Welche der beiden Mannschaften am Samstag die Favoritenrolle zugeschrieben werden kann, ist schwer zu sagen. Klar, die Franzosen kommen mit einem von Stars und Talenten gespickten Aufgebot nach Nischni Nowgorod, doch konnten „Les Bleus“ bei dieser WM ihr schier unendliches Potenzial bisher nur selten auf den Platz bringen. 

Noch am gleichen Tag findet die Begegnung Brasilien gegen Belgien statt, damit entscheidet sich danach, gegen wen der Gewinner dieser Partie im Halbfinale spielen muss.

WM 2018: Frankreichs Mbappe mit Ausrufezeichen gegen Argentinien

Deutlich wurde diese Diskrepanz zwischen möglichem Leistungsvermögen der einzelnen Spieler und der tatsächlich gezeigten Leistung wohl vor allem in der Vorrunde. In der ersten Partie gegen Australien half den Franzosen ein spätes Eigentor der „Socceroos“ zum 2:1-Sieg, gegen Peru erkämpfte man sich ein 1:0 und im letzten Gruppenspiel folgte dann mit dem mauen 0:0 gegen Dänemark der bisherige spielerische Tiefpunkt. Die knapp 80.000 Zuschauer im Moskauer Luschniki-Stadion bestraften den Auftritt beider Mannschaften gegen Ende mit einem gellenden Pfeifkonzert. Doch den Franzosen war das egal, der Achtelfinal-Einzug war ihnen sicher und daher hätte man ja noch genug Zeit, um zu zaubern. 

Argentiniens Weg mit Lionel Messi ist im Achtelfinale zu Ende - im Hintergrund jubelt eine Traube französischer Spieler. 

Tatsächlich folgte dann im ersten K.o-Spiel gegen Argentinien die ganz große Show, die den armen Auftritt aus der Vorrunde in Vergessenheit rücken sollte. Insgesamt sieben Treffer und ein bis zum Schluss packendes Achtelfinale sah das frenetische Publikum in der Kasan-Arena. Zudem dürfte „Les Bleus“-Stürmer Kylian Mbappe an diesem Nachmittag ein paar tausend mehr Fans dazugewonnen haben. Der gerade mal 19-Jährige zeigte eine unfassbare Leistung und stellte auch einen Lionel Messi deutlich in den Schatten.

Bevor er in der 89. Minute unter tosendem Applaus ausgewechselt wurde, war er an drei der vier französischen Toren direkt beteiligt. Zunächst holte er den Elfmeter zur 1:0-Führung raus, nur um anschließend noch selbst zwei Treffer nachzulgegen. Ein beeindruckender Arbeitsnachweis für Mbappe - die Frage nach dem „Man of the match“ erübrigte sich. 

WM 2018: Für Uruguay ist alles möglich 

Schoss seine „Celeste“ mit zwei Treffern ins Viertelfinale: Uruguay-Stürmer Edison Cavani. 

Ob der Offensivkünstler von Paris St. Germain im Viertelfinale gegen Uruguay änhlich zum zaubern kommt, ist fraglich. Die „Urus“ legen bekanntlich - im Gegensatz zu Argentinien - den Fokus zunächst einmal auf die Defensive. Steht die Null hinten, so ist die halbe Ernte eingefahren, denn vorne sorgen die Top-Stürmer Luis Suarez und Edison Cavani für offensive Gefahr. So geschehen im Achtelfinale gegen Europameister Portugal. Eine konzentrierte Abwehr-Leistung zusammen mit zwei Toren von Cavani reichten schlussendlich aus, um Cristiano Ronaldo und seinem Portugal den Zahn zu ziehen.

Dennoch kam nach Abpfiff das Gefühl auf, dass „Le Celeste“ gegen Portugal am Rande ihrer maximalen Leistungsgrenze wandelte und besonders schön anzusehen war die Partie ohnehin nicht. Der Glauben an das Halbfinale scheint bei den stolzen „Urus“ trotzdem tief verankert zu sein. Klappt es auch gegen Frankreich mit dem Beton anrühren und bekommt die knochentrockene Abwehrreihe die französischen Ballkünstler in den Griff, so ist alles möglich. Das hat der bisherige Turnierverlauf eindrucksvoll bewiesen.  

WM 2018: Uruguay gegen Frankreich heute live im Free-TV beim ZDF

Die Übertragung des ersten Viertelfinals dieser Weltmeisterschaft zwischen Frankreich und Uruguay übernimmt das ZDF ab 15.05 Uhr. Moderator Oliver Welke und Experte Oliver Kahn melden sich wie gewohnt aus dem ZDF-Studio in Baden-Baden und stimmen auf das Spiel ein, das heute um 16 Uhr in Nischni Nowgorod angepfiffen wird. Kommentieren wird Oliver Schmidt. 

In der Halbzeit gibt es wie immer eine Dosis Nachrichten mit „heute Xpress“ - nach Abpfiff stürzen sich die beiden Ollis in die Nachberichterstattung und Analyse. Unterstützung bekommen Sie von Taktik-Guru Holger Stanislawski und Schiedsrichter-Experte Urs Meier. 

WM 2018: Uruguay gegen Frankreich heute im Live-Stream des ZDF

Wer nicht vor dem TV-Gerät gucken kann, hat die Möglichtkeit, auf den kostenlosen ZDF-Live-Stream zurückzugreifen. Der Stream kann via PC, Laptop, Tablet oder Smartphone in jedem beliebigen Internet-Browser empfangen werden. 

Für Tablet- und Smartphone-Nutzer bietet sich der kostenfrei Download der ZDF-Mediathek-App an - die App kann im Google-Play-Store (Android) und iTunes-Store (Apple) heruntergeladen werden. 

