Die Bilder vom Flughafen

Katerstimmung nach WM-Aus: DFB-Team reist mit ernsten Mienen aus Russland ab

Abreise des DFB-Teams nach WM-Aus.
1 von 13
Nach dem Aus bei der WM 2018 ist die deutsche Nationalmannschaft am Donnerstag aus Russland abgereist.
Abreise des DFB-Teams nach WM-Aus.
2 von 13
Nach dem Aus bei der WM 2018 ist die deutsche Nationalmannschaft am Donnerstag aus Russland abgereist.
Abreise des DFB-Teams nach WM-Aus.
3 von 13
Nach dem Aus bei der WM 2018 ist die deutsche Nationalmannschaft am Donnerstag aus Russland abgereist.
Abreise des DFB-Teams nach WM-Aus.
4 von 13
Nach dem Aus bei der WM 2018 ist die deutsche Nationalmannschaft am Donnerstag aus Russland abgereist.
Abreise des DFB-Teams nach WM-Aus.
5 von 13
Nach dem Aus bei der WM 2018 ist die deutsche Nationalmannschaft am Donnerstag aus Russland abgereist.
Abreise des DFB-Teams nach WM-Aus.
6 von 13
Nach dem Aus bei der WM 2018 ist die deutsche Nationalmannschaft am Donnerstag aus Russland abgereist.
Abreise des DFB-Teams nach WM-Aus.
7 von 13
Nach dem Aus bei der WM 2018 ist die deutsche Nationalmannschaft am Donnerstag aus Russland abgereist.
Abreise des DFB-Teams nach WM-Aus.
8 von 13
Nach dem Aus bei der WM 2018 ist die deutsche Nationalmannschaft am Donnerstag aus Russland abgereist.

Die Mannschaft ist am Donnerstagmittag aus Russland abgereist. Am Flughafen machten die DFB-Stars ernste Gesichter.

Moskau - Auch die Heimreise der deutschen Nationalmannschaft von der WM ist nicht nach Plan verlaufen. Die Sondermaschine der DFB-Auswahl konnte am Donnerstag erst mit Verspätung aus Moskau abheben. Weil das Flugzeug noch beladen wurde, ging es mit einer Verzögerung von fast 90 Minuten vom Flughafen Wnukowo Richtung Frankfurt. Am Vorabend war das Team durch das 0:2 gegen Südkorea vier Jahre nach dem Titelgewinn erstmals in der Gruppenphase einer WM gescheitert.

Die Wartezeit bis zum Abflug nutzten DFB-Präsident Reinhard Grindel, Bundestrainer Joachim Löw, Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff und Kapitän Manuel Neuer zu intensiven Gesprächen in den ersten Reihen des Flugzeugs. Löws Zukunft ist noch offen, eine Entscheidung soll erst in den kommenden Tagen getroffen werden. Der Vertrag des 58-Jährigen läuft noch bis zur WM 2022 in Katar.

Alle Infos rund um die WM 2018 finden Sie im News-Ticker.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Fußball
Hoffenheim verpasst Premierensieg: 2:2 gegen Donezk
Hoffenheim verpasst Premierensieg: 2:2 gegen Donezk
Fußball
Leipzig im ersten RB-Duell vorgeführt: 2:3 gegen Salzburg
Leipzig im ersten RB-Duell vorgeführt: 2:3 gegen Salzburg
Fußball
Sensation in Marseille: Eintracht gewinnt mit 2:1
Sensation in Marseille: Eintracht gewinnt mit 2:1
Fußball
Enttäuschung bei Schalke nach 1:1 gegen Porto
Enttäuschung bei Schalke nach 1:1 gegen Porto

Kommentare