Hinweis: Live-Streams verbrauchen eine sehr hohe Datenmenge. Nutzen Sie daher beim Streamen eine stabile WLAN-Verbindung, andernfalls könnte das Daten-Kontingent Ihres Mobilfunkvertrags sehr schnell aufgebraucht sein. Sie surfen dann für den Rest des Monats mit gedrosselter Geschwindigkeit im Internet. Im schlimmsten Fall könnten sogar zusätzliche Kosten entstehen. 

Uruguay gegen Frankreich: Live-Stream des ZDF während der WM im Ausland empfangen

Für diejenigen, die sich in einem WM-Sommerurlaub befinden, dennoch Lust auf Fußball haben gibt es eine gute und eine schlechte Nachricht. Denn auf der einen Seite kann der ZDF-Live-Stream nicht im Ausland empfangen werden. Schuld daran ist das sogenannte Geoblocking, das verhindert, dass Nutzer außerhalb Deutschlands kostenlose Live-Stream-Angebote nutzen können. 

Es gibt jedoch eine Lösung, die auf VPN hört. Mit einem Virtual Private Network ist es möglich, im Ausland das Geoblocking zu umgehen, in dem man sich eine IP-Adresse aus dem gewünschten Land zuweisen lässt. Beliebte VPN-Dienste sind: IPVanish, vyprVPN oder Hide My Ass. Für Ihr Smartphone oder Tablet benötigen Sie eine Proxy-App. Dafür können Sie sich beispielsweise VPN One Click, Proxy Droid oder Faceless holen.

WM 2018: Uruguay gegen Frankreich heute im kostenlosen Live-Stream im Internet

In den Weiten des Internets finden sich auch alternative Live-Stream-Angebote. Die meisten dieser Streams führen gleich mehrere Haken mit sich. Denn in der Regel lassen Bild- und Tonqualität zu wünschen übrig und auch die vielen Werbe-Pop-Ups nerven bei der Nutzung. Desweiteren sind die meisten Stream-Angeboten auch nicht mit deutschen Kommentar versehen. 

Der größte Haken jedoch stellt das Urteil des Europäischen Gerichtshof dar, laut dem die Nutzung solcher Live-Streams mittlerweile illegal ist. Wir raten Ihnen daher, auf ausschließlich legale Stream-Angebote zurückzugreifen. Hierfür haben wir Ihnen eine Liste zur Orientierung erstellt. 

WM 2018: Uruguay gegen Frankreich bei uns heute im Live-Ticker

Falls Sie mehr auf das geschriebene Wort geben, dann begleiten Sie doch das Viertelfinale zwischen Frankreich und Uruguay bei uns im Live-Ticker. Wir informieren Sie über jede wichtige Szene und halten Sie auch vor und nach dem Spiel auf dem Laufenden mit allen News rund um die WM 2018 in Russland. 

WM 2018: Frankreich und Uruguay im direkten Vergleich - die letzten fünf Duelle 

Wettbewerb

Datum

Begegnung

Ergebnis

Freundschaftsspiel

5.6.2013

Uruguay - Frankreich

1:0

Freundschaftsspiel

15.8.2012

Frankreich - Uruguay

0:0

WM 2010

11.6.2010

Uruguay - Frankreich

0:0

Freundschaftsspiel

19.11.2008

Frankreich - Uruguay

0:0

WM 2002

6.6.2002

Frankreich - Uruguay

0:0

WM 2018: Das bringt der nächste Spieltag 

Am Samstag geht es bei dieser WM hochklassig weiter mit dem zweiten Viertelfinale dieses Turniers. Russland nimmt es mit Kroatien auf, nachdem der WM-Gastgeber sensationell Spanien aus dem Wettbewerb geworfen hat. Natürlich berichten wir auch von diesem Spiel in einem Live-Ticker. Außerdem trifft Schweden auf England.

Fußball-WM 2018 in Russland: Spielplan, Stadien und Themenseite

Wir haben für Sie eine eine Übersicht über alle Ergebnisse, Gruppenkonstellationen und Szenarien, wer bei der WM 2018 in Russland weiterkommt und schon weiter ist. Dort können Sie alle Informationen zu Spielplan, Terminen, Ergebnissen, Gruppen sowie Kurzporträts der Austragungsorte nachschlagen. Der Spielplan der WM 2018 steht dort auch zum Download zur Verfügung. 

Den Überblick über alle Sendetermine bei der Fußball-Weltmeisterschaft bieten wir obendrein und sagen Ihnen außerdem, wo Sie welche Partie live sehen können. Außerdem erfahren Sie alles über mögliche Rücktritte in der Nationalmannschaft. Alle aktuellen Nachrichten erfahren Sie außerdem auf unserer Themenseite zur Fußball-WM 2018 in Russland.

Interessieren Sie sich auch für Radsport? Erfahren Sie auf tz.de* wie Sie die 105. Auflage der Tour de France 2018 im Free-TV und im Live-Stream anschauen können.

kus

* tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen Digital Redaktionsnetzwerks.


Auch interessant

Meistgelesen

DFB-Pokal-Viertelfinale terminiert - Mit zwei schlechten Nachrichten für Bayern-Fans
DFB-Pokal-Viertelfinale terminiert - Mit zwei schlechten Nachrichten für Bayern-Fans
Boateng debütiert im Camp Nou - Nach dem Spiel gibt es ein böses Erwachen
Boateng debütiert im Camp Nou - Nach dem Spiel gibt es ein böses Erwachen
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream
Spielplan der Champions League 2018/2019: Alle Termine und Ergebnisse
Spielplan der Champions League 2018/2019: Alle Termine und Ergebnisse

Kommentare